heading

Noctuas CPU Kühler der DX-Serie sind seit Jahren die erste Wahl, wenn es um leise Premium-Kühllösungen für Intel Xeon Prozessoren geht. Der NH-U14S DX-3647 verfügt über eine größere, speziell angepasste Kontaktfläche und unterstützt LGA3647 Plattformen in Square- und Narrow-Bauweise. Mit seinem auf dem bewährten NH-U14S basierenden 140mm Kühlkörper und Noctuas vielfach ausgezeichnetem, über PWM regelbaren NF-A15 140mm Lüfter kombiniert er maximale Kühlleistung und hervorragende Akustik. Komplettiert wird das rundum hochwertige Gesamtpaket des NH-U14S DX-3647 durch das professionelle SecuFirm2™ Montagesystem sowie die vorapplizierte NT-H1 Wärmeleitpaste – eine echte Premium-Lösung zur leisen Kühlung von LGA3647-basierten Xeon Workstations und Servern.

Bitte beachten Sie, dass es sich beim NH-U14S DX-3647 um eine dedizierte Version für den Intel LGA3647 Sockel handelt. Aufgrund der maßgeschneiderten, größeren Kontaktfläche kann der Kühler nicht auf anderen Sockeln verwendet werden und ist nicht mit Noctuas Standard-Montagesystemen kompatibel.
Details
DX-Serie für Intel Xeon

DX-Serie für Intel Xeon

Noctuas 2008 begründete DX-Serie hat sich zu einer etablierten Referenz entwickelt, wenn es um leise, hochwertige Luftkühler für Intel Xeon Prozessoren geht. Dank ihrer überlegenen akustischen Effizienz eignen sie sich ideal für Workstations und Server in lärmsensitiven Umgebungen (z.B. Audio/Video-Produktion, Content Creation, technische Konstruktion, etc.).
Maßgeschneidert für LGA3647

Maßgeschneidert für LGA3647

Die neuen DX-3647 Modelle sind dedizierte, maßgeschneiderte Lösungen für Intels professionelle LGA3647 Plattform: Perfekt für Skylake-SP basierte Xeon Scalable CPUs (Platinum, Gold, Silver oder Bronze, Purley Serie) und Xeon-Phi Prozessoren (Code-Namen Knight’s Landing oder Knight’s Mill)!
Vergrößerte Kontaktfläche

Vergrößerte Kontaktfläche

Die Vollkupfer-Kontaktfläche der DX-3647 Version ist mit 70x56mm mehr als doppelt so groß wie jene des Standard-Modells. Sie wurde speziell für die übergroßen Heatspreader (IHS) von Intels LGA3647-basierten Prozessoren angepasst und ermöglicht einen optimalen Wärmeübergang von der CPU zum Kühlersockel und weiter über die Heatpipes zu den Kühlrippen.
Unterstützung für LGA3647 Sockel in Square- und Narrow-Bauform

Unterstützung für LGA3647 Sockel in Square- und Narrow-Bauform

Das SecuFirm2™ Montagesystem des Kühlers beinhaltet zwei Paar unterschiedliche Montagewinkel, um sowohl die Square- als auch die Narrow-Bauform des LGA3647 Sockels zu unterstützen. Dank der vormontierten Schrauben und mitgelieferten Prozessor-Clips (Square und Narrow ohne Omni-Path Fabric-Schnittstelle, mit Fabric-Anschluss auf Anfrage) gestaltet sich die Montage einfach, zügig und zuverlässig.
140mm Format für maximale Kühlleistung

140mm Format für maximale Kühlleistung

Mit sechs Heatpipes, einer Dissipationsfläche von mehr als 6000cm² und dem großformatigen NF-A15 140mm Lüfter erzielt der NH-U14S DX-3647 eine überlegene Kühlleistung. Das macht ihn zu einer hervorragenden Wahl für Xeon-basierte High-End-Workstations, die trotz extremer Anwendungsleistung nahezu lautlos agieren sollen.
NF-A15 140mm Premium-Lüfter

NF-A15 140mm Premium-Lüfter

Mit Noctuas AAO-Rahmensystem und fortschrittlichen aerodynamischen Konstruktionsmaßnahmen wie Flow Acceleration Channels hat sich der NF-A15 rasch als einer der besten 140mm Lüfter am Markt etabliert.
PWM Unterstützung

PWM Unterstützung

Der renommierte NF-A15 Premium-Lüfter des NH-U14S DX-3647 unterstützt PWM für bequeme automatische Geschwindigkeitsregelung durch das Mainboard. So kann der Lüfter bei niedrigerer Belastung nahezu lautlos laufen und dreht nur dann hoch, wenn es wirklich notwendig ist.
Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb

Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb

Für Anwender, die durch einen zweiten NF-A15 Lüfter im Push/Pull-Betrieb noch bessere Leistung erzielen möchten, wird der NH-U14S mit speziellen Lüfterklammern und einem zusätzlichen Set Anti-Vibrations Pads ausgeliefert. Diese ermöglichen es, den hinteren Lüfter um 5mm abzusetzen und so im Doppellüfterbetrieb eine bessere Akustik zu erzielen.*
Vorapplizierte NT-H1 Wärmeleitpaste

