heading

Der NH-L9i ist ein leiser Premium-Kühler für Intel LGA115x basierte HTPCs und Small Form Factor Systeme. Mit einer superflachen Bauhöhe von nur 37mm eignet sich der NH-L9i ideal für besonders kompakte Gehäuse und dank seiner Grundfläche von 95x95mm bietet der Kühler volle Kompatibilität mit hohen Speichermodulen und VGA-Karten auf mini-ITX Mainboards. Das maßgeschneiderte SecuFirm2™ Montagesystem für LGA115x macht die Installation zu einem Kinderspiel und der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter mit PWM-Unterstützung für automatische Geschwindigkeitsregelung garantiert ausgezeichnete Laufruhe. Abgerundet wird der Lieferumfang durch Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste – so verbindet der NH-L9i alle Vorzüge größerer Noctua-Kühler in einem extrem kompakten, rundum hochwertigen Komplettpaket für schlanke HTPC Systeme.

  Achtung:  Der NH-L9 ist ein extrem kompakter, leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kleinen Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und sollte auf Prozessoren mit mehr als 65W TDP (Thermal Design Power) nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bitte konsultieren Sie unsere TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L9 für Ihre CPU geeignet ist.
Details
37mm Bauhöhe

37mm Bauhöhe

Dank des extrem niedrigen Kühlkörpers (23mm) und des 14mm schlanken NF-A9x14 Lüfters beträgt die Gesamthöhe des NH-L9 nur 37mm. Damit eignet sich der Kühler ideal für kompakte HTPCs und Small Form Factor Gehäuse, die nur sehr wenig Platz für CPU-Kühler bieten.
100% RAM Kompatibilität

100% RAM Kompatibilität

Der NH-L9i verfügt über eine 95x95mm große Grundfläche, die exakt in die Keep-Out Zone des Intel LGA115x Sockels passt. So kommt es zu keinen Problemen mit Chipsetkühlern und der Kühler hängt nicht über die RAM Slots, bietet also volle Kompatibilität zu hohen RAM Modulen.
100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

100% Kompatibilität mit PCIe-Karten auf mini-ITX

Bei den meisten Intel LGA115x basierten mini-ITX Mainboards sitzt der PCIe Slot direkt neben der 95x95mm Sockelzone. Während größere Kühler meist den PCIe Slot blockieren, bietet der 95x95mm große NH-L9i volle Kompatibilität mit PCIe Karten.
NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

NF-A9x14 PWM Premium-Lüfter

Der hochoptimierte NF-A9x14 Premium-Lüfter unterstützt PWM für vollautomatische Geschwindigkeitsregelung und greift auf neuartige aerodynamische Konstruktionsmaßnahmen sowie Noctuas AAO-Rahmensystem zurück. So bleibt der NH-L9i bemerkenswert leise.
Low-Noise Adapter

Low-Noise Adapter

Mit dem (L.N.A.) kann die Geschwindigkeit des NF-A9x14 Lüfters von 2500 auf 1800rpm reduziert werden. So lassen sich mit CPUs unter 65W TDP nahezu lautlose Systeme realisieren.
Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Maßgeschneidertes SecuFirm2™ Montagesystem

Der NH-L9i wird mit einem maßgeschneiderten SecuFirm2™ Montagesystem für LGA115x ohne Backplate ausgeliefert, das bessere Kompatibilität mit mini-ITX Mainboards sowie eine noch einfachere Installation garantiert. Unverändert bleibt natürlich die bewährte SecuFirm2™ Qualität.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt und wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-A9x14 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden. Das gesamte Paket des NH-L9i wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NH-L9i
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156, AMD AM4 mit NM-AM4-L9aL9i
Höhe (ohne Lüfter)
23 mm
Breite (ohne Lüfter)
95 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
95 mm
Höhe (mit Lüfter)
37 mm
Breite (mit Lüfter)
95 mm
Tiefe (mit Lüfter)
95 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
345 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
420 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
92x92x14mm, 92x92x25mm
Lieferumfang
  • NF-A9x14 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Schrauben für 92x92x25mm Lüfter
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
Noctua NF-A9x14 PWM
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
2500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1800 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
600 RPM
Max. Geräuschentwicklung
23,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
14,8 dB(A)
Leistungsaufnahme
2,52 W
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-L9i
NH-L9i & NH-L9a
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
language
24.01.2013 // Overclockers Club
test.gif

