heading

Durch die Kombination von elf Statorleitschaufeln mit einem eigens entwickelten siebenblättrigem Rotor erzielt das Focused Flow™ System des NF-F12 hervorragenden statischen Druck und fokussiert den Luftstrom für überlegene Leistung auf Kühlkörpern und Radiatoren. Zugleich garantieren eine Reihe avancierter aerodynamischer Optimierungsmaßnahmen, das SSO-Lager der zweiten Generation sowie Noctuas neuartiger PWM IC für vollautomatische Regelung ein beeindruckendes Niveau an Laufruhe. Der NF-F12 bietet ein modulares Kabelsystem, integrierte Anti-Vibrations Pads sowie zwei Geschwindigkeitseinstellungen für höchste Flexibilität. Seine ausgezeichnete Performance, umfassenden Features und Noctuas bewährte Premium-Qualität machen den NF-F12 zu einer erlesenen Wahl für Luftkühler, Radiatoren oder andere drucksensitive Anwendungen.
 

  button  NF-F12 Feature-Übersicht (PDF) 
button  Focused Flow™ System 
button  Stepped Inlet Design 
button  Inner Surface Microstructures 
button  SSO2 Lager  
button  Metall-Lagerschale 
button  NE-FD1 PWM IC 
button  Welchen Noctua 120mm Lüfter soll ich wählen?
Details
Focused Flow™ Rahmen

Focused Flow™ Rahmen

Der wurde für drucksensitive Anwendungen wie Luftkühler oder Wasserkühlungs-Radiatoren konzipiert und verfügt über elf Statorleitschaufeln, die den Luftstrom gerade richten und fokussieren. So erzielt der NF-F12 Leistungswerte, die konventionelle Lüfter erst bei deutlich höheren Geschwindigkeiten erreichen.
Varying Angular Distance und Vortex Control Notches

Varying Angular Distance und Vortex Control Notches

Die Statorleitschaufeln des NF-F12 sind mit variierendem Winkelabstand (Varying Angular Distance) angeordnet und verfügen über Vortex-Control Notches. Beide Maßnahmen tragen dazu bei, die Geräuschemission über einen breiteren Frequenzbereich zu verteilen, wodurch der Lüfter für das menschliche Ohr weniger störend klingt.
Heptaperf™ Impeller

Heptaperf™ Impeller

Der im NF-F12 zum Einsatz kommende siebenblättrige wurde eigens entwickelt, um perfekt mit dem FocusedFlow™ Rahmen und seinen elf Statorleitschaufeln zu harmonieren. So erzielt der NF-F12 die bestmögliche Balance zwischen Leistung und Laufruhe.
Stepped Inlet Design

Stepped Inlet Design

Durch den abgestuften Einlassbereich des Stepped Inlet Designs entstehen im Zulauf mehr Turbulenzen. So wird der Übergang von laminarer zu turbulenter Strömung erleichtert, die besser am Rahmen anhaftet (Flow Attachment) und damit insbesondere bei beschränktem Ansaugbereich die Saugkapazität des Lüfters erhöht.
Inner Surface Microstructures

Inner Surface Microstructures

Die Mikrostruktur im Innenbereich des Rahmens (Inner Surface Microstructures) erzeugt eine Grenzschicht, durch die sich die Spitzen der Lüfterblätter bewegen. Dies verringert die Stromablösung von der Saugseite der Blattspitzen, was eine erhebliche Reduktion des Drehtons sowie eine Steigerung der Druck- und Luftstromeffizienz zur Folge hat.
Integrierte Anti-Vibrations Pads

Integrierte Anti-Vibrations Pads

Die aus extra-weichem Silikon gefertigten Anti-Vibrations Pads verringern die Übertragung minimalster Vibrationen und sind zugleich mit allen handelsüblichen Montagesystemen und bei CPU-Kühlern verwendeten Lüfterklammern kompatibel.
SSO2 Lager

