heading

Der 120mm Premium-Kühler NH-U12A bildet die neueste, fünfte Generation von Noctuas vielfach ausgezeichneter NH-U12 Serie. Um noch mehr Performance aus dem 120mm Formfaktor herausholen zu können, ist er mit zwei Exemplaren des besonders leisen Flaggschiff-Lüfters NF-A12x25 PWM ausgestattet und verfügt über einen komplett neu entwickelten Kühlkörper mit 7 Heatpipes und mehr Oberfläche für noch bessere Wärmeabgabe. Auf diese Weise kann der NH-U12A mit vielen 140mm CPU Kühlern konkurrieren, bietet zugleich aber die Gehäuse- und PCIe-Kompatibilität der 120mm Klasse. Abgerundet wird das rundum hochwertige Gesamtpaket durch das bewährte SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem, Noctuas renommierte NT-H1 Qualitäts-Wärmeleitpaste sowie volle 6 Jahre Herstellergarantie. Seine erstklassige Kühlleistung, hervorragende Kompatibilität und exzellente Laufruhe machen den NH-U12A zu einer echten Premium-Lösung für höchste Ansprüche!

Details
Vielfach ausgezeichnete NH-U12 Serie

Vielfach ausgezeichnete NH-U12 Serie

Noctuas 2005 eingeführte NH-U12 Serie hat mehr als 600 Auszeichnungen und Empfehlungen führender internationaler Hardware-Webseiten und -Magazine erhalten. Der NH-U12A ist das neueste Modell dieser prestigeträchtigen Serie, die sich als Referenz für leise 120mm Kühler in Premium-Qualität etabliert hat.
140mm Leistung, 120mm Baugröße

140mm Leistung, 120mm Baugröße

Dank der komplett überarbeiteten, nochmals optimierten 7-Heatpipe-Konstruktion, 37% mehr Finnenoberfläche im Vergleich zum NH-U12S sowie dem neuen, zukunftsweisenden NF-A12x25 Lüfter in einer Push/Pull Dual-Konfiguration kann der NH-U12A nicht nur neue Bestmarken in der 120mm Klasse setzen, sondern auch mit vielen 140mm Modellen mithalten bzw. diese sogar überflügeln.
100% RAM Kompatibilität auf LGA115x und AM4

100% RAM Kompatibilität auf LGA115x und AM4

Dank seiner asymmetrischen Bauweise ragt der NH-U12A auf Intel LGA115x und AMD AM4 Mainboards nicht über die RAM Slots. Damit ist nicht nur ein einfacher Zugriff auf die Speichermodule garantiert, sondern auch 100% Kompatibilität mit hohen Heat-Spreadern gewährleistet. Auf LGA2066 sollten Module mit maximal 42mm Bauhöhe verwendet werden, da der hintere Lüfter über die Speicherbänke links des Sockels ragt.*
Klassische 120mm Tower-Bauform für beste Gehäuse- und PCIe-Kompatibilität

Klassische 120mm Tower-Bauform für beste Gehäuse- und PCIe-Kompatibilität

Mit einer Bauhöhe von 158mm ist der NH-U12A kompakt genug, um problemlos in die meisten modernen Tower-Gehäuse zu passen. Durch die Breite von 125mm (inkl. Lüfter und Lüfterklammern) ragt der Kühler auf den meisten ATX oder Micro-ATX Mainboards nicht über den obersten PCIe-Slot, sodass für beste Kompatibilität mit Multi-GPU Systemen gesorgt ist.
120mm Dual-Belüftung mit NF-A12x25

120mm Dual-Belüftung mit NF-A12x25

Der NF-A12x25 ist ein hochoptimierter 120mm Lüfter der nächsten Generation, der dank innovativer aerodynamischer Konstruktionsmaßnahmen neue Bestmarken in Sachen Silent-Kühlleistung setzt. Die Verwendung dieses Spitzenlüfters in einer Push/Pull Dual-Konfiguration ist einer der Schlüsselfaktoren für die überlegene Kühlleistung und akustische Effizienz des NH-U12A.
PWM Unterstützung und Low-Noise-Adapter

PWM Unterstützung und Low-Noise-Adapter

Die mit dem NH-U12A ausgelieferten NF-A12x25 120mm Lüfter unterstützen PWM für bequeme automatische Geschwindigkeitsregelung durch das Mainboard: Volle Leistung unter Last, praktisch unhörbar im Leerlauf. Zusätzlich kann die Maximalgeschwindigkeit mittels der mitgelieferten Low-Noise-Adapter von 2000 auf 1700rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen.
SecuFirm2™ Multi-Sockel Montagesystem

