heading

Beim NH-D15S handelt es sich um eine asymmetrische, für bessere RAM und PCIe Kompatibilität ausgelegte Einzellüfter-Version von Noctuas vielfach ausgezeichnetem Flaggschiff-Modell NH-D15. Dank der asymmetrischen Bauweise ragt der NH-D15S auf den meisten ATX und µATX Mainboards nicht über den obersten PCIe Slot. Zugleich ist durch die zurückgezogenen unteren Kühlrippen und die Einzellüfter-Bestückung 100% Kompatibilität mit Speichermodulen von bis zu 65mm Bauhöhe gewährleistet. Falls ausreichend Platz vorhanden ist, kann der Kühler mit einem 120mm oder runden 140mm Lüfter aufgerüstet werden, um im Doppellüfter-Betrieb eine noch bessere Kühlleistung zu erzielen. Komplettiert wird das rundum hochwertige Gesamtpaket des NH-D15S durch das bewährte SecuFirm2™ Profi-Montagesystem, Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste und 6 Jahre Herstellergarantie. Als komplette Premium-Lösung verbindet er die Effizienz eines Dual-Tower Kühlers mit hervorragender Kompatibilität und flexiblen Upgrade-Optionen.

Details
NH-D15-Version mit ausgezeichneter Kompatibilität

NH-D15-Version mit ausgezeichneter Kompatibilität

Im Vergleich mit dem vielfach ausgezeichneten NH-D15 greift die S-Version auf eine leicht versetzte, asymmetrische Konstruktion sowie einen einzelnen statt zwei NF-A15 Lüfter zurück. So bietet der NH-D15S nicht nur Kühlleistung der Spitzenklasse, sondern auch hervorragende RAM- und PCIe-Kompatibilität.
Hervorragende RAM Kompatibilität

Hervorragende RAM Kompatibilität

Dank der zurückgezogenen unteren Kühlrippen bietet der NH-D15S ganze 65mm Freiraum für hohe Speichermodule und ist somit zu den meisten high-end Modellen kompatibel. Da die Kühlrippen auf beiden Seiten des Kühlers zurückgezogen sind, ist die Speicherkompatibilität nicht nur auf LGA115x und AMD, sondern auch auf LGA2011 hervorragend, wo sich auf beiden Seiten des Sockels Speicherbänke befinden.
Asymmetrische Bauweise für bessere PCIe Kompatibilität

Asymmetrische Bauweise für bessere PCIe Kompatibilität

Da sich auf vielen aktuellen Mainboards der oberste PCIe x16 Slot sehr nahe am CPU-Sockel befindet, wird er durch größere Kühler oftmals blockiert. Aufgrund seiner asymmetrischen Bauweise ist der Kühlkörper des NH-D15S bei der vorgesehenen Montagerichtung leicht in Richtung der Oberkante des Mainboards versetzt. So ragt der Kühler auf den meisten aktuellen µATX und ATX Mainboards nicht über den obersten PCIe x16 Steckplatz.*
NF-A15 140mm Lüfter

NF-A15 140mm Lüfter

Der NH-D15S wird mit dem nach Noctuas AAO-Standard konstruierten NF-A15 140mm Premium-Lüfter ausgeliefert. Mit fortschrittlichen aerodynamischen Konstruktionsmaßnahmen wie Flow Acceleration Channels hat sich der NF-A15 rasch als einer der besten 140mm Lüfter am Markt etabliert.
Optionale Doppellüfter-Bestückung

Optionale Doppellüfter-Bestückung

Durch die mitgelieferten zusätzlichen Lüfterklammern kann der NH-D15S entweder – für beste Leistungswerte – mit einem zweiten runden 140mm Lüfter mit 120mm Montagelöchern (z.B. NF-A15) oder – für verbesserte Leistung bei gleichzeitiger Kompatibilität mit Speichermodulen von bis zu 45mm Bauhöhe – mit einem 120mm Lüfter (z.B. NF-F12) aufgerüstet werden.
PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

Der NF-A15 140mm Lüfter des NH-D15S unterstützt PWM für bequeme, vollautomatische Geschwindigkeitsregelung über das Mainboard. Überdies kann durch den mitgelieferten Low-Noise Adapter die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen.
Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Der großformatige, an der Unterseite über die Kühlrippen hinausragende NF-A15 Lüfter trägt nicht nur zur hervorragenden CPU-Kühlleistung des NH-D15S bei, sondern erzeugt auch einen kräftigen Luftstrom über sockelnahe Mainboard-Komponenten oder -Kühlkörper und ermöglicht so zugleich eine ausgezeichnete Komponentenkühlung.
SecuFirm2™ Montagesystem