Vorapplizierte NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand und hervorragende Langzeitstabilität bietet. Dass die Paste bereits auf der Kontaktfläche vorappliziert ist, garantiert eine optimale Schichtstärke und spart wertvolle Zeit bei der Montage. Perfekt für Systemintegratoren!
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Dieser Tradition folgend ist auch der NH-U14S DX-3647 exzellent verarbeitet und wie alle Noctua Lüfter verfügt der mitgelieferte NF-A15 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden. Das gesamte Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NH-U14S DX-3647
Allgemein
Hinweise und Warnungen
Bitte beachten Sie, dass es sich beim NH-U14S DX-3647 um eine dedizierte Version für den Intel LGA3647 Sockel handelt. Aufgrund der maßgeschneiderten, größeren Kontaktfläche kann der Kühler nicht auf anderen Sockeln verwendet werden und ist nicht mit Noctuas Standard-Montagesystemen kompatibel.
Kühler-Spezifikationen
Intel Xeon LGA3647
Höhe (ohne Lüfter)
165 mm
Breite (ohne Lüfter)
150 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
52 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
797 g
Höhe (mit Lüfter)
165 mm
Breite (mit Lüfter)
150 mm
Tiefe (mit Lüfter)
78 mm
Gewicht (mit Lüfter)
957 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
140x150x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 140x140x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 120x120x25
Lieferumfang
  • NF-A15 PWM Premium Lüfter
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste (Vorapplizierte)
  • SecuFirm2™ Montage-Kit für LGA3647
  • Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb
  • Noctua Case-Badge aus Metall
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
Noctua NF-A15 PWM
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 RPM
Max. Geräuschentwicklung
24,6 dB(A)
Leistungsaufnahme
1,56 W
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-U14S DX-3647
15.08.2018 // GreenTechReviews.ru
test.gif

NH-U14S DX-3647 Testbericht

Noctua NH-U14S DX-3647 является самым тихим кулером из тройки доступных вариантов. Конечно, он самый массивный, но именно благодаря этому мы можем использовать один тихий вентилятор, добившись минимального уровня шума – при максимальной скорости работы его не слышно, а при автоматическом управлении (800-900 об/мин) его не услышать даже наклонившись к системе в упор. Что касается эффективности, то она примерно равна NH-U12S DX-3647. Отличия заключаются в габаритах и в количестве вентиляторов, что и позволяет добиться равной эффективности. Если не брать во внимание габариты, то NH-U14S DX-3647 тише, даже если сравнивать максимальные обороты флагмана и автоматическое управление вентиляторами NH-U12S DX-3647.
Testurteil: "Как итог – при наличии достаточного места в корпусе, NH-U14S DX-3647 охладит любой существующий процессор LGA3647, сохранив полную тишину в комнате." (Солонин Владимир, GreenTechReviews.ru)
11.08.2018 // ServeTheHome.com
test.gif

NH-U14S DX-3647 Testbericht

Noctua broke the mold with their new NH-U14S DX-3647 cooler. It can handle both narrow and square sockets with Noctua’s SecuFirm2 mounting system, and the oversized NF-A15 PWM fan excels at keeping the heatsink cool and makes little noise. If you are building a high-end Intel Xeon Scalable workstation for yourself or for your clients, you should look at these coolers. Undoubtedly the Noctua NH-U14S DX-3647 heatsink is massive compared to most LGA3647 heatsinks. As a result, it will not fit most standard 4U workstation cases. We could not install the DX-3647 in our testing workstation based on a Supermicro SC747. This is a 4U workstation case as the NH-U14S is too tall. Our main workstation based on a Thermaltake Core X9 which is oversized for most users, it does handle the DX-3647 and has plenty of space left over.
Testurteil: "If you are using an Intel Xeon Scalable workstation and need an efficient cooler, the Noctua NH-U14S DX-3647 will maintain class leading temperatures while minimizing noise." (William Harmon, ServeTheHome.com)
24.07.2018 // XtremeSystems.org
test.gif

NH-U14S DX-3647 Testbericht

Noctua does it again. For people wanting to keep it simple, air cooling is about as simple as it gets. All three coolers from Noctua are very capable and allow flexibility for different case constraints. The combination of Noctua’s easy installation process plus top end performance makes the DX-3647 line of collers for LGA3647 platform an amazing choice for the first time builder or established enthusiast. You would be hard pressed to find a better tower cooler option in this range with this combination of performance, style, and operating noise levels. When you get to the point of making a choice on your cooling solution for your new LGA3647 platform, you really cannot go wrong with the DX-3647 Coolers. They have got enough technology built in to make your head spin, runs dead silent, looks great, fixes one of the greatest cooling challenges, and comes with a six-year warranty to make sure you are happy with your purchase in the long term. The suggested retail prices are as follows:
Testurteil: "Noctua does it again... You would be hard pressed to find a better tower cooler option in this range with this combination of performance, style, and operating noise levels." (Ambrosidou Nat, XtremeSystems.org)
04.07.2018 // Phoronix.com
test.gif