SecuFirm2™ Multi-Sockel Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und einfache Installation entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-U12A unterstützt Intel LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156) und LGA20xx (LGA2066, LGA2011-3, LGA2011-0) sowie AMD AM4, AM3(+), AM2(+), FM1 und FM2(+). Es ist einfach zu installieren, sorgt für optimalen Anpressdruck und bietet auch bei intensivem Gebrauch über viele Jahre eine perfekte Funktion.
Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Dank Noctuas SecuFirm2™ Ökosystem kann der NH-U12A mit dem optionalen, kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten – so ist der NH-U12A eine sichere Langzeitinvestition!
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint. Als beliebte Wahl bei Übertaktern und Enthusiasten rund um den Globus ist NT-H1 zu einem etablierten Standard für Premium-Wärmeleitpasten geworden.
Verlötung von Heatpipes und Kühlrippen

Verlötung von Heatpipes und Kühlrippen

Bei vielen Kühlern werden Kühlrippen und Heatpipes durch ein einfaches Pressverfahren verbunden. Aufgrund der thermischen Wechselbeanspruchung sowie der unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten von Kupfer und Aluminium kann sich diese Verbindung über die Jahre lockern, was zu Leistungsverlusten führt. Beim NH-U12A sind Kühlrippen und Heatpipes hingegen verlötet, was einen besseren und über viele Jahre stabilen Wärmeübergang ermöglicht.
6 Jahre Garantie

6 Jahre Garantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Dieser Tradition folgend ist auch der NH-U12A exzellent verarbeitet und wie alle Noctua Lüfter verfügen die mitgelieferten NF-A12x25 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden. Das gesamte NH-U12A Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
* In Gehäusen, die mehr als 158mm Freiraum für CPU Kühler bieten, kann der hintere Lüfter höher montiert werden, um Platz für Speichermodule mit einer Bauhöhe von über 42mm zu schaffen.
NH-U12A
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156, LGA2011, LGA2066 and AMD AM4, AM3(+), AM2(+), FM1, FM2(+)
Höhe (ohne Lüfter)
158 mm
Breite (ohne Lüfter)
125 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
58 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
760 g
Höhe (mit Lüfter)
158 mm
Breite (mit Lüfter)
125 mm
Tiefe (mit Lüfter)
112 mm
Gewicht (mit Lüfter)
1220 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
120x120x25
Lieferumfang
  • 2x NF-A12x25 PWM Premium Lüfter
  • 2x Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • Y-Kabel
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Noctua Case-Badge aus Metall
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
2000 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1700 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
450 RPM
Max. Geräuschentwicklung
22,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
18,8 dB(A)
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-U12A
17.05.2019 // Hexus.net
test.gif

NH-U12A Testbericht

We had a feeling the NH-U12A would perform well, but we didn't expect Noctua's 120mm solution to top the charts. Our overclocked Core i7-8700K has literally never been happier, and on LGA1151 at least, the NH-U12A proves that you can't judge a cooler on size alone. Heck, not only does it perform better than any of the liquid coolers on show, it's also quieter. You can't really hear it when the test platform is idle, and though the fans become noticeable under load, the resulting hum is smooth and far from off-putting. It's worth noting that adding the low-noise adapters resulted in only a one degree increase in temperature, while peak noise levels reduced to 34.4dB; not quite as muted as the be quiet! pair, but nonetheless impressive for a 120mm solution. Noctua continues to set the standard for air cooling and in the NH-U12A it has released not just one of the best compact solutions in its arsenal, but one of the best CPU coolers to date. Offering outstanding performance from a 120mm unit, this fifth-generation U12 Series offers ample clearance for memory and PCIe, exemplary build quality, and a pair of flagship fans whose fastidious design tells you everything you need to know about the Austrian company. Installation is as simple as ever, noise levels are kept down to a minimum, the bundle is comprehensive, and to top it all off there's a six-year warranty to help convince you that this is £90 well spent. Bottom line: if neither the colour scheme nor price tag are cause for concern, go ahead and buy an NH-U12A; you won't regret it.
Testurteil: "...not just one of the best compact solutions in its arsenal, but one of the best CPU coolers to date." (Parm Mann, Hexus.net)
08.05.2019 // techPowerUp.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

