heading

Der NH-L9i ist ein leiser Premium-Kühler für Intel LGA115x basierte HTPCs und Small Form Factor Systeme. Mit einer superflachen Bauhöhe von nur 37mm eignet sich der NH-L9i ideal für besonders kompakte Gehäuse und dank seiner Grundfläche von 95x95mm bietet der Kühler volle Kompatibilität mit hohen Speichermodulen und VGA-Karten auf mini-ITX Mainboards. Das maßgeschneiderte SecuFirm2™ Montagesystem für LGA115x macht die Installation zu einem Kinderspiel und der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter mit PWM-Unterstützung für automatische Geschwindigkeitsregelung garantiert ausgezeichnete Laufruhe. Abgerundet wird der Lieferumfang durch Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste – so verbindet der NH-L9i alle Vorzüge größerer Noctua-Kühler in einem extrem kompakten, rundum hochwertigen Komplettpaket für schlanke HTPC Systeme.

  Achtung:  Der NH-L9 ist ein extrem kompakter, leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kleinen Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und sollte auf Prozessoren mit mehr als 65W TDP (Thermal Design Power) nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bitte konsultieren Sie unsere TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L9 für Ihre CPU geeignet ist.
Details
37mm Bauhöhe

37mm Bauhöhe

Dank des extrem niedrigen Kühlkörpers (23mm) und des 14mm schlanken NF-A9x14 Lüfters beträgt die Gesamthöhe des NH-L9 nur 37mm. Damit eignet sich der Kühler ideal für kompakte HTPCs und Small Form Factor Gehäuse, die nur sehr wenig Platz für CPU-Kühler bieten.
100% RAM Kompatibilität

100% RAM Kompatibilität

Der NH-L9i verfügt über eine 95x95mm große Grundfläche, die exakt in die Keep-Out Zone des Intel LGA115x Sockels passt. So kommt es zu keinen Problemen mit Chipsetkühlern und der Kühler hängt nicht über die RAM Slots, bietet also volle Kompatibilität zu hohen RAM Modulen.
100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

Bei den meisten Intel LGA115x basierten mini-ITX Mainboards sitzt der PCIe Slot direkt neben der 95x95mm Sockelzone. Während größere Kühler meist den PCIe Slot blockieren, bietet der 95x95mm große NH-L9i volle Kompatibilität mit PCIe Karten.
NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

Der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter unterstützt PWM für vollautomatische Geschwindigkeitsregelung und greift auf neuartige aerodynamische Konstruktionsmaßnahmen sowie Noctuas AAO-Rahmensystem zurück. So bleibt der NH-L9i bemerkenswert leise.
Low-Noise Adapter

Low-Noise Adapter

Mit dem (L.N.A.) kann die Geschwindigkeit des NF-A9x14 Lüfters von 2500 auf 1800rpm reduziert werden. So lassen sich mit CPUs unter 65W TDP nahezu lautlose Systeme realisieren.
Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Der NH-L9i wird mit einem maßgeschneiderten SecuFirm2™ Montagesystem für LGA115x ohne Backplate ausgeliefert, das bessere Kompatibilität mit mini-ITX Mainboards sowie eine noch einfachere Installation garantiert. Unverändert bleibt natürlich die bewährte SecuFirm2™ Qualität.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt und wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-A9x14 über eine MTBF-Spezifikation von über 150.000 Stunden. Das gesamte Paket des NH-L9i wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NH-L9i
Kühler-Spezifikationen
LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156
Höhe (ohne Lüfter)
23 mm
Breite (ohne Lüfter)
95 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
95 mm
Höhe (mit Lüfter)
37 mm
Breite (mit Lüfter)
95 mm
Tiefe (mit Lüfter)
95 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
345 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
420 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
92x92x14mm, 92x92x25mm
Lieferumfang
  • NF-A9x14 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Schrauben für 92x92x25mm Lüfter
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
Noctua NF-A9x14 PWM
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
2500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1800 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
600 RPM
Max. Geräuschentwicklung
23,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
14,8 dB(A)
Leistungsaufnahme
2,52 W
Betriebsspannung
12 V
MTBF
> 150.000 h
NH-L9i
NH-L9i & NH-L9a
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
11.07.2016 // Tecnogeekies.com/
test.gif

NH-L9i Testbericht

Sin embargo una vez más no hemos de perder de vista la gran virtud de este disipador, y es que con 37mm pocos disipadores con un perfil menor que este podremos encontrar y menos aún que estén diseñados para procesadores que no estén diseñados específicamente para un consumo moderado y potencias térmicas limitadas.
Testurteil: Pequeño con unas prestaciones optimas para equipos de procesadores de gama media o baja, este chiquitín nos ofrece una solución para las cajas más pequeñas del mercado reduciendo por casi el doble de altura a los disipadores de stock. Aparte de los silencioso que es se portó como un campeón aguantando toda la potencia del i7 4790k en las pruebas a 4,2 ghz los 8 hilos. Por ello, este dispositivo recibe el Galardón de Oro de TecnoGeekies.
18.05.2016 // AndroidPC.es
test.gif