NH-U14S DX-3647 Testbericht

The SNK-P0068APS4 led to an average temperature of 31C at its full fan-speed while the Noctua NH-D9 DX-3647 4U had an average temperature of 23.5C with its fans at their full speed or 38.8C when using the automatic fan control enabled via the BIOS. The minimum and maximum core temperatures were also aligned with expectations. The Noctua heatsink did a nice job of allowing this Intel Xeon Silver CPU to run extremely cool inside this 4U chassis even at full load.
Testurteil: "From compiling the Linux kernel to running Python scripts to the many other workloads tested, the Noctua Xeon Scalable 4U heatsink was doing a great job at keeping the system running cool, especially at full-speed but even with the automatic fan control it was doing a great job. Even at full-speed, the NF-A9 fans were barely audible outside of the steel Rosewill 4U chassis, especially if you are running multiple systems in the room." (Michael Larabel, Phoronix.com)

Sie können das Produkt entweder bei lokalen Vertriebspartnern oder direkt über unsere offiziellen Shops auf Amazon und eBay beziehen:



Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

eBay.com
eBay.de

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Läuft der mit Noctua Kühlern mitgelieferte NF-A15 PWM mit einer unterschiedlichen Geschwindigkeit (1500rpm) als das Retail-Modell (1200rpm)?

Ja, der mit unseren Kühlern mitgelieferte NF-A15 PWM ist mit 1500rpm spezifiziert (Details siehe Kühler-Spezifikationen), wohingegen die Retail-Version mit 1200rpm spezifiziert ist (Details siehe Lüfter-Spezifikation). Die 1200rpm Retail-Version eignet sich in Kombination mit der 1500rpm-Version der Kühler ideal für Doppellüfter-Konfigurationen, da die Kombination von 1500 und 1200rpm-Version eine bessere Balance von Leistung und Laufruhe bietet als die Kombination von zwei 1500rpm Modellen. Auf Dual-Tower Kühlern wie dem NH-D15S empfehlen wir, die 1500rpm-Version in der Mitte und die 1200rpm-Version an der Front zu montieren. Auf Single-Tower Kühlern wie dem NH-U14S empfehlen wir, die 1500rpm-Version vorne und die 1200rpm-Version hinten zu montieren. Das mit dem Retail-Modell mitgelieferte NA-YC1 Y-Kabel kann verwendet werden, um beide Lüfter an einem PWM-Anschluss zu regeln. Dabei skalieren die Lüfter individuell entsprechend dem eingehenden PWM Signal, d.h. sie laufen z.B. bei 100% Duty Cycle mit 1500/1200rpm, bei 50% Duty Cycle mit 750/600rpm, etc. Die Drehzahldifferenz hilft sowohl bei 100% als auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten, Resonanzphänomene zu reduzieren und somit ein bestmögliches Verhältnis von Leistung und Laufruhe zu erzielen.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Sind Sie unsicher, welchen Kühler sie kaufen sollen? Unsere detaillierte Kaufberatung für Lüfter und Kühler hilft Ihnen dabei, das am besten geeignete Modell zu finden.

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Bitte entnehmen Sie unseren TDP Richtlinien, welcher Kühler bei einer gewissen Bauhöhe die beste Kühlleistung bietet.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, durch manuelles anpassen der Grenzwerte mit Tools von Drittherstellern wie etwa IPMItool oder IPMIutil, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist. Bitte beachten Sie, dass Modifikationen durch Tools von Drittherstellern auf eigene Verantwortung erfolgen..

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unserer CPU-Kompatibilitätsliste.

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Einige Mainboards zeigen einen CPU Fan Error an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine gewisse Schwelle (z.B. 900rpm) fällt. Falls Sie den Lüfter unter dieser Geschwindigkeit (z.B. mittels des mitgelieferten U.L.N.A.) betreiben wollen, passen Sie bitte im BIOS den Grenzwert an oder deaktivieren Sie CPU Fan Error Warnungen.

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Abhängig vom verwendeten Gehäuse, der Grafikkarte sowie dem Mainboard kann es bei mittels Riser-Karten in vertikaler Position installierten PCIe Karten zu Kompatibilitätsproblemen mit CPU Kühlern kommen. Ob es zu Problemen kommt, hängt von der exakten Position der Karte (bedingt durch das Gehäuse und/oder optionale Halterahmen für vertikale GPU Montage), der Breite der Karte sowie der Position des CPU Sockels am Mainboard ab. Um sicher zu gehen, dass ausreichend Platz für den Kühler vorhanden ist, messen Sie bitte die Distanz zwischen der Mitte des CPU Sockels und der Oberkante der PCI Karte.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!