From a performance and quality standpoint, Noctua manages to surprise yet again. While the NH-U12A fails to beat the NH-D15 or NH-D15S, it does put up some decent numbers, coming in just 1–2 °C behind its larger brothers. Taking that into account and considering this is a single-tower design using 120 mm fans with no issues in regards to memory or graphics card clearance, it makes quite the showing indeed. Even noise levels, which were higher than expected, are still quite good. At low loads and lower fan speeds, the new cooler is very quiet, essentially inaudible. The only time you will notice the NH-U12A is when the fans are maxed out. At that point, it will hit 45 dBA and becomes somewhat noticeable; however, I would still consider its noise output easy to ignore even then. As is the usual with Noctua coolers, the NH-U12A is exceptionally easy to install with the SecuFirm2 mounting hardware remaining one of the best designs on the market. Not only does it work well and is compatible with current, past, and even future socket, but overall build quality is again amazing and covered by an exceptional 6-year warranty.
Testurteil: "Overall, the NH-U12A is an exceptional cooler that has an impressively high price tag to match. Even so, looking at build quality, performance, noise levels, and warranty, I have no issue recommending the cooler." (Raymond Lemar, techPowerUp.com)
03.04.2019 // Vortez.net
test.gif

NH-U12A Testbericht

Now, onto the performance; this is where the Noctua takes the crown for the quietest cooler, thanks largely to those NF-A12x25 fans, once again they’re almost unbelievable in how quietly they operate, we saw idle noise levels as low as 25.5dB(A) and an average of 26. Even with the CPU overclocked to 4.4GHz, with an idle CPU power draw of roughly 70w, the fans didn’t nudge up by more than a single dB. While making a quiet cooler can be seen as relatively easy, you could just turn down the fan speed or reduce its size; maintaining decent CPU temperatures at the same time is what requires real expertise. Our Core i7 3930K didn’t peak any further than 63°C with our 4.4GHz overclock applied and stayed well below 60°C at stock clocks. Considering the 135W TDP, at stock, of this CPU, that result cannot be dismissed; there are coolers that are slightly better, but they all produce more noise in doing so. Pricing is somewhat of an Achilles heel of the Noctua NH-U12A, at currently around £20 more than the be quiet! Dark Rock Pro 4, which we feel is this heatsink’s biggest rival. The be quiet! Is a little louder but just as capable at keeping our i7 cool. However, things like memory compatibility will likely suffer with the Dark Rock. If quietness is paramount, then an extra £20 shouldn’t be too big of a hurdle.
Testurteil: "If you absolutely must have a quiet system, this cooler is 100% for you; we can’t think of anything we’d recommend instead." (Matthew Hodgson, Vortez.net)
02.04.2019 // SweClockers.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

Med resultaten i hand levererar nya NH-U12A riktigt bra prestanda med bara en grad över storebror NH-D15 i samtliga lägen. Det innebär att temperaturen aldrig stiger över 60 grader i redaktionens testmiljö, vilken är helt klart godkänt. Kylaren fortsätter att imponera sett till ljudnivå under full belastning, där lägsta ljudnivån mäter in på 36,5 dBA för LNA-läget. Nästa steg är PWM-styrningen på 37,5 dBA och fortfarande under närmaste läge för storebror NH-D15 på 39 dBA. Med datorn i vila blir kylaren helt knäpptyst på 34 dBA – samma nivå som rummets bakgrundsbrus och vi kan inte göra annat än imponeras av ljudnivån.
Testurteil: "Prestandan och ljudnivån för NH-U12A är inget annat än imponerande och kombinationen den erbjuder är i dagsläget svårslagen. Det som håller den tillbaka just nu är priset, men samtidigt får köparen otroligt mycket tillbaka i form av ren prestanda." (Kenneth Lindqvist, SweClockers.com)
13.05.2019 // ThinkComputers.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

Noctua has always been our favorite when it comes to high performance CPU coolers. One thing we really like about them is that they are concerned with performance first. In the world of RGBs and everything else that we live in now it is great to see that Noctua is sticking to their roots and coming out with yet another impressive CPU cooler. As it stands this is the best performing cooler we’ve tested on our AM4 system. Not even the massive Scythe Ninja 5 could touch it! Another thing that I really like about this cooler was just how easy it was to install. Noctua has always been good with this implementing their SecuFirm2 mounting system. Anyone, beginner or experienced builder should have this cooler installed in minutes. Not only that you can totally install this cooler with your system already installed in a case. We’ve experienced so many difficult mounting systems when it comes to CPU coolers so it is great to see Noctua continue to be the easiest. Another thing you won’t have to worry about with this CPU cooler is clearance. It is actually quite impressive the cooling performance of the NH-U12A and the fact that you have 100% clearance for your memory and graphics card. So you don’t have to worry about if other components of your build will fit with the NH-U12A. There really is not much bad we can say about the NH-U12A, it is the best performing CPU cooler we’ve tested on our AM4 system, it is easy to install, and you won’t run into any clearance issues.
Testurteil: "If you are looking for a high performance air cooler the NH-U12A is no doubt the best out there!" (Bob Buskirk, ThinkComputers.com)
10.05.2019 // CowcotLand.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

