heading

Der NH-L9a ist ein leiser Premium-Kühler für AMD basierte HTPCs und Small Form Factor Systeme. Mit einer superflachen Bauhöhe von nur 37mm eignet sich der NH-L9a ideal für besonders kompakte Gehäuse und dank seiner Grundfläche von 92x114mm bietet der Kühler hervorragende Kompatibilität mit hohen Speichermodulen und anderen Komponenten auf mini-ITX Mainboards. Das maßgeschneiderte SecuFirm2™ Montagesystem für AM3+/FM1/FM2/FM2+ macht die Installation zu einem Kinderspiel und der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter mit PWM-Unterstützung für automatische Geschwindigkeitsregelung garantiert ausgezeichnete Laufruhe. Abgerundet wird der Lieferumfang durch Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste – so verbindet der NH-L9a alle Vorzüge größerer Noctua-Kühler in einem extrem kompakten, rundum hochwertigen Komplettpaket für schlanke HTPC Systeme.

  Achtung:  Der NH-L9 ist ein extrem kompakter, leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kleinen Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und nur für Prozessoren mit bis zu 65W TDP (Thermal Design Power) empfohlen. Bitte konsultieren Sie unsere TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L9 für Ihre CPU geeignet ist.
Details
37mm Bauhöhe

37mm Bauhöhe

Dank des extrem niedrigen Kühlkörpers (23mm) und des 14mm schlanken NF-A9x14 Lüfters beträgt die Gesamthöhe des NH-L9 nur 37mm. Damit eignet sich der Kühler ideal für kompakte HTPCs und Small Form Factor Gehäuse, die nur sehr wenig Platz für CPU-Kühler bieten.
100% RAM Kompatibilität

100% RAM Kompatibilität

Der NH-L9a verfügt über eine 92x114mm die genau in dievon AMD spezifizierte 96x114mm Zone passt. Damit hängt der Kühler hängt nicht über die RAM Slots und volle Kompatibilität zu hohen RAM Modulen.*
100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

Bei vielen AMD basierten mini-ITX Mainboards sitzt der PCIe Slot direkt neben der 96x114mm Sockelzone. Während größere Kühler meist den PCIe Slot blockieren, bietet der 92x114mm große NH-L9a volle Kompatibilität mit PCIe Karten.
NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

Der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter unterstützt PWM für vollautomatische Geschwindigkeitsregelung und greift auf neuartige aerodynamische Konstruktionsmaßnahmen sowie Noctuas AAO-Rahmensystem zurück. So bleibt der NH-L9a bemerkenswert leise.
Low-Noise Adapter

Low-Noise Adapter

Mit dem (L.N.A.) kann die Geschwindigkeit des NF-A9x14 Lüfters von 2500 auf 1800rpm reduziert werden. So lassen sich mit CPUs unter 65W TDP nahezu lautlose Systeme realisieren.
Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Der NH-L9a wird mit einem maßgeschneiderten SecuFirm2™ Montagesystem AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2/FM2+ ausgeliefert, das bessere Kompatibilität mit mini-ITX Mainboards sowie eine noch einfachere Installation garantiert. Unverändert bleibt natürlich die bewährte SecuFirm2™ Qualität.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt und wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-A9x14 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden. Das gesamte Paket des NH-L9a wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NH-L9a
Kühler-Spezifikationen
AM2(+), AM3(+), FM1, FM2, FM2+
Höhe (ohne Lüfter)
23 mm
Breite (ohne Lüfter)
114 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
92 mm
Höhe (mit Lüfter)
37 mm
Breite (mit Lüfter)
114 mm
Tiefe (mit Lüfter)
92 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
390 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
465 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
92x92x14mm, 92x92x25mm
Lieferumfang
  • NF-A9x14 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Schrauben für 92x92x25mm Lüfter
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
Noctua NF-A9x14 PWM
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
2500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1800 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
600 RPM
Max. Geräuschentwicklung
23,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
14,8 dB(A)
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-L9a
NH-L9i & NH-L9a
27.02.2013 // BigBruin.com
test.gif

