heading

Der NH-U12S ist der neueste 12cm Single-Tower CPU Kühler in Noctuas klassischer U-Serie, die mehr als 400 Auszeichnungen und Empfehlungen von internationalen Fachpublikationen erhalten hat. Die 45mm schlanke Bauform der S-Version garantiert nicht nur 100% Kompatibilität mit hohen RAM Modulen, sondern ermöglicht durch ein weiter optimiertes Design im Zusammenspiel mit dem vollautomatisch über PWM regelbaren NF-F12 FocusedFlow™ Lüfter zugleich eine gegenüber der Vorgängerversion nochmals verbesserte Silent-Kühlleistung. Komplettiert wird das rundum hochwertige Gesamtpaket durch das bewährte SecuFirm2™ Montagesystem, Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste und 6 Jahre Herstellergarantie. Seine hervorragende Kühlleistung, exzellente Laufruhe und ausgezeichnete Kompatibilität machen den NH-U12S zu einer Premium-Lösung für höchste Ansprüche.
Details
Vielfach ausgezeichnete NH-U12 Serie

Vielfach ausgezeichnete NH-U12 Serie

Der NH-U12S ist die neueste Version von Noctuas vielfach ausgezeichneten NH-U12 Kühlern. Die 2005 eingeführte NH-U Serie gilt als Klassiker der geräuschoptimierten Premium-Kühlung und hat mehr als 400 Auszeichnungen und Empfehlungen führender internationaler Hardware-Webseiten und Magazine erhalten.
100% RAM Kompatibilität

100% RAM Kompatibilität

Dank seiner schlanken Bauweise mit nur 45mm Finnentiefe ragt der NH-U12S auch mit Doppellüfterbestückung nicht über den Arbeitsspeicher. So bietet der Kühler auf allen aktuellen CPU-Sockeln vollen Zugriff auf die Speicherbänke und 100% Kompatibilität mit hohen Heatspreadern oder optionalen RAM-Lüftern.*
Klassisches 120mm Tower-Format für beste Kompatibilität

Klassisches 120mm Tower-Format für beste Kompatibilität

Mit einer Bauhöhe von 158mm ist der NH-U12S kompakt genug, um problemlos in die meisten modernen Tower-Gehäuse zu passen. Durch die Breite von 125mm (inkl. Lüfter und Lüfterklammern) ragt der Kühler auf normalen ATX oder Micro-ATX Mainboards nicht über den obersten PCIe-Slot, sodass beste Kompatibilität mit SLI und CrossFire Systemen garantiert ist.
NF-F12 120mm Focused Flow™ Lüfter

NF-F12 120mm Focused Flow™ Lüfter

Der von über 150 Hardware-Publikationen und tausenden Enthusiasten empfohlene NF-F12 FocusedFlow™ Lüfter ist renommiert für seine Kombination von hervorragendem statischen Druck, exzellenter Kühler-Performance und erstaunlicher Laufruhe.
PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

Der NF-F12 120mm Lüfter des NH-U12S unterstützt PWM für bequeme, vollautomatische Geschwindigkeitsregelung über das Mainboard. Überdies kann durch den mitgelieferten Low-Noise Adapter die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen.
Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb

Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb

Für Anwender, die durch einen zweiten NF-F12 Lüfter im Push/Pull-Betrieb noch bessere Leistung erzielen möchten, wird der NH-U12S mit speziellen Lüfterklammern und einem zusätzlichen Set Anti-Vibrations Pads ausgeliefert. Diese ermöglichen es, den hinteren Lüfter um 5mm abzusetzen und so im Doppellüfterbetrieb eine bessere Akustik zu erzielen.
SecuFirm2™ Montagesystem

SecuFirm2™ Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-U12S unterstützt Intel LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156), LGA2011, LGA2066 und AMD (AM3+, AM2+, FM1, FM2, FM2+) und bietet auf allen aktuellen Sockeln perfekten Anpressdruck und maximalen Montagekomfort.
Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Der NH-U12S entspricht dem offenen SecuFirm™ Standard und kann mit dem optionalen, bei Noctua kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas NT-H1 ist eine bewährte, von mehr als 100 Hardware-Journalisten rund um die Welt empfohlene TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit exzellentem Anwendungskomfort und hervorragender Langzeitstabilität verbindet.
6 Jahre Garantie