Faisons simple et allons à l'essentiel : avec le NH-U12A, Noctua passe un nouveau cap dans la course au tarif élevé, mais pour quels résultats ! Entre mettre 100€ dans un système de refroidissement par air avec une garantie de six ans et un système de refroidissement liquide de type AIO en 240 mm avec une garantie moindre et un risque potentiel de fuite ou d'évaporation du liquide, notre choix est vite fait : NH-U12A. Impossible pour nous de ne pas le recommander tant les atouts et avantages sont nombreux face à la concurrence, qu'elle soit par air ou par liquide. Tout d'abord, un point commun à tous les produits Noctua : la garantie de six ans et le suivi des sockets. Actuellement, il est possible de récupérer une fixation pour un radiateur acheté il y a dix ans, simplement en montrant une preuve d'achat. Autant dire qu'une fois le ventirad acheté, on est tranquille pour de nombreuses années. Ensuite, son gabarit. Bien qu'avec deux ventilateurs, il n'est pas très haut et il ne bloque pas le premier slot mémoire. Un bon point qui devrait le rendre compatible avec de nombreuses configurations. En ce qui concerne les nuisances sonores, elles sont moins élevées qu'on pourrait s'y attendre en voyant la vitesse de 2000 rpm. Ca va vite, mais ça ne fait pas trop de bruit. Et les températures sont tellement bonnes que le PWM, avec sa vaste plage, pourrait ne jamais atteindre les 100 % selon le processeur et l'environnement.
Testurteil: "Avec notre processeur à fond, le verdict est sans appel : le NH-U12A écrase les autres modèles de notre panel, watercooling compris. Cela faisait un petit moment que nous n'avions pas vu de ventirad tenir le processeur à ce niveau, et nous sommes plus qu'emballés." (Sébastien Vandeborre, CowcotLand.com)
02.05.2019 // bit-tech.net
test.gif

NH-U12A Testbericht

Noctua gets off to a brilliant start on the LGA 1151 test system, which uses an overclocked Core i5-7600K. Regardless of whether it’s using both fans at full speed or just a single fan operating with the low-noise adaptor cable in place, it outshines every other cooler, including multiple all-in-ones with large radiators, which really speaks to the efficiency of its heatsink design. We do suspect we are running into bottlenecks with this system (e.g. the CPU heatspreader, power output from the CPU) that prevent high-end coolers from differentiating themselves more clearly, hence why the different fan speed results make no real difference, and we therefore don’t think you should read too much into differences between the coolers with delta T results of between 40°C and 42°C/43°C, but either way it’s a fantastic result for Noctua, and if you are using the LGA 115x platform with a more demanding setup (e.g. Core i9-9900K with 5GHz+ overclock), the NH-U12A will clearly take it in its stride. Our LGA 2066 system is a whole different beast with its overclocked 18-core Core i9-7980XE, but Noctua still delivers a fantastic result for an air-cooler, one that’s on par with multiple mid-range 240mm-based AIO designs. More premium water-cooling solutions do flex their muscles more clearly here, and Noctua is reliant on keeping airflow up, as even dropping the fan speed by 15 percent with the LNA cables saw the temperature rise by 5°C. That still left Noctua outperforming the Dark Rock 4 by 7°C, though. If you’re keeping your LGA 2066 system at stock for stability purposes, the NH-U12A clearly fits the bill, but if you’re going the overclocking route you’ll want to stick with liquid-cooling. Lastly, our AM4 system sits at a mid-way point between the two Intel ones with its overclocked eight-core Ryzen 7 1800X. With both fans at full speed, the delta T is 49°C, which again keeps pace with many all-in-one coolers. Better yet, having only one fan or two fans with the LAN cables fitted only sees temperatures go up by 2°C, and even with a single speed-limited fan the NH-U12A posts a respectable result of 54°C, which is 4°C better than Be Quiet!’s Dark Rock 4. In terms of noise, the cooler is clearly audible when both fans are running at full whack, but it isn’t annoying or whiny. Using the LNA cables only knocks 300 RPM or so off the maximum speed, but this seems to have been carefully chosen, as noise drops noticeably. You’ll still hear it over an otherwise quiet system, but it hits a great balance of noise to performance, and the optimum setup in our opinion is to have both fans mounted and both LNA cables in place while using a PWM curve.
Testurteil: "The NH-U12A is proof that Noctua’s sterling reputation in this industry has been and continues to be well earned. Its build quality is high from every angle, from the heatsink proper through to the fans, mounting brackets, and even the cables. SecuFirm 2 continues to impress with its ease of installation, and the cooling performance is excellent for a cooler this size. Noise is well balanced as well, and the LNA cables are a solid addition for noise-conscious users." (Matthew Lambert, bit-tech.net)
30.04.2019 // FunkyKit.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