NH-L9a Testbericht

The Noctua NH-L9a low profile AMD CPU cooler may be small, but it definitely isn't weak. During testing it easily outperformed the stock cooler it replaced in terms of cooling power and noise production. When compared to another, larger cooler cooler from Noctua it didn't come out on top, but it did fare well. Even without the Low Noise Adapter included in the package, the cooler was extremely quiet while keeping the CPU operating at safe temperatures. In addition to the performance and near silence, the NH-L9a was extremely easy to install. The whole process took less than 5 minutes and I would have to agree with the description of the installation found on the Noctua site where they call it 'child's play'.
Testurteil: " In the end, the Noctua NH-L9a low profile AMD CPU cooler earns the Bigbruin.com 'Highly Recommended' and 'Whisper Quiet' awards for its performance, ease of installation, and low noise output." (Jason Kohrs, BigBruin.com)
15.02.2013 // Hispazone.com
test.gif

NH-L9a Testbericht

Para que nuestro procesador este en una banda aceptable de temperatura a carga maxima tenemos que forzar al ventilador del NH-L9a a trabajar a una frecuencia de unas 1600rpm donde produce menos de 20dBA. Buenos resultados si tenemos en cuenta que estamos con un procesador que va al límite de su capacidad de refrigeración pero que a su vez nos ofrece una gráfica de calidad y una CPU de cuatro núcleos con una frecuencia elevada.
Testurteil: "Noctua a lo logrado su mejor disipador hasta la fecha para ordenadores compactos basados sobre todo en factores de forma Mini ITX. No es el que más capacidad de refrigeración ofrece pero se limita al tamaño del socket, es silencioso y no da problemas con el resto de componentes. Está diseñado a medida de cada socket actual y es relativamente económico. Es el disipador que querrás tener para tu próximo HTPC potente." (Javier Rodríguez, Hispazone.com)
20.12.2012 // ZeDen.net
test.gif

NH-L9a Testbericht

Le NH-L9a joue son rôle à merveille, car même avec un processeur hors gabarit pour lui, température et bruit ne sont pas excessifs, ils seront toujours inférieur au ventirad d'origine. Le NH-L9a, dernier né de la famille des ventirads du constructeur autrichien Noctua, débarque directement dans la cour des grands. Si toutes les configurations ne peuvent pas être supportées par ce ventirad, ce dernier s'avère être un allié de choix pour les configurations dites de station vidéo/home cinéma dans des boitiers au format « mini tour ».
Testurteil: "Noctua signe encore et comme toujours un nouveau succès avec ce ventirad haut de gamme, à la fois simple d'usage et performant pour des configurations non overclockées." (Jean-Baptiste Schmitt, ZeDen.net)
11.12.2012 // Radeon3d.org
test.gif

NH-L9a Testbericht

Noctua hat mit dem NH-L9 einen Low Profile CPU-Kühler auf den Markt gebracht, der seines gleichen sucht. Die Verarbeitung und der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Die Verarbeitung des Kühlers ist sehr sauber, es gibt keine scharfe Kanten. Der Boden des Kühlers ist plan und frei von Rillen. Der Lüfter ist sehr kompakt und dank seines Rahmen noch zusätzlich entkoppelt. Zudem hat man das 20 cm lange Anschlusskabel mit PWM Stecker noch mit einem schwarzen Sleeve versehen. Beim Lieferumfang ist alles dabei was man benötigt. Neben einer High-End Wärmeleitpaste liegt noch ein sehr edles Case-Badge aus Metall mit bei. Die Montage des Kühler ist sehr einfach gehalten, auch kommt dieser nicht mit dem RAM oder der Grafikkarte in die Quere. Sieht man sich das Verhältnis aus Lautstärke und Kühlleistung an, so kann man den Boxed Kühler des CPU Herstellers getrost bei Seite legen. Auch hat der Test gezeigt das trotz maximaler 65 Watt TDP der NH-L9a eine CPU mit 95 Watt TDP gut kühlen kann. Hier kam die CPU beim offenen Testaufbau nicht über 42°C laut CoreTemp.
Testurteil: " Der Noctua NH-L9 ist ein kompakter CPU-Kühler mit sehr guter Verarbeitung und gut ausgestattetem Lieferumfang bei sehr gutem Verhältnis aus Lautstärke und Kühlleistung. Zudem sollte er mit jedem Mainboard kompatible sein und kommt nicht dem RAM oder der Grafikkarte in die Quere. Deshalb bekommt der Noctua NH-L9 den Top Hardware Award verliehen." (Frank Hempel, Radeon3d.org)
08.11.2012 // mod-your-case.de
test.gif