6 Jahre Garantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-F12 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und das gesamte NH-U12S Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
* Da einige AMD Mainboards die von AMD spezifizierte 96x114mm Keep-Out Zone verletzen, kann der NH-U12S auf diese Mainboards nur mit Speichermodulen mit einer Höhe von bis zu 40mm eingesetzt werden. Für Details konsultieren Sie bitte unsere Kompatibilitätsliste.
NH-U12S
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM), LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150 & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich), AM4 mit NM-AM4-UxS
Höhe (ohne Lüfter)
158 mm
Breite (ohne Lüfter)
125 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
45 mm
Höhe (mit Lüfter)
158 mm
Breite (mit Lüfter)
125 mm
Tiefe (mit Lüfter)
95 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
580 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
755 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
120x120x25
Lieferumfang
  • NF-F12 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Anti-Vibrations Pads und Lüfterklammern für Doppellüfterbetrieb
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1200 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 RPM
Max. Geräuschentwicklung
22,4 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
18,6 dB(A)
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-U12S
NH-U12S
NH-U12S
SecuFirm2™ AMD installation (NM-AMB3)
SecuFirm2™ Intel LGA115x installation
SecuFirm2™ Intel LGA2011 installation
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
language
language
language
language
language
03.06.2013 // techPowerUp.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

The Noctua NH-U12S simply blows me away when it comes to noise levels. At lower fan speeds, this cooler will be impossible to hear over other parts in the average user's case. This cooler is insanely quiet in its default single-fan setup. Noise levels are extremely low even with a second fan. Users can, should they be able to justify the price of a second Noctua fan, look forward to great cooling at nearly silent noise levels. The Noctua NH-U12S is an exceptional cooler. It might not be the best in terms of pure cooling performance, but it still gets the job done. At stock clocks, the cooler is simply fantastic for its size, doing extremely well against much more expensive competitors, such as the Corsair H90. The fact that it performs as well as it does is astonishing when you look at the noise it creates, or the lack thereof. This cooler is for the most part utterly silent. If a user needs a traditional cooler that keeps noise levels down, the NH-U12S is the best choice. It simply dominates the noise-level charts, being the quietest cooler I have tested thus far. Noctua is mostly competing against itself in that category. The ability to add a second fan to improve cooling performance is also a welcome sight as another fan increases the NH-U12S's cooling ability even more. Best yet, noise levels hardly suffer with a second fan, increasing by just 1-2 dBA at worst. The easy-to-use mounting hardware makes for an easy install, and the exceptional build quality really gives the cooler some extra value. The quality itself is something pictures cannot convey—holding the cooler in your hands and seeing it for yourself is the only way to really grasp the difference between a Noctua NH-U12S and its competition. The warranty is a nice treat as well.
Testurteil: "The Noctua NH-U12S is ultimately an exceptionally quiet cooler with performance that is great for its size. If you are in the market for a cooler that needs to perform well while being quiet, this is the choice for you." (Raymond Lemar, techPowerUp.com)
06.05.2013 // TweakTown.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