SSO2 Lager

Der NF-F12 ist der erste Lüfter, der mit der weiter optimierten zweiten Generation von Noctuas bewährtem SSO-Lagersystem ausgestattet ist. Bei SSO2 sitzt der rückseitige Magnet näher an der Lüfterachse und bewirkt so eine noch bessere Stabilisierung, was zu einer weiter verbesserten Präzision und Haltbarkeit führt.
Metall-Lagerschale

Metall-Lagerschale

Um ein größtmögliches Maß an Fertigungspräzision, minimale Toleranzen und hervorragende Langzeitstabilität zu garantieren, greift der NF-F12 auf eine CNC gefräste Lagerschale aus Messing zurück.
PWM IC mit SCD

PWM IC mit SCD

Der NF-F12 PWM unterstützt vollautomatische Geschwindigkeitsregelung via PWM und greift dafür auf Noctuas neuen, eigens designten NE-FD1 Chip zurück. Dieser neue PWM IC integriert Noctuas Smooth Commutation Drive (SCD) Technologie, die PWM-Schaltgeräusche minimiert und den Lüfter so bei niedrigen Drehzahlen noch leiser macht.
Besonders niedriger Stromverbrauch

Besonders niedriger Stromverbrauch

Der NF-F12 PWM verbraucht mit 0.6W um mehr als 50% weniger als viele andere Lüfter seiner Geschwindigkeitsklasse. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern senkt auch die Stromrechung: Verglichen mit einem typischen 2W Lüfter können sie bei 5 Jahren Dauerbetrieb etwa den halben Preis des NF-P12 einsparen!
Low-Noise Adapter

Low-Noise Adapter

Der NF-F12 PWM wird mit einem (L.N.A.) ausgeliefert, der die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert. Damit können Sie den Lüfter entweder mit konstanten 1200rpm betreiben oder die maximale Geschwindigkeit im PWM Betrieb begrenzen.
Umfassende Anschlussoptionen