SecuFirm2™ Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-D15S unterstützt Intel LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) und AMD (AM3(+), AM2(+), FM1, FM2(+)) und bietet auf allen aktuellen Sockeln perfekten Anpressdruck und maximalen Montagekomfort.
Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Der NH-D15S entspricht dem offenen SecuFirm™ Standard und kann mit dem optionalen, bei Noctua kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten.
6 Jahre Garantie

6 Jahre Garantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-A15 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und das gesamte NH-D15S Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
*Detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte unserer Mainboard-Kompatibilitätsliste.
NH-D15S
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM), LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150 & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich)
Höhe (ohne Lüfter)
160 mm
Breite (ohne Lüfter)
150 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
135 mm
Höhe (mit Lüfter)
160 mm
Breite (mit Lüfter)
150 mm
Tiefe (mit Lüfter)
135 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
980 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
1150 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
140x150x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 140x140x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 120x120x25
Lieferumfang
  • 1x NF-A15 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • Lüfterklammern für zweiten Lüfter
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1200 RPM
Max. Geräuschentwicklung
24,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
19,2 dB(A)
Leistungsaufnahme
1,56 W
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-D15S
NH-D15S
NH-D15S
SecuFirm2™ Intel LGA115x installation
SecuFirm2™ Intel LGA2011 installation
SecuFirm2™ AMD installation (NM-AMB1)
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
language
05.12.2016 // LegitReviews.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

There isn’t a whole lot new or special about Noctua’s NH-D15S CPU cooler, however it still performed very well and darn near identical to the NH-D15 – as it should.
Testurteil: "This particular cooler, the NH-D15S, was originally released on August 28, 2015, so it has been around for a while, but still performs like a king." (Brian Nyhuis, LegitReviews.com)
06.04.2016 // techPowerUp.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

The Noctua NH-D15S is a fantastic CPU cooler that improves on the already outstanding NH-D15. Overall, it usually stays within 1-2 °C of its sibling. With such fantastic performance on mainstream processors, the loss of a second fan does little to dampen its performance. It also doesn't hurt that noise levels are just as expected in that it's nearly silent. At 64 mm under the fins, memory clearance is good, and with the new asymmetrical design, expansion-slot clearance is greatly improved as well. Much like all Noctua coolers, the NH-D15S is easy to install thanks to the SecuFirm 2 mounting hardware, and let's face it, that paired with its exceptional build quality make this cooler a bit of a treat to work with. The fact that it's well packaged and has a nice accessories bundle is just icing on the cake. Oh and who can say no to an industry leading no fuss six year warranty?
Testurteil: "If you want top-tier performance with ultra-low noise levels and extra expansion-slot room, the Noctua NH-D15S is a damn good option." (Raymond Lemar, techPowerUp.com)
20.08.2015 // TweakTown.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

What is there really left to say? Noctua took what was already an award winning and well liked flagship cooler, and made it that much more user friendly. Of course, not everyone will appreciate this sort of cooler, but as an Intel X99 user, trying to populate the first slot with the GPU, it takes something offset like this product to work well in that instance. Most other offerings either are much smaller and not as efficient, or they just don't care and they go ahead and block things off.
Testurteil: "Offering complete compatibility with the memory, motherboard, and video cards, the NH-D15S is the third most efficient air cooler we have tested and does so with virtually no noise! While it is a bit expensive, we have no issues recommending it." (Chad Sebring, TweakTown.com)
22.07.2015 // 3dGameMan.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

Testurteil: "Like the Noctua NH-D15, the D15S is an outstanding cooler, but even better because of the improvements. It's pretty much identical, except it comes with one 140mm fan and has an asymmetrical design. This design dramatically increases it's RAM and motherboard compatibility. It's one of the best CPU air coolers out there!" (Rodney Reynolds, 3dGameMan.com)
29.03.2016 // ocaholic.ch
test.gif

NH-D15S Testbericht

Macht man sich daran die Kühlleistung dieses Blocks zu untersuchen, dann kann man sich definitiv nicht beklagen, sprich mit den NH-D15S erhält man einen äusserst leistungsstarken Luftkühler, der aber auch alles andere als klein ausgefallen ist. Dementsprechend ist eine mehr als nur solide Performance Pflicht. Diese erhält man dann auch, wobei aber nicht nur tiefe Temperaturen das Resultat sind, sondern auch eine geringe Geräuschkulisse.Hinsichtlich Geräuschpegel kann man sich beim NH-D15S von Noctua nicht beschweren. Bei 7 Volt betrieben, ist der Lüfter unhörbar und selbst bei 12 Volt kann man den Kühler noch als leise bezeichnen.
Testurteil: "Günstig ist dieser Brocken somit nicht, dafür aber erhält man schliesslich auch Kühlleistung satt sowie eine sehr angenehme Geräuschkulisse. Unterm Strich handelt es sich hier um ein Produkt, das wir definitiv empfehlen können." (Marc Büchel, ocaholic.ch)
31.01.2016 // eTeknix.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