The NH-U12S from Noctua brought me back to the days of my past. It just goes to show that you don't have to go and spend $80 to $100 to get something that can hold its own in our charts, and still be dead silent while doing it. I am sort of at a tossup at this moment thinking back to the Thermaltake NiC C5 that proved that a single tower cooled with 120mm fans can hang up there with the best of them, and may be slightly better, but the noise levels of that cooler are not something I am prepared to deal with every day. The NH-U12S offers similar features to what Thermaltake was showing with allowing users to have room to actually access everything without having to remove the cooler, but the Tt cooler had those ingenious fan shrouds. In defense of Noctua, they have never had to use a shroud, and with the line they have taken this far, I doubt they ever will. I like all of the new features found here as well. The hardware is easier to install for Intel users now that the screws are mounted into the back plate, where before you had to insert them all into the proper holes, and keep the heads from spinning. Since they dropped LGA775 and LGA1366 support, it allowed them to simplify and improve it. Another thing I liked was that the top bracket seemed much tougher to screw in because of the resistance from the springs, and I do believe this also increased the socket pressure being applied. Also something as simple as allowing the wire fan clips to just clip onto the fans without the use of the plastic inserts makes life easier, as well. I know it is sort of cheesy, but I even liked the way all of the hardware is in separated boxes now. It used to be that the cellophane bags would break in the larger box and sometimes spill their contents. Packaged as it is, there was none of that, and it keeps parts from rubbing against each other, and makes it easier to find later, if you keep the box. What I really like about this improved trip down memory lane is that the pricing seems to be a throwback as well. We have seen some really great air coolers over the last year, but in reality, most of the better performers, even some of the not so great ones, will cost you in excess of $100, and that doesn't sit well with the average buyer. Noctua delivering the NH-U12S with an MSRP of $64.90 puts this cooler in reach of most looking for better than average performance, and excellence in the limitation of noise level. A simpler look of yesteryear, and a cooler that allows you to have complete access to screws, memory, and connectivity for wiring, the NH-U12S is definitely a cooler you should spend some time pondering. I for one really like it and Noctua has shown you don't need a huge cooler, fancy shrouds, or anything "outside of the box" to contend. You just design and build a great cooler, and hopefully more people can get past the colors to enjoy what Noctua has offered for years, and I am glad to say, continues to do today.
Testurteil: "Noctua did not disappoint with this new NH-U12S cooler. It is dead silent, doeas really well for its size, and leaves users with room all around it, no matter what socket CPU you use." (Chad Sebring, TweakTown.com)
05.12.2013 // OverclockersClub.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

In both the stock and overclocked idle tests, the Noctua NH-U12S was able to deliver temperatures consistent with the highest performing air coolers in this comparison field, which contains coolers costing much more. Looking at the load results, the NH-U12S does an excellent job of shedding the thermal load generated by the processor. At stock speeds it delivers cooling results on par with the best air coolers I have tested, including 140mm fans and dual-tower-equipped designs. When overclocked, its smaller size hinders performance slightly, but still outperforms all but three air-cooled heat sinks. These of course have multiple towers and a larger heat pipe matrix. When you take that into consideration, the NH-U12S performs above its weight class both stock and overclocked. Noctua continues to put together cooling solutions to meet the needs of the enthusiast market by leveraging the engineering behind the company to deliver an excellent product. That design excellence does come at a cost, but that cost is tempered by the long term cooling performance you get in return for your hard-earned dollar!
Testurteil: "When you get to the point of making a choice on your cooling solution, you really cannot go wrong with the NH-U12S. It has got enough technology built in to make your head spin, runs dead silent, looks great, fixes one of the greatest cooling challenges, and comes with a six-year warranty to make sure you are happy with your purchase in the long term. The NH-U12S does it all and does it well!" Frank Dimmick, OverclockersClub.com)
26.04.2013 // AnandTech.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

There's a lot of data to digest here. First, it looks like the very best air cooling has to offer is only really hugging the bottom of what closed loop cooling can do, but that's a bit deceptive. The breaking point is actually when you go beyond a 120mm radiator, and even then it's not certain: Noctua's new NH-U14S, at its fastest, is a better performer than Corsair's H100i at its quietest setting. [...] Almost all of the air coolers are relatively silent under load, while the closed loop coolers produce a tremendous amount of racket if they're not configured for silent running. [...] Also note that the two new Noctua coolers are meeting or beating their old standard, the NH-D14, and they're doing it while being quieter.
Testurteil: "What surprised me was just how well the two new Noctua coolers performed. The NH-U12S is basically at least as good as the stalwart NH-D14, but it's smaller and it's cheaper. Meanwhile, the big brother NH-U14S puts in a solid performance of its own, but losing that top PCI Express port for just a couple more degrees of performance is a major drag. These are both excellent air coolers in their own right, but if you're looking to spend premium cash on an air cooler, I'd go with the NH-U12S and then probably tack a second NF-F12 PWM fan on to the order." (Dustin Sklavos, AnandTech.com)
01.08.2014 // Svět hardware
test.gif