NH-L9i Testbericht

Después de probar los modelos Noctua NH-L9i y Noctua NH-L9a hemos podido comprobar otra vez como esta marca sigue en su línea de calidad, los acabados y materiales son excelentes. El rendimiento térmico está en la línea de lo exigido a un producto así que como es lógico no está diseñado para realizar OC del procesador. En cuanto al nivel de sonoridad como hemos podido comprobar casi son imperceptibles en un uso normal y molestan muy poco cuando se les exige algo más.
Testurteil: "Un modelo que se merece nuestro sello de producto recomendado ya que seguro que no defrauda a quien busque este tamaño de disipador para su caja." (Joaquin Prida Trujillo, AndroidPC.es)
29.04.2016 // goldfries.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Amazing! Based on what I see, it could be possible for the NH-L9i to run fanless on 50W TDP processors. What’s neat about the NH-L9i is that the bundled fan is reasonably silent, it reaches only 2500 RPM on full and it’s not noisy enough to drown other components so it’s barely audible once it’s in a casing.
Testurteil: "The Noctua NH-L9i Low-Profile CPU Cooler retails at RM 185, whether you’re running a compact setup like HTPC or a desktop, this CPU cooler is compact and does the job well for everything except to tame overclocked processors." (Brian Chon, goldfries.com)
19.04.2016 // Allround-PC.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Noctua gibt für den NH-L9i eine TDP von 65 Watt an. Je nach Prozessor-Generation können jedoch auch Prozessoren mit einer höheren TDP gekühlt werden. Laut Noctua bietet der NH-L9i genügend Kühlleistung, um Intel Skylake-Prozessoren mit einer TDP von 95 Watt zu kühlen, was jedoch eine gute Gehäusebelüftung voraussetzt. Zudem sollte von Overclocking abgesehen werden, da die Temperaturwerte sonst zu stark ansteigen könnten. Wir haben den Kühler in Kombination mit dem Intel Core i7-6700K getestet. Dazu wurden alle Kerne des Prozessors mit dem Programm CPU Burn-in ausgelastet und der Temperaturverlauf aufgezeichnet und der Höchstwert ermittelt. [...] Dieser lag beim Noctua NH-L9i bei 74 Grad Celsius. Im Leerlauf wurde der Prozessor auf 32 °C heruntergekühlt. Die Geräuschentwicklung hält sich selbst unter Volllast in Grenzen und ist uns nicht unangenehm aufgefallen. Die TDP liegt beim NH-L9x65 bei 84 Watt, kann je nach Prozessor jedoch auch höher ausfallen. Laut Noctua sind Skylake-CPUs mit einer TDP von 95 Watt kein Problem, vorausgesetzt das Gehäuse ist ausreichend gut belüftet. Dementsprechend kam auch der NH-L9x65 mit unserem Core i7-6700K zurecht und erreicht etwas bessere Werte als sein kleiner Bruder, was angesichts der dickeren Bauhöhe sowie der zusätzlichen Heatpipes zu erwarten war. Im Idle sind es 28 Grad und unter Volllast werden maximal 65 °C erreicht. Da der Lüfter identisch ist, sind von der Lautstärke her nahezu keine Unterschiede auszumachen.
Testurteil: "Beide getesteten Low-Profile-Kühler sind sehr gut verarbeitet und lassen sich mit wenig Aufwand montieren. Die Kühlleistung ist gut, wobei der NH-L9x65 dank seiner zusätzlichen Heatpipes und dickeren Bauhöhe erwartungsgemäß etwas besser abschneidet. Bei leistungsstarken Prozessoren sollte jedoch auf eine ausreichende Gehäuselüftung geachtet werden. Zudem sollte von Übertaktungsversuchen abgesehen werden, da die Kühler sonst sehr schnell an ihr Limit kommen. Positiv hervorzuheben ist der angenehm leise Lautstärkepegel der Lüfter." (Niklas Ludwig, Allround-PC.com)
07.03.2016 // MinimalisticPC.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

After installation the Noctua NH-L9i feels very solid and steady. Since the size of the cooler is so small, it doesn’t interfere with any adjacent components, not even the RAM-modules. With its low height the Noctua NH-L9i would fit any tight case that has a restricted CPU-cooler height, even those that have the power supply attached on top of the CPU-cooler, such as many Lian-Li cases.
Testurteil: "Even though the price is somehow high for a cooler of its size, the performance to size ratio is exceptionally good and a excellent choice for a tiny CPU cooler with some horsepower and with the well-known quality feeling from Noctua." (Johan Nyman, MinimalisticPC.com)
21.06.2015 // GameIT.es
test.gif