NH-L9i Testbericht

At stock speeds and voltages on the Core i7 2600K processor, Noctua's low profile NH-L9i was able to deliver a solid 13+% improvement of 10C, over the 73C load temperature delivered by the Intel box cooling solution. On top of that, it shaved 4C off the load temperature delivered by the the other low profile cooler in this comparison, the Phanteks TC90LS. With only a 65W TDP load capacity, these temperatures are a solid improvement when run on a higher wattage CPU than it is rated for. The other low profile solutions in the comparison failed to keep the CPU temps in check, with my overclocked settings. 96C is in no way kept in check, but at least Noctuas design kept the load temperature under 100C. It's not recommended to run that close to the TJ Max temp, but it was able to stay under that limit without throttling. A cooling solution for the overclocking enthusiast, the NH-L9i is not. Although some mild overclocking with a low wattage TDP processor might open some doors for this low profile solution. As it is, the Noctua NH-L9i plays well above its fighting weight when cooling a 95w TDP chip. Keeping that in mind the NH-L9i was able to deliver a 13+% improvement over the stock Intel box cooling solution when paired with my Core i7 2600K and it even out performed a competing solution by 4C running in the same configuration. Impressive to say the least from a 92x92mm cooler that stands only 37mm tall. As a low profile design, the NH-L9i is going to fit into a chassis that larger cooling solutions just cannot fit into. Perfect for a small form factor gaming rig or HTPC where space is at a premium. The compact footprint means you will not run into some of the challenges seen with larger solutions, that include fitment problems when running DRAM modules with large heat shields or space concerns with video cards that just get to close to the cooler. AMD fans will need to look elsewhere, as this cooler is going to work only with Intel LGA socket 115X motherboards and processors.
Testurteil: "For $48 you get a cooling solution that just says quality through and through. A smooth base, well thought out mounting solution, nickel plated copper base and heat pipes, excellent thermal compound, low noise adapter, and a fan that is packed full of technology to reduce noise and increase static pressure and airflow, both desirable traits in a cooling solution. Low noise cooling is where Noctua excels. You get all this, a 6 year warranty, and more with the NH-L9i. So far, this is the best low profile small form factor cooler I have tested." (Frank Dimmick, Overclockers Club)
15.01.2013 // TweakTown.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Even with the TDP limitations of the NH-L9i, I am really pleased with the results it delivered. Comparing it head to head against the Phanteks, while it may have been cheaper, it doesn't test as well, doesn't have the ability to take on other fans, and frankly, doesn't look as good. There is a more solid feel, and as I like to describe it, a more professional grade feel to the Noctua solution. The thickness of the aluminum used in the fins is always thicker than most others, and almost nobody solders on heat pipes these days. Noctua seems to bend all the average manufacturers rules as they offer products that take the competition head on and seem to almost always prevail. With the NH-L9i things haven't changed, this is a really impressive solution. What impresses me even more is the shear amount of air flow and static pressure Noctua was able to pull out of this 14mm thick 92mm fan. I know most of you looked at that fan and thought that it really can't do much, it's just too tiny - well, Noctua definitely went to work with this new addition to their fan lineup. There really isn't a surface that is left untouched. The leading edge of the frame is made to allow a smoother inlet of air to the blades, and the insides of the frame have divots like a golf ball to disturb the air and keep it from staling near the frame. The shape of the blades is one thing, but there are grooves cut into each of them, and even the textured finish to the individual blades has its benefits. If you aren't really strapped down for room above this cooler, you always have the option to add a 25mm thick fan with the supplied hardware, and grab back a few more degrees as well. Noctua may not have made a cooler that everyone is going to rush out and have to buy one to put in their PCs as soon as possible, but that really wasn't the idea in the first place. Taking the idea of bringing what I already love about Noctua, the silence, better quality, and being simple to use and install, and shrinking all of that love into this tiny little package, it's just amazing to me. Noctua didn't see any reason to lower their standards just because things need to be small and low-profile to fit in the SSF chassis side of PC builds; those customers deserve the best just the same as the people who can use a D-14.
Testurteil: "Noctua delivers the ultimate CPU cooling solution for those with serious clearance issues in their compact SFF PC build." (Chad Sebring, TweakTown.com)
11.12.2012 // CowcotLand.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Par rapport au radiateur stock Intel, le gain est appréciable, même en utilisant le module LNA du bundle, qui passe le ventilateur à 1800rpm. Les nuisances sonores baissent aussi largement, et deviennent plus que supportables, alors qu'en 12V, ça souffle plutôt fort. Pourtant, pour un slim de 92mm, les nuisances restent contenues, on pouvait craindre pire. Avec un minimum de 300rpm sur la plage PWM, il est plus que conseillé de prendre un peu de temps pour configurer le PWM, afin de profiter d'un radiateur vraiment silencieux, surtout si le processeur a un TDP plus faible que notre 3570, fixé à 77W.
Testurteil: "Comme souvent avec Noctua, nous ne sommes pas déçus. La finition est exemplaire, le bundle complet, l'installation très simple, et le rapport performances / nuisances sonores est bon." (Sébastien Vandeborre, CowcotLand.com)
10.08.2016 // FunkyKit.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Noctua NH-L9i is high quality and well performing compact cooler. As I mentioned at the beginning of this review, not many similar coolers are available on the market and for sure not many can offer so high product quality. Everything looks great including package.
Testurteil: "If you are looking for a compact cooler which can replace Intel reference solution but offers better quality, design and performance then Noctua NH-L9i is a product for you. It’s hard to find many other coolers which are as good for small builds and HTPC so of course NH-L9i deserves our recommendation!" (Bartosz Waluk, FunkyKit.com)
10.01.2013 // Custom PC March 2013
test.gif