Noctua NH-U12A is one of the best coolers we had a chance to test. It’s also the best air cooler. Besides high performance, it offers quiet work and full compatibility with modern motherboards, tall memory modules or standard ATX PC cases. A six-year warranty covers the NH-U12A. Since the manufacturer trusts it will work so long without issues, then we are sure of the high-quality of the product. Noctua NH-U12A is simply amazing, so it’s not a surprise it receives FunkyKit’s Editor’s Choice Award!
Testurteil: "Once again Noctua delivered a top quality product which is just a masterpiece on the CPU cooler market." (Bartosz Waluk, FunkyKit.com)
18.04.2019 // eTeknix.com
test.gif

NH-U12A Testbericht

A reality of coolers is that despite AIO liquid coolers often presenting themselves very impressively, a good solid air cooler will usually have it beat in terms of all-round performance. In this regard, the Noctua NH-U12A represents, or in fact is, one of the best coolers currently on the market. Furthermore, possibly one of the best ever made. Yes, it doesn’t carry the best aesthetics, but if (like me) you care more about performance than having seizure inducing RGB effects, then this is without a doubt one of the best coolers on the market at the moment!
Testurteil: "Put simply, the Noctua NH-U12A is one of the best air-coolers currently on the market! As can be seen in both our stock and overclocked performance figures, it easily handled everything that was thrown at it while keeping the CPU cool and itself surprisingly quiet!" (Mike Sanders, eTeknix.com)
16.04.2019 // Hardware.Info
test.gif

NH-U12A Testbericht

Ook maakt Noctua wat ons betreft zijn basisclaim - 14 cm koelprestaties in 12 cm form factor - waar. Weliswaar is het soms nek-aan-nek met de U14S, soms ligt die een neuslengte voor, dan weer een haarbreed achter, in de basis levert de NH-U12A exact wat er wordt beloofd. Dat is knap, want de recente jaren hebben we duidelijk gemaakt dat er niet veel rek meer zit in het perfectioneren van luchtkoeling. Ook in de grafieken is te zien hoe dicht de deelnemers bij elkaar liggen.Zeker bij relatief kleine hoeveelheden warmteproductie (65W, zoals een doorsnee mid-range processor levert) zit er amper 3 graden verschil tussen de nummer 1 en de nummer 17. Noctua kiest dan ook voor zo'n beetje de enige overgebleven manier om zich te onderscheiden (naast met montagegemak, afwerking en garantie), en dat is door dezelfde prestatie met een kleiner formaat te leveren.
Testurteil: "De Noctua NH-U12A is zonder meer een technisch hoogstandje: voor zijn afmetingen is het de best presterende koeler die we hebben getest. Het rijtje 12cm-koelers dat hem überhaupt kan evenaren is beperkt: de Scythe Mugen 5 PCGH en Ninja 5, de Be quiet! Dark Rock Pro 4 - en alle zijn beduidend breder, waardoor je sneller tegen beperkingen bij het monteren aanloopt." (David van Dantzig, Hardware.Info)

NT-H2 10g

  • Weiter verbesserte zweite Generation der vielfach ausgezeichneten NT-H1 mit noch besserer thermischer Performance
  • Nicht elektrisch leitfähig, nicht korrodierend
  • Hervorragende Langzeitstabilität (Nutzungsdauer auf der CPU bis zu 5 Jahre)
  • 10g-Packung für 9-60 Applikationen (abhängig von der Größe der CPU, z.B. ~9 Applikationen für TR4, ~60 für LGA1151)
NH-U12A

NT-H2 3.5g

  • Weiter verbesserte zweite Generation der vielfach ausgezeichneten NT-H1 mit noch besserer thermischer Performance
  • Nicht elektrisch leitfähig, nicht korrodierend
  • Hervorragende Langzeitstabilität (Nutzungsdauer auf der CPU bis zu 5 Jahre)
  • 3,5g-Packung für 3-20 Applikationen (abhängig von der Größe der CPU, z.B. ~3 Applikationen für TR4, ~20 für LGA1151)
NH-U12A

NM-I3 Mounting-Kit

  • Mit dem NM-I3 SecuFirm2™ Mounting-Kit können Noctua CPU Kühler auf Intels LGA775 & LGA1366 Sockeln installiert werden.
NH-U12A

Sie können das Produkt entweder bei lokalen Vertriebspartnern oder direkt über unsere offiziellen Shops auf Amazon und eBay beziehen:



Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

eBay.com
eBay.de

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Welche Abmessungen hat der NH-U12A und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Mainboard-Kühlkörper?