NH-L9i Testbericht

Tenemos en nuestras manos un gran disipador, a la altura de los productos que nos presenta Noctua, que nos permitirá controlar la temperatura del procesador aunque el equipo sea compacto. Además, gracias a su reducido tamaño, permitirá usar el slot PCIe situado bajo el procesador. Por todo esto y por los resultados obtenidos en los tests otorgamos el galardón de Oro de Game It al Noctua NH-L9i.
Testurteil: "Muy buenas a todos PCeros, estamos una vez más en Game It con un nuevo artículo, en este ocasión os traemos de la mano de Noctua uno de los componentes más importante en un ordenador y más en esta época de verano, un disipador. Gracias a Noctua tenemos la posibilidad de analizar el NH-L9i, un disipador de perfil bajo que promete una refrigeración óptima generando un ruido mínimo." (Miguel G. Mingorance, GameIT.es)
08.03.2015 // QWERTYmag.it
test.gif

NH-L9i Testbericht

Quello che ci è veramente piaciuto del dissipatore è il bundle, non potete immaginare l’espressione che ci è comparsa in faccia quando per la prima volta abbiamo aperto la scatola in cui è riposto. Come al solito Noctua ha curato tutti i particolari per dare un impatto positivo fin dall’apertura dello scatolo. Per quanto riguarda le prestazioni invece riteniamo che siano adeguate alle sue dimensioni e come tali devono essere giudicate; 6 gradi in meno rispetto al dissipatore stock riteniamo che non siano affatto male.
Testurteil: "Dissipatore molto piccolo ma in grado di soddisfare le esigenze di chi cerca una buona resa e poco ingombro. Noctua con l'NH-L9i ha creato un piccolo prodotto con i muscoli ideale per piccoli sistemi in grado di garantire buone performance nell'utilizzo quotidiano e nelle sessioni di gioco." (Davide Torno, QWERTYmag.it)
04.01.2015 // TechTesters
test.gif

NH-L9i Testbericht

Zoals je ziet is de installatie zeer eenvoudig te noemen en heb je voor een paar centen een hele leuke koeler, maar ben ik nu puur gegaan voor de looks of de prestaties, nou ik kies toch meer voor de prestaties van de koeler, het mooie was dat deze koeler een low profile is en je het gemakkelijk kon installeren. Ik wou toch iets anders dan een standaard stock koeler die soms een herrie maakt als hij moet presteren, deze koeler doet dat ook wel als hij het te warm krijgt, maar het geluid bij een full load is zeer aangenaam en heb je er niet veel last van, bij de stock koelers is dit vaak wel anders.
Testurteil: "Ga je voor eenvoud en de looks en je wilt ook nog eens een leuke prestatie bij het koelen van je CPU, dan zou ik zeker gaan voor de Noctua, je bent dan wel iets meer kwijt dan een vergelijkbare koeler, maar door zijn prestaties en eenvoud is dat meer dan waard." (Stephan Overbeeke, TechTesters)
25.10.2014 // Conseil Config
test.gif

NH-L9i Testbericht

La qualité de fabrication est comme d'habitude chez Noctua irréprochable, le bundle fournit tout ce qu'il faut pour monter le ventirad sans problèmes et le montage se fait très rapidement (4 vis et hop c'est monté). Au niveau des performances ils sont capables de refroidir un processeur de 95 Watts, il faudra cependant privilégier un processeur de type Core i3 ou Pentium G pour garder un silence appréciable.
Testurteil: "[L]es Noctua NH-l9x seront d'excellents choix de ventirads lors du montage d'une configuration mini-ITX de très petite taille." (Christian Marchini, Conseil Config)
10.08.2014 // HWready.it
test.gif

NH-L9i Testbericht

Il modello L9i è davvero molto un prodotto interessante per quanto piccolo fa il suo dovere. I due fratelli maggiori NH-C14 – NH-L12 sono davvero potenti, il modello C14 è un pochino ingombrante, prima di acquistare accertarsi sempre dell’eventuale compatibilità con le RAM, non ci si deve dimenticare che monta 2 ventole da 140mm e questa sua caratterista lo rende anche paurosamente efficiente.
Testurteil: "Solito standard qualitativo di Noctua, l’azienda Autriaca non delude mai. Silenziosi, performanti e di alta qualità, per non parlare dei Bundle sempre completi." (Santoro Luigi, HWready.it)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Die Montagewinkel berühren das Mainboard nicht, ist das ein Problem?