NH-L9i Testbericht

The star of the show was the Noctua NH-L9i, which just made a light noise at full load with its fan at full speed, but was inaudible above the rest of the hardware in our test system when using its fan-speed reduction cable.
Testurteil: "If low noise is a must then Noctua's NH-L9i is the leader of the pack. While it costs £15 more than the Arctic, it's quieter, smaller and less likely to present compatibility issues. We also consider it the best option for mini ITX boards." (Antony Leather, Custom PC March 2013)
27.12.2012 // ThinkComputers.org
test.gif

NH-L9i Testbericht

When we look at CPU coolers it normally comes down to the numbers, how well the cooler performs, but in the case of the Noctua NH-L9i we have to look at it a little bit differently. If you look at the results on the previous page they are nothing to write home about when compared to other coolers. But if you take into consideration the size of the NH-L9i, at only 37mm high and still able to keep our i7-3370K at a respectable temperature. That is pretty impressive. Even with the low noise adapter in use the temperatures were acceptable.
Testurteil: "If you are building a small form factor system you should definitely consider this cooler." (Bob Buskirk, ThinkComputers.org)
22.12.2012 // eTeknix.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

The NH-L9i has excellent cooling performance for the form factor, acoustics that make it ideal for a totally silent HTPC or SFF system and a price tag that is reasonable given how unique and innovative the product is. The chances are, if you’ve gone to the effort to make a super compact LGA 1155 based HTPC or SFF system, then having to spend a paltry £33 (when all the other components probably cost hundreds) is actually remarkably little.
Testurteil: "I have really tried to find faults with this product, but I have failed more than Bulldozer in doing so. The NH-L9i is a product that delivers way more than you’d expect and serves a niche market beautifully well. For that reason I’ve decided to award the Noctua NH-L9i the eTeknix Editor’s Choice award." (Ryan Martin, eTeknix.com)
11.12.2012 // Radeon3d.org
test.gif