Once again, Noctua has absolutely blown us away with their latest cooler. Delivering class-leading performance, this cooler ticks all the right boxes for anyone building a system. Not only is it one of the quietest coolers we’ve ever tested, it managed to stay quiet even when we dialed in some hefty overclocks, meaning your gaming system or workstation should stay whisper quiet, even when you’re putting the heat on your CPU. Cooling performance is amazing in all our testing, and while it does run a little warmer than the Noctua NH-D15, that was to be expected given the switch from two fans to one fan, which is a move to increase compatibility more than anything. However, despite the halved number of fans, the performance is still extremely competitive and that just shows how much of the performance comes from the build quality and cooling tower design of this unit, not just the fans. The D15 model is superior and we highly recommend that if you want a Noctua cooler, that’s the one you invest in, but there’s a clear market for the D15S that we appreciate Noctua providing a product for. If you’re running an X99 system, with large ram modules on both sides of the CPU socket, the added cutaways of this model will allow you to maximize compatibility with your hardware. This does come at the cost of losing the first PCI slot, at least on most motherboards, but turn the cooler 90 degrees and you gain that slot back, albeit at the cost of having to use standard profile RAM; at least you have that option.
Testurteil: "Noctua has once again proved that you really do get what you pay for. The Noctua NH-D15S may be priced in line with many large water coolers, but it can still keep up with them in terms of performance and it outperforms almost everything on the market in terms of acoustics and compatibility. One of the best coolers money can buy." (Peter Donnell, eTeknix.com)
18.01.2016 // Hardwareluxx.de
test.gif

NH-D15S Testbericht

Mit dem NH-D15S bietet Noctua keinen wirklich neuen Kühler an. Stattdessen ist er praktisch eine Variante des erfolgreichen NH-D15 mit verbesserter PCIe- und Speicher-Kompatibilität. Die asymmetrische Gestaltung und der Wegfall des Zweitlüfters ebnen dafür den Weg. Dabei zeigen unsere Messungen, dass der Unterschied zwischen Single- und Dual-Fan-Betrieb im Normalbetrieb minimal ist. Für viele Nutzer dürfte der NH-D15S deshalb tatsächlich auch die bessere Wahl sein: Sie müssen weniger Kompatibilitätsprobleme fürchten, dafür aber kaum Abstriche bei der Kühlleistung machen. Und für den Fall der Fälle liegen auch dem NH-D15S ein zweites Paar Lüfterklammern bei. Dabei büßt die Hochkompatibilitäts-Variante des NH-D15 nichts vom Premiumanspruch des Originals ein. Von der aufwendig gestalteten Verpackung über den perfekt verarbeiteten Kühler und den immer kultiviert arbeitenden Lüfter bis hin zum umfangreichen Zubehör zeigt sich auch der NH-D15S ganz als Premiumprodukt. Nicht vergessen werden sollte auch die ungewöhnlich lange Garantiedauer von sechs Jahren. Klammert man den semi-passiven Betrieb aus, ist der Noctua-Kühler zudem ausgesprochen leistungsstark. Letztlich bietet Noctua mit dem NH-D15S so ein rundum stimmiges Paket für den anspruchsvollen Nutzer an.
Testurteil: "Anspruchsvolle Käufer können mit dem Noctua NH-D15S eigentlich nichts falsch machen - zumal das ohnehin schon ungemein stimmige Gesamtpaket des NH-D15 jetzt durch eine bessere Kompatibilität aufgewertet wird. Wir zeichnen deshalb auch den Noctua NH-D15S mit unserem Exzellent-Hardware-Award aus." (Philipp Moosdorf, Hardwareluxx.de)
13.10.2015 // Modders-Inc.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

In terms of performance, the NH-D15 and NH-D15S are pretty much identical with the exception of having one fan. This is important because in most scenarios, the single middle fan can handle most of the work and even when pushed to higher OC where all other heatsinks throttle, the single fan NH-D15 was very close. Most would think that to get more always means adding things but Noctua stepped back and evaluated that the value to the consumer is much greater if the second NF-A15 fan was removed. Aside from being known for their quality and silent coolers, Noctua is also known for very high priced products and thus is out of reach for many consumers. Since each of these Noctua NF-A15 fans cost $25-30 when purchased in retail, removing one from the NH-D15 bundle lowers the price to a much more affordable $74.90 (MSRP) which makes the NH-D15S very competitive against many other high-end coolers value-wise. The shift of the heatpipe balance also fixed the single nagging clearance issue that the original NH-D15 had and that is mini-ITX and micro-ATX compatibility. With the PCI-E x16 slot sitting close to the CPU socket keep-out zone, the large NH-D15 prevented graphics card installation on many motherboards but the NH-D15 has no such problem (unless the user is an idiot and did not read the manual, resulting in an opposite installation).
Testurteil: "Just like the change from the NH-D14 to the NH-D15 seemed minor physically, closer inspection and testing revealed bigger changes than what can be observed by merely unboxing. It feels like Deja Vu with the NH-D15S but the improvements are surprisingly even more profound." (Ron Perillo, Modders-Inc.com)
16.09.2015 // OverclockersClub.com
test.gif