NH-L9a Testbericht

Wie man den beiden Testergebnissen entnehmen kann, eignet sich der Kühler bestens um ein solches System zu kühlen. Mit dem Boxed Kühler war der Lasttest nicht bis zum Ende möglich. Die CPU erreichte nach ca. 10 Minuten eine Temperatur von 69°C und das System schaltete sich ab. Der Reeven Kühler bewältigte die Situation schon besser, musste sich jedoch um Längen von dem NH-L9a schlagen lassen. Der Noctua Kühler verrichtete seine Arbeit nicht nur etwas leiser, sondern auch bedeutend effizienter.
Testurteil: "Wir können für den NH-L9a einfach nichts anderes aussprechen, als eine klare Kaufempfehlung. Der Kühler lieferte in unserem Test Bestwerte ab, die wir bei der doch sehr geringen Größe nicht erwartet hätten. Er eignet sich nicht nur durch diese geringe Größe bestens für ITX-System im heimischen Wohnzimmer, sonder auch durch seine geringe Geräuschentwicklung. Der Kühler ist subjektiv betrachtet etwa nur knapp halb so laut, wie der auf 12V laufende Boxed Kühler von unserer Test CPU. Die Verarbeitung ist auf einem sehr hohen Niveau und wird von einer kinderleichten Montage noch unterstrichen." (Patrick Seus, mod-your-case.de)
16.04.2017 // HardManiacos.com
test.gif

NH-L9a Testbericht

Como conclusión, después de realizar las pruebas de rendimiento, podemos decir que este disipador cumple con su cometido en procesadores de gama media o baja y sin OC, además de tener un perfil bastante bajo, mejorando aún más la colocación en torres de reducidas dimensiones. En cuanto a los accesorios que trae, como estamos habituados, Noctua incorpora un completo juego para mejorar la conectividad del disipador con la placa base, además de traer la pasta térmica y un reductor de ruido, entre otros. Sin embargo, en este caso, echamos en falta la llave de estrella que suele incluir en otros disipadores para poder apretar los tornillos. En cuanto a ruido producido por el ventilador, aún funcionando al 100% de su capacidad no llegamos a notar que sea molesto, este es un aspecto que Noctua cuida mucho en todos los ventiladores que fabrica.
Testurteil: "Por todo ello, vemos que después de las pruebas realizadas, este disipador cumple muy bien el cometido para que fue pensado, teniendo una buena relación calidad-precio, recomendando su uso en un entorno de dimensiones reducidas donde necesitamos una buena refrigeración." (Daniel Rey, HardManiacos.com)
14.11.2016 // PCMasters.de
test.gif

NH-L9a Testbericht

Der Kühlkörper wurde seitens Noctua erwartungsgemäß gut verarbeitet und bietet in diesem Punkt keinen Anlass zu negativer Kritik. Damit stellt der Hersteller abermals unter Beweis, dass unabhängig von der Größe des CPU-Kühlers die Verarbeitungsqualität im Hause Noctua hoch gehalten wird.
Testurteil: "Noctua bietet mit dem NH-L9a einen kleinen, schmucken Low-Profile CPU-Kühler in höchster Verarbeitungsqualität, welcher auch im aller kleinsten System Platz findet. Die Fertigungsgüte ist bis ins kleinste Detail äußerst präzise umgesetzt und kann einen bleibenden Eindruck hinterlassen." (Tobias Mann, PCMasters.de)
11.08.2016 // PCReviews.es
test.gif