NH-L9i Testbericht

Noctua hat mit dem NH-L9 einen Low Profile CPU-Kühler auf den Markt gebracht, der seines gleichen sucht. Die Verarbeitung und der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Die Verarbeitung des Kühlers ist sehr sauber, es gibt keine scharfe Kanten. Der Boden des Kühlers ist plan und frei von Rillen. Der Lüfter ist sehr kompakt und dank seines Rahmen noch zusätzlich entkoppelt. Zudem hat man das 20 cm lange Anschlusskabel mit PWM Stecker noch mit einem schwarzen Sleeve versehen. Beim Lieferumfang ist alles dabei was man benötigt. Neben einer High-End Wärmeleitpaste liegt noch ein sehr edles Case-Badge aus Metall mit bei. Die Montage des Kühler ist sehr einfach gehalten, auch kommt dieser nicht mit dem RAM oder der Grafikkarte in die Quere. Sieht man sich das Verhältnis aus Lautstärke und Kühlleistung an, so kann man den Boxed Kühler des CPU Herstellers getrost bei Seite legen. Auch hat der Test gezeigt das trotz maximaler 65 Watt TDP der NH-L9a eine CPU mit 95 Watt TDP gut kühlen kann. Hier kam die CPU beim offenen Testaufbau nicht über 42°C laut CoreTemp.
Testurteil: " Der Noctua NH-L9 ist ein kompakter CPU-Kühler mit sehr guter Verarbeitung und gut ausgestattetem Lieferumfang bei sehr gutem Verhältnis aus Lautstärke und Kühlleistung. Zudem sollte er mit jedem Mainboard kompatible sein und kommt nicht dem RAM oder der Grafikkarte in die Quere. Deshalb bekommt der Noctua NH-L9 den Top Hardware Award verliehen." (Frank Hempel, Radeon3d.org)
28.11.2012 // HiTechLegion.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

Performance of the Noctua NH-L9 was outstanding for such a low profile cooler. Temperatures at stock speeds on the 3570K were more than acceptable, while the G840 ran incredibly cool. The fan remained inaudible to ~2000rpm, but was clearly discernible at full speed. It’s easy to look at just the benchmark numbers and arrive at some type of opinion about a cooler. After all, cooling is their main, and basically only function. However, in the case of specialized coolers like the NH-L9 there are many more factors to consider. In true Noctua fashion, the NH-L9 addresses these factors head on and with the greatest of results. The cooling end of the NH-L9 may not look like any great achievement at first glance, but that first glance is deceptive. The big reason being the size of the coolers being compared. While the NH-L9 comes in at only 37mm tall while the next smallest comes in at 45mm, and the other two will not fit in an HTPC case with 50mm clearance at all. The ZT-560D actually stands over twice as tall as the NH-L9. While the 45mm cooler will fit in the HTPC case, it will have very little breathing room for cool air intake, while the NH-L9 will be breathing freely. This is what makes these benchmark numbers for the NH-L9 incredibly impressive. Since CPUs like a Pentium G840 or Core i3 are commonly used in HTPCs, we decided to start our testing there. The NH-L9 handled the G840 with ease, never coming close to getting anywhere near thermal limits and making a huge improvement over an included stock cooler. Moving up to the Core i5 3570K, the NH-L9 maintained its composure and kept the 77 watt processor nice and cool at stock speeds without a problem. It is important to note that Noctua states directly that the NH-L9 is not to be used for overclocking, and the statement holds true. A small OC on the 3570K sent temperatures escalating, but this is not the intended purpose of the NH-L9. Though small, the NH-L9 has the fantastic build quality you would expect from a Noctua cooler. The two heat pipes are clearly visible through a very sturdy heavy gauge aluminum fin array, and there is not a sharp corner anywhere. The fan mounts simply and securely, and has excellent rigidity for a slim fan. Installation could not be simpler, and literally requires simply tightening four screws.
Testurteil: "Noctua has another top quality product in the NH-L9, and it is easily a top choice for tight small form factor applications. Cooling is outstanding for such a small cooler, easily competing with much larger pieces. The fan does become audible at full speed, but is near silent at speeds below ~2000rpm with barely a noticeable difference in performance. The Noctua NH-L9 offers everything you could possibly ask for in an HTPC CPU cooler; small height, easy installation, excellent cooling on stock CPUs below 77 watts and near silent performance." (George Cella, HiTechLegion.com)
23.11.2012 // SilentPCReview.com
test.gif

NH-L9i Testbericht

The 92 mm stock fan had excellent acoustics, producing a very smooth profile. Aside from turbulence at higher speeds, the sound generated was pleasant throughout the range we tested and we didn't perceive any tonality. [...] For such a short heatsink, simply surviving our test without our overclocked/overvolted CPU throttling is in accomplishment. The NH-L9i performed fairly well, staying 20°C below the throttling point at the lowest tested speed. [...] Given its size, the NH-L9i was easily dominated by most of the heatsinks we've tested in the past. But compared to coolers with similar size profiles, the NH-L9i came out on top
Testurteil: "When you take into account that the NH-L9i is a mere 37 mm tall, its performance seems rather impressive. Additionally, unlike the NH-L12 and Scythe Big Shuriken 2, it doesn't interfere with the PCI-E 16x slot on most Intel LGA1155 mini-ITX motherboards. [...] The NH-L9i primary advantage lies in its acoustics; its fan sounds incredibly smooth compared to the more buzzy Scythe model. The NH-L9i is also 3 mm shorter, giving it a slight edge in compatibility" (Lawrence Lee, SilentPCReview.com)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Die Montagewinkel berühren das Mainboard nicht, ist das ein Problem?