NH-D15S Testbericht

The NH-D14 was the King of the Hill for several years - it was the standard that other coolers were judged against. In logical progression comes the D15 and with all the improvements, it assumed the title from the D14 as the new King of the Hill. Well, now it must share the throne with the equally potent D15S. At first glance, the D15S looks almost identical to the D15, and for the most part it is. But it has a few tricks up its sleeve that provide RAM and PCIe compatibility that the standard D15 does not have. The offset, asymmetrical base allows the D15S to clear the top PCIe slot on most µATX and ATX motherboards. And since the D15S has only one fan, you have some additional RAM space. You may not think this is a big deal until you have clearance issues. Not with the D15S. Memory modules up to 65mm tall are no problem and your first PCIe slot is open for business. The performance is on par with the D15, which is really no surprise. The D15S is clearly built to keep the heat of overclocking under control with its massive dual towers and capable (and quiet) NF-A15 fan. Noctua's well-known SecuFirm2™ multi-socket mounting system makes the installation a breeze. If you have ever installed a Noctua cooler with the SecuFirm2™, you know what I mean. There are two key factors that determine the success of a cooler. One is a properly designed heat sink that can effectively transfer the heat away from your CPU and into the fin stack, and the other is a fan that can efficiently move air through the fin stack. The NF-AF15 140mm fan effortlessly handles this task.
Testurteil: "Great cooling with memory compatibility, ease of installation, and quiet operation make the D15S another in a line of top-notch coolers from Noctua." (Chris Dawalt, OverclockersClub.com)
24.07.2015 // Overclock3D.net
test.gif

NH-D15S Testbericht

Well, what can we say, in terms of traditional tower coolers, the high clearance, increased compatibility version of the mighty D15, with its off-set fin stack to improve GPU compatibility, 65mm of clearance underneath to decrease issues with high heat sink RAM, and only a single fan to further lessen RAM issues has totally wiped the floor with all but its bigger brother. We were expecting it to do well, but we really weren't expecting the results we got. Go back and have a look at the charts and you'll see that this cooler is only half a degree off the pace of the D15 at 4.4GHz and beasting a good few of the AIOs on the market.
Testurteil: "Quality as always with Noctua is excellent, enforced right from the moment you open the box and encounter the individually boxed interlinking accessories. If you've never owned a Noctua you owe it to yourself to own this one." (Gary Wain, Overclock3D.net)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Welche Abmessungen hat der NH-D15S und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Mainboard-Kühlkörper?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Mainboard-Kühler der folgenden Zeichnung:

D15S

Läuft der mit Noctua Kühlern mitgelieferte NF-A15 PWM mit einer unterschiedlichen Geschwindigkeit (1500rpm) als das Retail-Modell (1200rpm)?

Ja, der mit unseren Kühlern mitgelieferte NF-A15 PWM ist mit 1500rpm spezifiziert (Details siehe Kühler-Spezifikationen), wohingegen die Retail-Version mit 1200rpm spezifiziert ist (Details siehe Lüfter-Spezifikation). Die 1200rpm Retail-Version eignet sich in Kombination mit der 1500rpm-Version der Kühler ideal für Doppellüfter-Konfigurationen, da die Kombination von 1500 und 1200rpm-Version eine bessere Balance von Leistung und Laufruhe bietet als die Kombination von zwei 1500rpm Modellen. Auf Dual-Tower Kühlern wie dem NH-D15S empfehlen wir, die 1500rpm-Version in der Mitte und die 1200rpm-Version an der Front zu montieren. Auf Single-Tower Kühlern wie dem NH-U14S empfehlen wir, die 1500rpm-Version vorne und die 1200rpm-Version hinten zu montieren. Das mit dem Retail-Modell mitgelieferte NA-YC1 Y-Kabel kann verwendet werden, um beide Lüfter an einem PWM-Anschluss zu regeln. Dabei skalieren die Lüfter individuell entsprechend dem eingehenden PWM Signal, d.h. sie laufen z.B. bei 100% Duty Cycle mit 1500/1200rpm, bei 50% Duty Cycle mit 750/600rpm, etc. Die Drehzahldifferenz hilft sowohl bei 100% als auch bei niedrigeren Geschwindigkeiten, Resonanzphänomene zu reduzieren und somit ein bestmögliches Verhältnis von Leistung und Laufruhe zu erzielen.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!