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Welche Abmessungen hat der NH-U12A und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Mainboard-Kühlkörper?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Mainboard-Kühler der folgenden Zeichnung:

D15S

Dank seiner asymmetrischen Bauweise ragt der NH-U12A auf Intel LGA115x und AMD AM4 Mainboards nicht über die RAM Slots. Damit ist nicht nur ein einfacher Zugriff auf die Speichermodule garantiert, sondern auch 100% Kompatibilität mit hohen Heat-Spreadern gewährleistet. Auf LGA2066 sollten Module mit maximal 42mm Bauhöhe verwendet werden, da der hintere Lüfter über die Speicherbänke links des Sockels ragt. In Gehäusen, die mehr als 158mm Freiraum für CPU Kühler bieten, kann der hintere Lüfter höher montiert werden, um Platz für Speichermodule mit einer Bauhöhe von über 42mm zu schaffen.

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Der Kühler unterstützt LGA775 und LGA1366 nicht ab Werk, kann aber mittels des NM-I3 Montage-Kits kompatibel gemacht werden. Noctua stellt das NM-I3 Kit gegen Vorlage eines Kaufbelegs (Scan, Foto oder elektronische Kopie der Rechnung) des Kühlers sowie eines LGA775 bzw. LGA1366 Mainboards oder einer LGA775 bzw. LGA1366 kostenlos zur Verfügung. Um den Kühler mittels des NM-I3 Kits zu installieren, belassen Sie bitte den vormontierten NM-SFB4 Befestigungsbalken am Kühler. Montieren Sie anschließend das NM-I3 Kits gemäß dem NM-I3 Handbuch, verwenden Sie aber bitte die mit dem NH-U12A ausgelieferten NM-IMB3 Montagebrücken statt der Montagebrücken des NM-I3 Kits.

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, durch manuelles anpassen der Grenzwerte mit Tools von Drittherstellern wie etwa IPMItool oder IPMIutil, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist. Bitte beachten Sie, dass Modifikationen durch Tools von Drittherstellern auf eigene Verantwortung erfolgen..

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Die mitgelieferte Backplate dient ausschließlich der Montage auf LGA115x Sockeln. Bei LGA20xx (LGA2066, LGA2011-3, LGA2011-0) ist keine Backplate erforderlich. Eine detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Handbuch bzw. in unserem Montagevideo.

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Da sich die beim Transport eines Systems (z.B. durch Versanddienstleister) einwirkenden Kräfte nicht zuverlässig kalkulieren oder kontrollieren lassen, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen generell, den Kühler vor dem Transport abzunehmen. Noctua haftet nicht für etwaige Schäden, die durch exzessive Belastungen im Transport mit montiertem Kühler auftreten könnten.

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Die meisten Teile der Noctua SecuFirm™ Montagesysteme sind untereinander kompatibel. Wenn Sie einen Noctua Kühler durch einen andere Noctua Kühler ersetzen, können Sie daher zumeist die ursprüngliche Backplate und/oder das ursprüngliche Montagesystem am Mainboard belassen und es für den neuen Kühler weiterverwenden. Wenn Sie den bisherigen Noctua Kühler auf einem Intel LGA115x (LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) oder LGA1366 System installiert hatten und ihn durch einen NH-U14S, NH-U12S oder NH-U9S ersetzen, müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die mit dem neuen Kühler mitgelieferten NM-IMB3 Brücken ersetzen. Für alle anderen Kühler können Sie auf den genannten Intel Sockeln das komplette Montagesystem weiterverwenden. Auf AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die neuen ersetzen.

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Bitte ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig bis zum Anschlag an, ohne exzessive Kraft anzuwenden. Überschreiten Sie dabei nicht die folgenden Maximalwerte für das Anzugsdrehmoment:
SchraubentypMax. Anzugsdrehmoment
NM-SSC1 Schrauben zur Befestigung der Montagewinkel am Sockel des Kühlers0,5 Nm
NM-ITS1 Rändelschrauben zur Befestigung der Intel Montagebrücken0,5 Nm
NM-ALS1 Schrauben zur Befestigung der AMD Montagebrücken0,6 Nm
Federschrauben zur Befestigung des Kühlers an den Montagebrücken0,6 Nm