Umfassende Anschlussoptionen

Während das 20cm kurze Primärkabel in typischen Anwendungen hilft, Kabelsalat zu vermeiden, bietet die mitgelieferte 30cm Verlängerung extra Reichweite für alle Fälle. Beide Kabel sind vollständig ummantelt und ein 4-Pin Y-Kabel ermöglicht es, einen zweiten PWM Lüfter am gleichen Anschluss mitzuregeln.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctuas Lüfter sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügt der NF-F12 PWM über eine MTBF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NF-F12 PWM
Lüfter-Spezifikationen
Format
120x120x25 mm
Lochabstand
105x105 mm
Anschluss
4-Pin PWM
Lagertyp
Blattgeometrie
Heptaperf™
Rahmentechnologie
Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 RPM
Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1200 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 RPM
Geräuschentwicklung
22,4 dB(A)
Geräuschentwicklung mit L.N.A.
18,6 dB(A)
Statischer Druck
2,61 mm H₂O
Statischer Druck mit L.N.A.
1,83 mm H₂O
Max. Leistungsaufnahme
0,6 W
Max. Stromstärke
0,05 A
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
Lieferumfang
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • 4-Pin Y-Kabel
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben
Garantie
6 Jahre
NF-F12 PWM
NF-F12 PWM Video
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
20.12.2015 // Tweakers.net
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Ik ben zeer tevreden over de Noctua NF-F12 ventilatoren, ze presteren erg goed en ze zijn fluisterstil. Zet je de fans op 100% (fixed), dan zijn ze zelfs nog stiller dan de standaard Corsair H100i GTX ventilatoren in hun laagste stand. Koeler, stiller en beter. Dat zijn de drie woorden waarin in deze ventilator kan beschrijven. Ondanks de prijs is dit een topper van een ventilator, wat mij betreft het beste merk wat op dit moment op de markt is. Daarbij krijg je ook nog 6 jaar garantie en diverse kabels zodat je zeker weet dat je direct aan de slag kan met je nieuwe ventilator.
Testurteil: "Ik zou zeggen: koop er vandaag nog een, aanrader!" (Rob Lammerts, Tweakers.net)
04.10.2015 // Hardwareoverclock.com
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Von der Kühlleistung her hat der Noctua NF-F12 industrialPPC-2000 PWM die Nase vorne, knapp vor dem originalen Gespannt von Corsair. Das hat uns ein wenig gewundert, denn die Drehzahl ist bei den Noctua doch niedriger. Anscheinend ist der Aufbau der Lüfter so gut konstruiert, so dass man hier einen kleinen Vorteil erkämpfen kann.
Testurteil: "Wer also das nötige Kleingeld übrig hat, sollte gleich zum Besten greifen und nach einer passenden Lösung suchen. Wenn man bei der hohen Leistung bleiben will, sind die Noctua NF-F12 industrialPPC-2000 PWM eine perfekte Alternative, da diese um Einiges leiser sind und trotzdem eine brachiale Leistung bieten." (Rene Ruf, Hardwareoverclock.com)
31.08.2015 // SpazioiTech.it
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Il montaggio delle ventole avviene in un batter d’occhio anche se non lo si è mai fatto ed è agevolato dalla presenza di cavi di prolunga o sdoppiamento. Queste due soluzioni sono davvero silenziose, a case chiuso la loro presenza resta un vero e proprio mistero!
Testurteil: "Consiglio caldamente, o sarebbe il caso di dire freddamente (ora potete anche compatirmi per la battuta, NdR), questi due compagni delle estati italiane." (Andrea Giorgio, SpazioiTech.it)
16.07.2015 // Chimerarevo
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Riguardo le F12, appositamente create per utilizzo su radiatori e dissipatori ad aria, vantano delle pale denominate Heptaperf che permettono di ottimizzare i consumi e mantenere silenziosità e flusso elevati, mentre la vera chicca è sicuramente la tecnologia Focused Flow che grazie ad una forma particolare della griglia posteriore (tagliata in alcune parti) permette di ottenere un flusso ad elevata pressione statica (ben 2.61 mmH2O) rendendole perfette in raffreddamenti a liquido di qualsiasi tipo.
Testurteil: "Anche le NF-F12 PWM si confermano tra le migliori per l’utilizzo su radiatori o dissipatori, grazie alla loro pressione statica elevata e al controllo PWM riescono a dare il meglio di se nel raffreddamento di CPU dove il flusso d’aria non deve essere molto ma deve mantenere una alta pressione statica nel tempo. Anche qua non mancano gli accorgimenti per ridurre i rumori, seppur le abbia trovate più rumorose delle S12A. Chicca interessante è il loro consumo davvero ridotto di soli 0.6W, davvero sorprendente se confrontato con molti altri competitors a parità di prestazioni." (Simeone Renzo, Chimavero.com)
30.03.2015 // PC Games Hardware 05/15
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Wie im 14-cm-Test beeindruckt Noctuas Premium-Lieferumfang, der neben Entkopplungselementen auch eine Kabelverlängerung und einen Adapter zur Reduzierung der Lüfterdrehzahl enthält, wie man sie bei 4-Pin-PWM-Lüftern selten sieht. Aber auch der Lüfter genügt erneut höchsten Ansprüchen. Hohe Maximalleistung und relativ gute Leistung bei reduzierter Lautheit sind hierbei nur eine Seite der Medaille. Beeindruckend ist auch der extrem weite PWM-Regelbereich, der das hochwertige Lager bestens zur Geltung bringt.
Testurteil: "[A]uch in diesem Test gelingt es Noctua als einzige Marke, einen Lüfter komplett ohne hörbare Nebengeräusche zu bauen, sodass die Geräuschkulisse ausschließlich von der bewegten Luftmenge bestimmt wird." (Torsten Vogel, PC Games Hardware 05/15)
13.02.2015 // watercooled.ch
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Let’s say the more you pay the more you get. As we have already suspected before we even started with the tests, there are some high quality fans which will for sure get to highest positions. We speak about Noctua of course. This company based in Austria focused their development to deliver very reliable fans. They even offer industrial grade fans with 3000rpm and 150.000hrs operation, fibre-glass reinforced poly-amide frame with silicone grommets and 6 years manufacturer’s warranty. But it all has its price. And surely not everybody likes the color combination, but it’s a matter of taste. We really like the Min. Rotational Speed on NF-F12 which was around 400rpm, so you can’t hear them at all in IDLE.
Testurteil: "If you can afford it then Noctua NF-F12 are silent on low rpm and still get nice static pressure." (watercooled.ch)
06.07.2014 // ThePCEnthusiast.com
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