NH-L9a Testbericht

Uno de los aspectos a tener en cuenta es que Noctua especifica en su pagina web que el Noctua NH-L9i y el NH-L9a están diseñados para CPUs de hasta 65W de potencia térmica, aunque en caso de utilizar uno de mayor potencia tampoco pasa nada, aunque no tiene mucha lógica debido a que para este fin tenemos disipadores mejores e incluso más baratos. Para realizar la prueba se ha empleado un procesador 3770K que no es ni remotamente el idóneo pero ha aguantado de forma correcta los 77W. Aunque una vez lo probamos es imposible perder lo de vista, ya que la gran virtud de este disipador es que con 37 mm existen pocos disipadores con un perfil menor que este en el mercado y aun menos con la capacidad de que se encuentren diseñados para un consumo moderado y potencias térmicas limitadas. Las pruebas realizadas en idle y en full dejan un buen resultado, ademas hay que destacar su sonoridad, ya que apenas se escucha el disipador.
Testurteil: "Sin duda alguna los disipadores Noctua NH-L9i y NH-L9a son una opción recomendable para todos aquellos usuarios que quieran disponer de equipos pequeños a un sonido bajo, el punto negativo a estos disipadores es el precio ya que se encuentran con un precio aproximado de 50€ cada uno, pero aun así no deja de ser un precio adecuado para unos disipadores de una gran calidad." (Sergi Sanz, PCReviews.es)
18.05.2016 // AndroidPC.es
test.gif

NH-L9a Testbericht

Después de probar los modelos Noctua NH-L9i y Noctua NH-L9a hemos podido comprobar otra vez como esta marca sigue en su línea de calidad, los acabados y materiales son excelentes. El rendimiento térmico está en la línea de lo exigido a un producto así que como es lógico no está diseñado para realizar OC del procesador. En cuanto al nivel de sonoridad como hemos podido comprobar casi son imperceptibles en un uso normal y molestan muy poco cuando se les exige algo más.
Testurteil: "Un modelo que se merece nuestro sello de producto recomendado ya que seguro que no defrauda a quien busque este tamaño de disipador para su caja." (Joaquin Prida Trujillo, AndroidPC.es)
08.03.2015 // videotesty.pl
test.gif

NH-L9a Testbericht

Jest to dość cicha jednostka i w pełni kompatybilna z pierwszym slotem PCI-E czy pamięciami ram. Posiadacze platformy Intel powinni wybrać wersję oznaczoną "i". Model "a" przeznaczony jest na procesory firmy AMD. W środku znajdziemy wszystkie niezbędne narzędzia do zainstalowania chłodzenia na płycie głównej. Podobnie jak w przypadku wielu produktów od firmy Noctua, instalacja jest dziecinie prosta.
Testurteil: Te rozwiązanie znakomicie się sprawdza do komputerów biurowych i multimedialnych HTPC. Przy słabszych procesorach AMD, NH-L9a znakomicie będzie wykonywał swoją pracę." (Paweł Borysewicz, videotesty.pl)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Die Montagewinkel berühren das Mainboard nicht, ist das ein Problem?

Nein. Die Montagewinkel sollen das Mainboard nicht berühren und die Flexibilität der Winkel ist erforderlich, um den gewünschten Anpressdruck zu erzeugen. Wenn der Kühler korrekt installiert ist, sollten bis zu 3mm (Intel) bzw. 4mm (AMD) Platz zwischen den Montagewinkeln und dem Mainboard sein.

nh-l9 mounting bar spacing

Kann der Kühler auf Mainboards verwendet werden, bei denen Bauteile auf der Rückseite die Montage der Backplate verhindern?

Ja, der Kühler kann wie unten gezeigt mittels der NM-APS3 Kunststoff-Spacer installiert werden. Die NM-APS3 werden seit April 2013 mit dem NH-L9a mitgeliefert. Falls Ihr NH-L9a die NM-APS3 Spacer noch nicht enthalten haben sollte und Sie den Kühler auf einem Mainboard installieren möchten, bei dem Bauteile auf der Rückseite die Montage der Backplate verhindern, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst. Wir senden Ihnen die NM-APS3 Spacer gegen die Vorlage eines Kaufbelegs (Scan, Foto oder elektronische Version der Rechnung) des NH-L9a Kühlers und des Mainboards kostenlos zu.



Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!