Ist der NH-L9i mit dem Gigabyte GA-H77N-WIFI und GA-Z77N-WIFI kompatibel?

Welche Noctua Kühler sind kompatibel zu LGA1150?

Meine Intel -K Serie CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Kann der NH-L9i auf AM4 verwendet werden?

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Which Noctua fan or CPU cooler should I buy? How to choose the right model?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Einige Mainboards zeigen einen CPU Fan Error an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine gewisse Schwelle (z.B. 900rpm) fällt. Falls Sie den Lüfter unter dieser Geschwindigkeit (z.B. mittels des mitgelieferten U.L.N.A.) betreiben wollen, passen Sie bitte im BIOS den Grenzwert an oder deaktivieren Sie CPU Fan Error Warnungen.

Die Montagewinkel berühren das Mainboard nicht, ist das ein Problem?

Nein. Die Montagewinkel sollen das Mainboard nicht berühren und die Flexibilität der Winkel ist erforderlich, um den gewünschten Anpressdruck zu erzeugen. Wenn der Kühler korrekt installiert ist, sollten bis zu 3mm (Intel) bzw. 4mm (AMD) Platz zwischen den Montagewinkeln und dem Mainboard sein.

nh-l9 mounting bar spacing

Ist der NH-L9i mit dem Gigabyte GA-H77N-WIFI und GA-Z77N-WIFI kompatibel?

Ja, nach einer kleineren Revision ist der Kühler nun voll zu diesen Mainboards kompatibel.

Welche Noctua Kühler sind kompatibel zu LGA1150?

Die Montage erfolgt auf allen LGA115x Sockeln (LGA1150, LGA1155, LGA1156) identisch. Die folgenden Kühler sind daher ab Werk zu LGA1150 kompatibel und können ohne weitere Upgrades auf dieser Plattform verwendet werden: NH-C12P SE14, NH-C14, NH-D15, NH-D14, NH-L12, NH-L9i, NH-U14S, NH-U12S, NH-U12P SE2, NH-U9B SE2. Weiters können alle älteren Kühler, die mit dem NM-I3 Kit nachgerüstet wurden auf LGA1150 verwendet werden und bedürfen keiner weiterer Upgrades.

Die folgenden Kühler können mittels des NM-i115x Upgrade-Kits zu LGA1150 kompatibel gemacht werden und sind für Noctuas kostenloses Kit-Angebot bezugsberechtigt: NH-C12P, NH-U12, NH-U12F, NH-U12P, NH-U12P SE1366, NH-U9, NH-U9F, NH-U9B.

Die folgenden Kühler können mittels des NM-i115x Upgrade-Kits zu LGA1150 kompatibel gemacht werden, sind allerdings nicht für Noctuas kostenloses Kit-Angebot bezugsberechtigt: DX-Serie Xeon Kühler, NH-D14 SE2011.

Die folgenden Kühler sind mechanisch inkompatibel mit dem NM-i115x Upgrade-Kit und könne daher nicht zu LGA1150 kompatibel gemacht werden: DO-Serie AMD Opteron Kühler, NH-L9a.

Meine Intel -K Serie CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Aufgrund des geringen Gewichtes des Kühlers ist es nicht erforderlich, diesen für dem Transport des Systems abzunehmen.

Kann der NH-L9i auf AM4 verwendet werden?

Der NH-L9i wurde für die Intel LGA115x Plattform entwickelt. Der Kühler kann mit dem NM-AM4-L9aL9i Kit auf den meisten AM4 Mainboards problemlos montiert werden, doch es besteht die Möglichkeit, dass er in manchen Fällen nicht passt. Bitte seien Sie daher besonders vorsichtig, wenn Sie den NH-L9i auf AM4 montieren und stellen Sie sicher, dass der Kühler nicht gegen andere Komponenten drückt.