The Noctua NF-F12 is a very well and carefully built fan. I can tell, based on its performance and looks, a lot of research and engineering has been invested to produce this unique case fan. It's true that there are a lot of cheaper case fans out there, and some are equally priced and offer higher rotational speeds. But none of them can offer the silence that the NF-F12 can provide.
Testurteil: "Hand's down to Noctua’s NF-F12 premium case fans. If anyone asks me, what is the best fan that offers both performance and silence; I can very much recommend the NF-F12. This fan deserves The PC Enthusiast's Editor's Choice award." (Jeff, ThePCEnthusiast.com)
29.06.2014 // kingdomgame.it
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Mentre viene svolto il test delle temperature, misuriamo i dB emessi dalle ventole e come previsto, le NF-F12 risultano essere silenziosissime anche a 1500 rpm, pur mantenendo un'alta pressione e spostando un gran quantitativo d'aria. Un po' più rumorose le Akasa Viper per il numero di giri superiore, rimangono invece vicine alle NF-F12 le ventole XSPC da 1650 rpm che hanno una pressione decisamente più bassa tra tutte le ventole a confronto. Noctua è un'azienda leader nell'innovazione, e la NF-F12 PWM ne è un chiaro esempio. Perdendo qualche minuto ad osservare la ventola si notano subito tantissimi piccoli dettagli che rendono grande questo prodotto. Iniziando dalle varie tecnologie utilizzate, come l'SSO Bearing di seconda generazione, e passando invece nella cura dei dettagli come i bordi scanalati in aspirazione oppure le piccole fossette all'interno della ventola per conferire maggiore aerodinamicità.
Testurteil: "Viste le funzionalità PWM che ci permettono di regolare i giri della ventola, un bundle ricco, le ottime prestazioni, le numerose tecnologie utilizzate e sviluppate dall'impegno della società austriaca, e soprattutto l'efficienza in generale del prodotto non possiamo che consigliare le NF-F12 anche se magari potreste essere tentati dalle nuovissime NF-F12 Industrial!" (Marco Cremona, kingdomgame.it)
06.02.2014 // OCFreaks
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

The performance on this fan is impressive with a good amount of static pressure. The focused flow frame really helps the fan to direct the air in straight direction which reduces the wastage of airflow unlike the conventional fans. Unfortunately I don’t have any scientific equipment and conditions to measure the airflow or rather show the air moving in straight direction. [...] Noctua as we all know is very good at making silent fans. All the silent freaks out there will just love these fans. You practically don’t hear any noise at all. The vibration compensators provided with the fans also help a lot in reducing the noise a bit. With a low noise adaptor the fans spin at 1200RPM and you won’t hear anything since its noise level is less that 20dB anyway. Awesome fans from Noctua with optimized static pressure as well as low noise and power consumption. Even with low fans speed and low noise their performance is amazing.
Testurteil: "One of the quietest and high performance static pressure optimized fans on the market!" (Prathamesh Patil, OCFreaks)
17.09.2013 // hard-h2o.com
test.gif