Nein. Die Montagewinkel sollen das Mainboard nicht berühren und die Flexibilität der Winkel ist erforderlich, um den gewünschten Anpressdruck zu erzeugen. Wenn der Kühler korrekt installiert ist, sollten bis zu 3mm (Intel) bzw. 4mm (AMD) Platz zwischen den Montagewinkeln und dem Mainboard sein.

nh-l9 mounting bar spacing

Ist der NH-L9i mit dem Gigabyte GA-H77N-WIFI und GA-Z77N-WIFI kompatibel?

Ja, nach einer kleineren Revision ist der Kühler nun voll zu diesen Mainboards kompatibel.

Welche Noctua Kühler sind kompatibel zu LGA1150?

Die Montage erfolgt auf allen LGA115x Sockeln (LGA1150, LGA1155, LGA1156) identisch. Die folgenden Kühler sind daher ab Werk zu LGA1150 kompatibel und können ohne weitere Upgrades auf dieser Plattform verwendet werden: NH-C12P SE14, NH-C14, NH-D15, NH-D14, NH-L12, NH-L9i, NH-U14S, NH-U12S, NH-U12P SE2, NH-U9B SE2. Weiters können alle älteren Kühler, die mit dem NM-I3 Kit nachgerüstet wurden auf LGA1150 verwendet werden und bedürfen keiner weiterer Upgrades.

Die folgenden Kühler können mittels des NM-i115x Upgrade-Kits zu LGA1150 kompatibel gemacht werden und sind für Noctuas kostenloses Kit-Angebot bezugsberechtigt: NH-C12P, NH-U12, NH-U12F, NH-U12P, NH-U12P SE1366, NH-U9, NH-U9F, NH-U9B.

Die folgenden Kühler können mittels des NM-i115x Upgrade-Kits zu LGA1150 kompatibel gemacht werden, sind allerdings nicht für Noctuas kostenloses Kit-Angebot bezugsberechtigt: DX-Serie Xeon Kühler, NH-D14 SE2011.

Die folgenden Kühler sind mechanisch inkompatibel mit dem NM-i115x Upgrade-Kit und könne daher nicht zu LGA1150 kompatibel gemacht werden: DO-Serie AMD Opteron Kühler, NH-L9a.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unseren TDP-Richtlinien.

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme der Marken Acer, Dell, HP oder Lenovo verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme mit Systemen von Acer, Dell, HP oder Lenovo, welche nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden solche Geräte von Noctua nicht offiziell unterstützt.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Meine Intel -K Serie CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte -K Serie CPUs können mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn a) die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird oder b) das Mainboard standardmäßig übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus. Dies kann zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden. Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, limitieren Sie bitte die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten.

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA1151 ident zu LGA1150, LGA1155 und LGA1156 ist, unterstützt der Kühler auch LGA1151.

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Aufgrund des geringen Gewichtes des Kühlers ist es nicht erforderlich, diesen für dem Transport des Systems abzunehmen.

Gibt es Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Noctua CPU Kühlern auf Intel Skylake (LGA1151) Prozessoren?

Unsere SecuFirm2™ Montagesysteme werden vor der Freigabe für neue Plattformen einer umfangreichen Kompatibilitätsprüfung unterzogen. Dabei konnten mit Bezug auf die Intel LGA1151 Plattform („Skylake“) keinerlei Probleme festgestellt werden. Auch vonseiten unserer Kunden sowie unserer Fachhandels- und Systemintegrationspartnern liegen uns keinerlei Berichte über mögliche Probleme vor. Unsere SecuFirm2™ Montagesysteme greifen (mit der Ausnahme einiger kompakter Modelle der L-Serie) zur Erzeugung des erforderlichen Anpressdrucks auf Spiralfedern zurück, die sowohl im Hinblick auf Toleranzen bei der Bauhöhe als auch bei Erschütterungen oder sonstigen Krafteinwirkungen eine gewisse Flexibilität ermöglichen. Im Vergleich mit gängigen federlosen Montagesystemen, bei denen der Anpressdruck ausschließlich über die Verformung der Montagewinkel erzeugt wird, kann so die mechanische Belastung von CPU, Sockel und Mainboard reduziert und etwaigen Beschädigungen durch exzessive Krafteinwirkung vorgebeugt werden. Da sich die beim Transport eines Systems (z.B. durch Versanddienstleister) einwirkenden Kräfte jedoch nicht zuverlässig kalkulieren oder kontrollieren lassen, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen generell, Kühler mit einem Gesamtgewicht von über 700g (inkl. Lüfter) vor dem Transport abzunehmen.

Wie finde ich heraus ob mein 4-pin Header mit PWM arbeitet?

Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!