NH-U12S Testbericht

Co se týče výkonu, pak ten dle očekávání řadí tyto chladiče mezi nejlepší modely, přičemž vedení si získal především větší model NH-U14S, který se přinejmenším vyrovná i velkým chladičům disponujícím dvěma ventilátory. Díky tomu může pracovat tiše a zabrat menší prostor. NH-U12S pak můžeme vidět jako prostorově úspornější náhradu starého NH-U12P, jemuž se výkonnostně vyrovná. Chladiče Noctua jsou také investicí do budoucna, protože vzhledem k podpoře starších modelů ze strany této firmy můžeme očekávat, že nám vydrží i po příchodu nových socketů. Budiž to náplastí na bolístku v podobě vyšší ceny. Po zvážení pro a proti jsme se rozhodli udělit modelu NH-U14S ocenění TREFA.
Testurteil: "Dnes se podíváme na nabídku firmy Noctua, která v ní má mimo jiné 2 procesorové chladiče NH-U12S a NH-U14S, jež se liší svou velikostí, ale ne zpracováním." (Jan Vítek, Svět hardware)
15.04.2014 // bit-tech.net
test.gif

NH-U12S Testbericht

Quite simply this is one of the quietest coolers we've tested. It's inaudible outside our test rigs, even at full speed, and with the low noise adaptor, you can't even hear the fan with your ear right next to it above the din of other fans in the case. It's been a long time since we've tested a cooler this quiet and clearly what it lacks in cooling has at least beefed up its low noise credentials as a result.
Testurteil: "Where the NH-U12S excels is actually being inaudible outside a case - you literally can't make it out amongst other case fans or a graphics card. This is where the extra cash is going - not in cooling but in offering similar performance to other, cheaper air coolers but with a significantly lower noise level." (Antony Leather, bit-tech.net)
02.01.2014 // CowcotLand.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

Avec son ventilateur de 120mm, le NH-U12S impressionne et vient s'approche de certaines références en 140mm. Néanmoins, les nuisances sonores sont un peu élevées à plein régime. Le passage au PWM est donc, à nos yeux, fortement recommandé, comme d'habitude. D'autant plus que le ventilateur ne souffre d'aucun bruit parasite, un vrai plaisir pour les oreilles.
Testurteil: "Encore une fois, Noctua nous propose un bon produit. Si nous préférons son grand frère, le NH-U12S reste cependant un modèle très intéressant, avec une hauteur contenue, un accès complet à la mémoire, de bonnes performances et un silence agréable une fois le PWM correctement configuré. Avec en prime une garantie de six ans, il a donc de nombreux avantages." (Sébastien Vandeborre, CowcotLand.com)
09.07.2013 // ComputerBase.de
test.gif

NH-U12S Testbericht

Da die leistungsspezifischen Anforderungen an Prozessorkühler in den vergangenen Jahren kaum gestiegen sind, haben Kühlerhersteller bei der Pflege ihres Produkt-Portfolios ein vermeintlich leichtes Spiel. Scheinbar ohne die Bemühung gestalterischer Finesse oder revolutionärer Ideen gelingt es, ein empfehlenswertes Produkt abzuliefern. Ganz so einfach macht es sich Noctua bei den vorgestellten NH-U-Kühlern jedoch nicht, denn viele Verbesserungen stecken im Detail. Die Kühlkörper von NH-U12S und NH-U14S lassen wenig Raum zur Optimierung. Hochwertige Materialien stehen sauber verlötet in stabiler Verbindung. Die vollständige Nickel-Legierung verleiht dem metallenen Auftritt eine einheitliche Optik ohne Spielerei. Aus Sicht der Kühlleistung verzichtet man zwar aufgrund der sehr schmalen Bauform auf etwas Potential, dafür sichert Noctua die Kompatibilität auch zu hochbauenden RAM-Riegeln – ein Umstand, den viele High-End-Kühler dieser Tage außer Acht lassen. Dennoch offenbaren die Kühler im Leistungsvergleich sehr gute Werte. Insbesondere der NH-U14S überzeugt mit ausgesprochen hoher Rohleistung. Dabei harmonieren beide Kühler sowohl mit Einzel- als auch mit Doppelbelüftung.
Testurteil: "In Summe liefern sowohl der NH-U12S als auch der NH-U14S in bester Tradition sehr gute Gesamtpakete, die man so bei der Konkurrenz nur selten findet." (Martin Eckardt, ComputerBase.de)
23.06.2013 // TechSweden.org
test.gif