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Sind Sie unsicher, welchen Kühler sie kaufen sollen? Unsere detaillierte Kaufberatung für Lüfter und Kühler hilft Ihnen dabei, das am besten geeignete Modell zu finden.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Leider können bestehende Noctua Kühler nicht für die AMD Sockel TR4 und SP3 (Ryzen Threadripper (X399) und Epyc) aufgerüstet werden. TR4/SP3 CPUs verfügen über einen deutlich größeren Heatspreader (z.B. im Vergleich zu LGA2066 oder AM4 Prozessoren) und die Kontaktfläche bestehender Noctua Kühler würde nur etwa die Hälfte dieser Heatspreader abdecken, wodurch es zu einer unzureichenden Kühlleistung käme. Überdies würden größere Kühler-Modelle wie der NH-D15 oder NH-D15S auf den meisten TR4/SP3 Mainboards die RAM Slots komplett blockieren. Aus diesem Grund hat Noctua die neuen Modelle NH-U14S TR4-SP3, NH-U12S TR4-SP3 und NH-U9 TR4-SP3 eingeführt, die über eine größere, für TR4 und SP3 Prozessoren maßgeschneiderte Kontaktfläche verfügen. Bitte wählen Sie für AMD Ryzen Threadripper oder Epyc Systeme diese Modelle.

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Abhängig vom verwendeten Gehäuse, der Grafikkarte sowie dem Mainboard kann es bei mittels Riser-Karten in vertikaler Position installierten PCIe Karten zu Kompatibilitätsproblemen mit CPU Kühlern kommen. Ob es zu Problemen kommt, hängt von der exakten Position der Karte (bedingt durch das Gehäuse und/oder optionale Halterahmen für vertikale GPU Montage), der Breite der Karte sowie der Position des CPU Sockels am Mainboard ab. Um sicher zu gehen, dass ausreichend Platz für den Kühler vorhanden ist, messen Sie bitte die Distanz zwischen der Mitte des CPU Sockels und der Oberkante der PCI Karte.

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Aktuelle Prozessoren von Intel, insbesondere aber die entsperrten Modelle mit den Suffixen C, K, X und XE (z.B. Core i7-8700K, Core i9-7900X oder Core i9-9900K), können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert. Der von Intel spezifizierte TDP-Wert bezieht sich ausschließlich auf den Basistakt (engl. „base clock“), nicht aber auf die Taktgeschwindigkeiten, die im Turbo-Modus erzielt werden können (Turbotakt).

Während sich viele Mainboard-Modelle an die von Intel empfohlenen Einstellungen für Takt und Leistungsaufnahme halten, gibt es andere Modelle, bei denen das UEFI BIOS so konfiguriert ist, dass

  1. die TDP-Limitierung erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.

Abhängig von der Konfiguration der CPU und den Lastszenarien kann die tatsächliche Leistungsaufnahme 1,5- bis 3-mal so hoch liegen wie der spezifizierte TDP Wert. Dies kann gerade bei kleineren Kühlern, beengten Platzverhältnissen, Gehäusen mit schlechter Belüftung oder dann zu Temperaturproblemen führen, wenn Programme verwendet werden, die untypisch hohe Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, 3D-Rendering- oder Simulations-Software.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt. Zusätzlich können Sie die TDP auf den von Intel spezifizierten Wert bzw. auf einen Wert limitieren, der 5-10W unter dem zuvor per Software ausgelesenen Niveau liegt, indem Sie im BIOS die Einstellung „Long Term Duration Power“ von „Auto“ auf manuell setzen.

Darüber hinaus kann es hilfreich sein, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern. Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen üblicherweise sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Möglichkeit, einen AVX-Offset Wert einzugeben, ist meist bei den folgenden CPU-Generationen verfügbar:

  • LGA1151:7., 8. und 9. Generation (Kaby Lake, Coffee Lake)
  • LGA2011-3: 6. Generation (Broadwell-E)
  • LGA2066: 7. und 8. Generation (Skylake-X)

Sollten Sie Probleme haben, die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Bitte beachten Sie weiters, dass Prozessoren, bei denen zwischen DIE und Heatspreader Wärmeleitpaste statt Verlötung zum Einsatz kommt, generell heißer werden. Aufgrund des durch die Wärmeleitpaste erzeugten thermischen Flaschenhalses können teils bereits bei der spezifizierten TDP höhere Temperaturen auftreten.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unserer CPU-Kompatibilitätsliste.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Lösen Sie bitte zunächst eine der beiden Daumenschrauben, durch die die Montagebrücken befestigt sind. Lockern Sie anschließend die zweite Schraube, so dass Sie die Montagebrücke nach außen schwenken und den Sockel öffnen können. Je Position der Montagebrücken müssen Sie beide nach außen schwenken.

Open Socket

Open Socket

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Nein. Das neue SecuFirm2™ Montage-System für AM2, AM2+ und AM3 bietet durch eine Vereinheitlichung des Lochabstands mit dem Intel-System eine deutlich einfachere Installation, gestattet jedoch keine um 90° gedrehte Montage des Kühlers.