Bitte beachten Sie ferner, dass es im April 2013 eine kleinere Revision des NH-L9i Kühlers gab (siehe nachfolgende Illustration). Seit dieser Revision verfügt der Kühler an einer Seite über einen kleinen Ausschnitt, um mehr Freiraum für hohe Mainboard-Komponenten zu bieten. Wenn Sie den Kühler auf einem AM4 Mainboard mit hohen Komponenten in Sockelnähe montieren und Ihr Kühler über den Ausschnitt verfügt, können Sie diesen so orientieren, dass der Ausschnitt direkt über den Komponenten liegt, um eine bestmögliche Kompatibiltät zu erreichen. Prüfen Sie jedoch bitte unabhängig davon, ob Ihr Kühler über den Ausschnitt verfügt oder nicht, dass dieser nicht gegen andere Komponenten drückt!

NH-L9i revisions on AM4

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unseren TDP-Richtlinien.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA1151 ident zu LGA1150, LGA1155 und LGA1156 ist, unterstützt der Kühler auch LGA1151.

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Bitte entnehmen Sie unseren TDP Richtlinien, welcher Kühler bei einer gewissen Bauhöhe die beste Kühlleistung bietet.

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Die meisten Teile der Noctua SecuFirm™ Montagesysteme sind untereinander kompatibel. Wenn Sie einen Noctua Kühler durch einen andere Noctua Kühler ersetzen, können Sie daher zumeist die ursprüngliche Backplate und/oder das ursprüngliche Montagesystem am Mainboard belassen und es für den neuen Kühler weiterverwenden. Wenn Sie den bisherigen Noctua Kühler auf einem Intel LGA115x (LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) oder LGA1366 System installiert hatten und ihn durch einen NH-U14S, NH-U12S oder NH-U9S ersetzen, müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die mit dem neuen Kühler mitgelieferten NM-IMB3 Brücken ersetzen. Für alle anderen Kühler können Sie auf den genannten Intel Sockeln das komplette Montagesystem weiterverwenden. Auf AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die neuen ersetzen.

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Bitte ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig bis zum Anschlag an, ohne exzessive Kraft anzuwenden. Überschreiten Sie dabei nicht die folgenden Maximalwerte für das Anzugsdrehmoment:
SchraubentypMax. Anzugsdrehmoment
NM-SSC1 Schrauben zur Befestigung der Montagewinkel am Sockel des Kühlers0,5 Nm
NM-ITS1 Rändelschrauben zur Befestigung der Intel Montagebrücken0,5 Nm
NM-ALS1 Schrauben zur Befestigung der AMD Montagebrücken0,6 Nm
Federschrauben zur Befestigung des Kühlers an den Montagebrücken0,6 Nm

Which Noctua fan or CPU cooler should I buy? How to choose the right model?

Not sure which Noctua product to buy? Our detailed buying guides for fans and CPU coolers help you to choose the model that works best for you.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA2066 gegenüber LGA2011 unverändert bleibt, unterstützen Noctuas SecuFirm2™ Montage-Systeme für LGA2011 auch Intels kommende HEDT (High End Desktop) X299-Plattform „Basin Falls“ für „Skylake-X“ und „Kaby Lake-X“ CPUs. Die meisten aktuellen Noctua-Kühler beinhalten bereits ein SecuFirm2™ Montagesystem für LGA2011 und können daher ohne Modifikationen oder Upgrades auch auf LGA2066 Mainboards verwendet werden.

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für LGA2011/2066 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-C14S
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12S
NH-U12DX i4
NH-U14S
NH-U9DX i4
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu LGA2011/2066 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-D14
NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L9x65 SE-AM4
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kompatibel zu LGA2011/LGA2066 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Note that the A3 version is not compatible!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Note that the A3 version is not compatible!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit LGA2011/LGA2066 und können nicht nachgerüstet werden:

NH-L9a
NH-L9i
NH-U12DO A3
NH-U9DO A3

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für AM4 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L9x65 SE-AM4

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-C14S
NH-D14
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-UxS Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-U14S
NH-U12S
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-L9aL9i Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-L9a
NH-L9i

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kompatibel zu AM4 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U12DX i4
NH-U9DX i4
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit dem AM4 Sockel und können nicht nachgerüstet werden:

NH-U12DO A3
NH-U9 DO A3

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!