NH-U12S Testbericht

Noctuas NH-U12S har levererat superb prestanda i våra olika test varianter, kylaren kommer med gått om tillbehör och den framstående byggkvalitén vittnar om en lång livslängd. För den ljudkräsne kan vi lugnt meddela att ingen dubbelfläktslösning behövs för att klara av att kyla en processor i både standardutförande eller med en lättare överklockning. För ökad livslängd kan det dock vara att rekommendera dubbla fläktar om en väldigt högpresterande processor, alternativt kraftigt överklockad processor skall användas en längre tid. Ljudnivån med en fläkt är absolut inget att klaga på, om nått vid höga varv men fortfarande tystare en många konkurrenters varianter på höga varv. Sedan har vi självklart också storebrodern av de båda. Noctua NH-U14S gjorde oss absolut inte besvikna. Byggkvalitén är lika god som syskonenheten, företaget skickar med gott om tillbehör och ljudnivån på låga varv är så gott som ohörbar. Det är just vi höga fläktvarv eller när kylaren utrustas med dubbla fläktar som ljudnivån börjar bli ett ”problem”. För den kräsne, som vanligt räcker det i detta fall mer än väl med en fläkt och vi tror inte att en högre presterande processor eller relativt högt överklockad sådan kommer att lida av några större värmeproblem med NH-U14S. Men för den nervöse, är det inga problem att peta på en extra NF-A15 PWM fläkt och njuta av den utmärkta prestandan som kylaren levererar. Det skall dock tas i beaktning att med två av dessa fläktar på 1500 RPM, är det helt klart bekvämast att koppla in ett headset när det ska spelas intensiva, koncentrationskrävande Starcraft matcher eller kollas på film.
Testurteil: "Båda kylarna lämnar oss med en trevlig magkänsla, byggkvalitén är superb som alltid hos båda enheterna. Man får med gott om tillbehör och dessa två variablar tillsammans med den utmärkta prestanda vi noterade är nog för att vi ska rekommendera dessa enheter till de som är intresserade av uppgraderad kylning till sina älskade processorer." (Emil Daunfelt, TechSweden.org)
13.06.2013 // HardwareCanucks.com
test.gif

NH-U12S Testbericht

Noctua’s NH-U12S and NH-U14S may not be genre-defining coolers, nor do they provide the absolute best performance but they boast class-leading designs which seamlessly fit the demands of today’s enthusiasts. Few, if any other heatsinks have managed to accomplish this but these two entries have proven once again that refined engineering practices can easily beat brute force approaches to cooling. The U12S and U14S aren’t chart toppers but their overall performance beggars belief. Being able to run with some of today’s best air coolers and similarly priced water-based setups is no small feat but to do so with a single fan and barely noticeable acoustics is simply astounding. Noctua’s design is so fine-tuned that switching out fans for higher performing (and louder) models amounts to very little in the way of decreased CPU temperatures. It feels like Noctua’s engineers designed the NF-F12 and NF-A15 first and then said “ok, let’s design two heatsinks to take advantage of these fans”. The end result is a pair of highly adaptable heatsinks that remain blissfully silent while retaining the capability to cool off overclocked CPUs. Aside from raw performance and quiet operation, the U12S and U14S both provide an ease of installation that’s nearly unrivaled. The SecureFirm 2’s individually boxed mounting kits, straightforward instructions and intuitive hardware all work together to create an installation process which will be a time saver for enthusiasts and a game changer for novices. It also provides excellent, even pressure without introducing the possibility of over tightening bolts. This is all accomplished without any notable compatibility issues and installation hiccups.
Testurteil: "With the NH-U12S and NH-U14S Noctua have continued a longstanding tradition of creating excellent heatsinks with a focus on quiet operation." (Anthony Garland, HardwareCanucks)