NF-F12 PWM Testbericht

Nos gusta todo de estos ventiladores, aunque a decir verdad estos modelos no son nada baratos, pero estamos pagando por calidad contrastada, prueba de ellos son los 6 años de garantía en funcionamiento que da el fabricante, fruto de sus rodamientos de alto rendimiento SSO2 y toda la tecnología que lleva implícita. Cada modelo tiene su sitio, ideales para cajas, radiadores o disipadores, con diferentes características en velocidad de giro, sonoridad y flujo final de aire; otra de las ventajas es el bajo consumo, por lo que no necesitares, por ejemplo, controladores de muchos canales y soporte de muchos vatios por canal. En este punto podríamos controlar aproximadamente 4 ventiladores con apenas 5 W. Su limpieza además es sumamente fácil, sin olvidar el marco con las piezas anti-vibraciones incorporadas y una alta calidad en fabricación y acabado.
Testurteil: "La nueva generación de ventiladores NF de Noctua ofrece rendimiento, durabilidad, baja sonoridad; podemos decir que son los ventiladores más equilibrados del mercado, sin duda alguna." (David Portero, hard-h2o.com)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Kann der NF-F12 in Push/Pull Konfigurationen verwendet werden?

Ja, der der NF-F12 kann in Push/Pull Konfigurationen verwendet werden. Allerdings erzeugt der NF-F12 bei voller Drehzahl so viel statischen Druck, dass auch ein einzelner Lüfter die Luft sehr effektiv durch Fin-Stacks mit großem bis mittleren Lamellenabstand (wie z.B. beim beliebten NH-U12P Kühler) pressen kann. Dies kann dazu führen, dass durch das Hinzufügen eines zweiten NF-F12 Lüfters keine signifikanten Leistungszuwächse mehr erzielt werden. Wir empfehlen daher Push/Pull Setups nur beim Einsatz von Kühlern oder Radiatoren mit engerem Lamellenabstand oder wenn die NF-F12 Lüfter mit niedrigerer Drehzahl betrieben werden (z.B. mittels des mitgelieferten L.N.A. und/oder via PWM).

Kann der Lüfter mit All-in-one Wasserkühlungen verwendet werden?

Ja, der Lüfter ist ideal für den Einsatz auf All-in-one Wasserkühlungen geeignet. Beachten Sie allerdings bitte, dass manche Kühlsysteme dieser Bauart auf proprietäre Methoden zur automatischen Regelung der Lüftergeschwindigkeit zurückgreifen. Dies kann dazu führen, dass es bei Lüftern anderer Hersteller zu Problemen mit der Geschwindigkeitsregelung kommt. Sollten beim Betrieb des Lüfters am Lüfteranschluss Ihrer Wasserkühlung Probleme mit der automatischen Geschwindigkeitsregelung auftreten, schließen Sie ihn bitte einfach direkt an einen der Lüfteranschlüsse Ihres Mainboards an.

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Kann ich Low-Noise Adapter mit Y-Kabeln bzw. für mehrere Lüfter verwenden?

Ja, Low-Noise Adapter (L.N.A.) können mit Y-Kabeln verwendet werden, aber bitte stellen Sie sicher, einen L.N.A. pro Lüfter zu verwenden und die L.N.A. wie unten dargestellt zwischen dem Y-Kabel und den Lüftern zu platzieren. Verwenden Sie niemals einen L.N.A. für zwei (oder mehr) Lüfter, indem Sie ihn zwischen dem Mainboard und dem Y-Kabel platzieren.

D15S

Can I run 4-pin PWM fans on 3-pin fan headers?

PWM fans come with a 4-pin connectors for fully automatic speed control via your mainboard’s 4-pin PWM fan headers. Please note that 4-pin fans can also be connected to your mainboard’s 3-pin fan headers though. When connected to 3-pin fan headers, the fan will run at full speed (unless the mainboard supports voltage based speed control).

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Nein. Da Mainboards pro Lüfteranschluss nur ein RPM-Signal verarbeiten können, würde es zu Problemen führen, wenn der Adapter von beiden Lüftern RPM-Signale überträgt. Daher ist bei einem der beiden Anschlüsse kein RPM-Kabel ausgeführt und nur der am anderen Anschluss betriebene Lüfter überträgt ein RPM-Signal. Die automatische Geschwindigkeitsregelung der beiden Lüfter funktioniert unabhängig vom RPM Signal des zweiten Lüfters.

Wie finde ich heraus ob mein 4-pin Header mit PWM arbeitet?

Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!