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Nein. Da die meisten AMD Mainboards über eine ab Werk vorinstalliere Backplate verfügen, liegt dem Kühler keine AMD Backplate bei. Falls Ihr Mainboard über keine Backplate verfügen sollte, kontaktieren Sie bitte unser Support-Team unter support@noctua.at.

amd backplate

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Nein. Da Mainboards pro Lüfteranschluss nur ein RPM-Signal verarbeiten können, würde es zu Problemen führen, wenn der Adapter von beiden Lüftern RPM-Signale überträgt. Daher ist bei einem der beiden Anschlüsse kein RPM-Kabel ausgeführt und nur der am anderen Anschluss betriebene Lüfter überträgt ein RPM-Signal. Die automatische Geschwindigkeitsregelung der beiden Lüfter funktioniert unabhängig vom RPM Signal des zweiten Lüfters.

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Einige Mainboards zeigen einen CPU Fan Error an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine gewisse Schwelle (z.B. 900rpm) fällt. Falls Sie den Lüfter unter dieser Geschwindigkeit (z.B. mittels des mitgelieferten U.L.N.A.) betreiben wollen, passen Sie bitte im BIOS den Grenzwert an oder deaktivieren Sie CPU Fan Error Warnungen.

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Das SecuFirm2™ Montagesystem benötigt eine AMD Standard-Backplate (aus Kunststoff oder Metall) mit Schraubenstutzen, wie sie auf den nachfolgenden Abbildungen dargestellt ist. Diese Backplates sind auf der Rückseite der meisten AMD Mainboards vorinstalliert (siehe erste nachfolgende Abbildung) und durch vier Schrauben mit dem Retention-Modul verschraubt (siehe zweite Abbildung). Wenn ihr Retention-Modul nicht mit Schrauben, sondern mit Kunststoffstiften befestigt ist, kontaktieren Sie bitte support@noctua.at, um eine passende Backplate zu beziehen.

Um mit der Installation Ihres Noctua-Kühlers fortzufahren, entfernen Sie bitte die vier Schrauben und das Retention-Modul, so dass sie die Schraubenstutzen der Backplate von der Oberseite des Mainboards sehen können (siehe dritte nachfolgende Abbildung). Sie können nun mit der Installation des SecuFirm2™ Montage-Kits wie im Handbuch beschrieben fortfahren (siehe vierte Abbildung).

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate



Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Noctua CPU Kühler werden mit einer Schutzabdeckung aus Kunststoff an der Unterseite des Kühlers ausgeliefert, die Kratzern oder sonstigen Beschädigungen der Kontaktfläche vorbeugt.

Die Kontaktfläche von Noctua CPU-Kühlern besteht aus widerstandsfähigem, hochwertig vernickeltem Kupfer. Falls Sie einen Noctua Kühler gebraucht erwerben oder bei der Auslieferung keine Schutzabdeckung vorhanden sein sollte, bersteht daher auch kein Grund zur Beunruhigung. Sie können wie im Handbuch beschrieben mit der Installation fortfahren.

Sie können die Schutzabdeckung einfach wie gezeigt abnehmen:

Base Protection Cover

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von ILM (Independent Loading Mechanism) für LGA2011 basierte Intel Xeon Prozessoren: Square ILM mit 80x80mm Lochabstand und Narrow ILM mit 56x94mm Lochabstand. Da der Square ILM Sockel mechanisch ident mit dem LGA2011 Sockel für Core i7 ist, ist das Montagesystem voll kompatibel. Mit Xeon Mainboards, die Narrow ILM Sockel verwenden, ist das Montagesytem jedoch nicht kompatibel:

Xeon Compatibility

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Da die Integrated Heat Spreader (IHS) aktueller Prozessoren leicht konkav sind, wurde die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex konstruiert, um optimalen Kontakt zu gewährleisten. Auf diese Weise wird direkt über der DIE im Zentrum des IHS mehr Druck appliziert, was einen effektiveren Wärmeübergang und bessere Kühlleistung ermöglichen.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Die meisten Gehäusehersteller machen Angaben zur maximalen Höhe von CPU-Kühlern. Bitte ermitteln Sie anhand dieser Spezifikationen, ob der Kühler in das Gehäuse passt. Falls keine entsprechenden Spezifikationen vorliegen, wenden Sie sich bitte an den Gehäushersteller oder messen Sie die Distanz von der Mainboardwanne zum Seitenteil (Tower Gehäuse) bzw. Oberteil (Desktop Gehäuse). Wenn diese Distanz größer als die Höhe des Kühlers + 15mm (Mainboard-Bolzen + Mainboard + CPU) ist, sollte die Höhe/Breite Ihres Gehäuses ausreichend sein.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!