NM-I3 Mounting-Kit

  • Mit dem NM-I3 SecuFirm2™ Mounting-Kit können Noctua CPU Kühler auf Intels LGA775 & LGA1366 Sockeln installiert werden.
NH-U12S

NM-AM4-UxS Montage-Kit

  • Mit dem NM-AM4-UxS SecuFirm2™ Mounting-Kit können Noctua NH-U14S, NH-U12S und NH-U9S CPU Kühler auf AMDs AM4 Sockel installiert werden.
NH-U12S

NA-HC1 chromax.black.swap

  • chromax.black.swap Kühler-Abdeckung mit austauschbaren Farbeinalgen (rot, blau, grün, gelb, schwarz, weiß)
  • Kompatibel mit NH-U12S, NH-U12S TR4-SP3, NH-U12S SE-AM4 und NH-U12S DX-3647
  • Perfekt in Kombination mit Lüftern der Produktlinien industrialPPC oder chromax sowie farbigen chromax Anti-Vibrations-Pads
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.green

  • 3x NA-YC1 chromax.green Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Grünes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.red

  • 3x NA-YC1 chromax.red Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Rotes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.blue

  • 3x NA-YC1 chromax.blue Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Blaues Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.black

  • 3x NA-YC1 chromax.black Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Schwarzes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.yellow

  • 4x NA-EC1 chromax.yellow 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Gelbes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.white

  • 4x NA-EC1 chromax.white 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Weißes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.red

  • 4x NA-EC1 chromax.red 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Rotes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.green

  • 4x NA-EC1 chromax.green 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Grünes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.blue

  • 4x NA-EC1 chromax.blue 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Blaues Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SEC1 chromax.black

  • 4x NA-EC1 chromax.black 30cm Verlängerungskabel
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Schwarzes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-HC2 chromax.white

  • chromax.white Kühler-Abdeckung
  • Kompatibel mit NH-U12S, NH-U12S TR4-SP3, NH-U12S SE-AM4 und NH-U12S DX-3647
  • Perfekt in Kombination mit Lüftern der Produktlinien industrialPPC oder chromax sowie farbigen chromax Anti-Vibrations-Pads
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.black

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.black Edition
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.white

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.white Edition
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.yellow

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.yellow Edition
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.green

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.green Edition
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.blue

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.blue Edition
NH-U12S

NA-SAVP1 chromax.red

  • Anti-Vibrations-Pads
  • chromax.red Edition
NH-U12S

NA-HC2 chromax.black

  • chromax.black Kühler-Abdeckung
  • Kompatibel mit NH-U12S, NH-U12S TR4-SP3, NH-U12S SE-AM4 und NH-U12S DX-3647
  • Perfekt in Kombination mit Lüftern der Produktlinien industrialPPC oder chromax sowie farbigen chromax Anti-Vibrations-Pads
NH-U12S

NF-F12 PWM chromax.black.swap

  • 120x120x25mm
  • 4-pin PWM, max. 1500rpm
  • Focused Flow™ System
  • chromax.black.swap Edition
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.yellow

  • 3x NA-YC1 chromax.yellow Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Gelbes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

NA-SYC1 chromax.white

  • 3x NA-YC1 chromax.white Y-Kabel zum Betrieb von zwei Lüftern an einem Anschluss
  • Zwei 4-Pin PWM Lüfter können gleichzeitig über einen PWM Anschluss geregelt werden
  • 4-Pin Anschluss unterstützt sowohl 3-Pin als auch 4-Pin Lüfter
  • Weißes Sleeving: ideal für Projekte mit sauberer, fokussierter Ästhetik
NH-U12S

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Welche Abmessungen hat der NH-U12S und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Chipsatz-Kühlkörper?

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Welche Noctua Kühler sind kompatibel zu LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156)?

Wie kann ich feststellen, um welche Backplate-Revision es sich handelt?

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Welche Noctua CPU Kühler sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Ist der Kühler mit dem LGA2011-3 Sockel kompatibel?

Ist der Kühler mit AMD FM2+ kompatibel?

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Aktuelle Prozessoren von Intel, insbesondere aber die entsperrten Modelle mit den Suffixen C, K, X und XE (z.B. Core i7-8700K, Core i9-7900X oder Core i9-9900K), können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert. Der von Intel spezifizierte TDP-Wert bezieht sich ausschließlich auf den Basistakt (engl. „base clock“), nicht aber auf die Taktgeschwindigkeiten, die im Turbo-Modus erzielt werden können (Turbotakt).

Während sich viele Mainboard-Modelle an die von Intel empfohlenen Einstellungen für Takt und Leistungsaufnahme halten, gibt es andere Modelle, bei denen das UEFI BIOS so konfiguriert ist, dass

  1. die TDP-Limitierung erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.

Abhängig von der Konfiguration der CPU und den Lastszenarien kann die tatsächliche Leistungsaufnahme 1,5- bis 3-mal so hoch liegen wie der spezifizierte TDP Wert. Dies kann gerade bei kleineren Kühlern, beengten Platzverhältnissen, Gehäusen mit schlechter Belüftung oder dann zu Temperaturproblemen führen, wenn Programme verwendet werden, die untypisch hohe Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, 3D-Rendering- oder Simulations-Software.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt. Zusätzlich können Sie die TDP auf den von Intel spezifizierten Wert bzw. auf einen Wert limitieren, der 5-10W unter dem zuvor per Software ausgelesenen Niveau liegt, indem Sie im BIOS die Einstellung „Long Term Duration Power“ von „Auto“ auf manuell setzen.

Darüber hinaus kann es hilfreich sein, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern. Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen üblicherweise sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Möglichkeit, einen AVX-Offset Wert einzugeben, ist meist bei den folgenden CPU-Generationen verfügbar:

  • LGA1151:7., 8. und 9. Generation (Kaby Lake, Coffee Lake)
  • LGA2011-3: 6. Generation (Broadwell-E)
  • LGA2066: 7. und 8. Generation (Skylake-X)

Sollten Sie Probleme haben, die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Bitte beachten Sie weiters, dass Prozessoren, bei denen zwischen DIE und Heatspreader Wärmeleitpaste statt Verlötung zum Einsatz kommt, generell heißer werden. Aufgrund des durch die Wärmeleitpaste erzeugten thermischen Flaschenhalses können teils bereits bei der spezifizierten TDP höhere Temperaturen auftreten.

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Leider können bestehende Noctua Kühler nicht für die AMD Sockel TR4 und SP3 (Ryzen Threadripper (X399) und Epyc) aufgerüstet werden. TR4/SP3 CPUs verfügen über einen deutlich größeren Heatspreader (z.B. im Vergleich zu LGA2066 oder AM4 Prozessoren) und die Kontaktfläche bestehender Noctua Kühler würde nur etwa die Hälfte dieser Heatspreader abdecken, wodurch es zu einer unzureichenden Kühlleistung käme. Überdies würden größere Kühler-Modelle wie der NH-D15 oder NH-D15S auf den meisten TR4/SP3 Mainboards die RAM Slots komplett blockieren. Aus diesem Grund hat Noctua die neuen Modelle NH-U14S TR4-SP3, NH-U12S TR4-SP3 und NH-U9 TR4-SP3 eingeführt, die über eine größere, für TR4 und SP3 Prozessoren maßgeschneiderte Kontaktfläche verfügen. Bitte wählen Sie für AMD Ryzen Threadripper oder Epyc Systeme diese Modelle.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Ich erhalte einen CPU Fan Error obwohl der Lüfter läuft!

Einige Mainboards zeigen einen CPU Fan Error an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine gewisse Schwelle (z.B. 900rpm) fällt. Falls Sie den Lüfter unter dieser Geschwindigkeit (z.B. mittels des mitgelieferten U.L.N.A.) betreiben wollen, passen Sie bitte im BIOS den Grenzwert an oder deaktivieren Sie CPU Fan Error Warnungen.

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Nein. Da Mainboards pro Lüfteranschluss nur ein RPM-Signal verarbeiten können, würde es zu Problemen führen, wenn der Adapter von beiden Lüftern RPM-Signale überträgt. Daher ist bei einem der beiden Anschlüsse kein RPM-Kabel ausgeführt und nur der am anderen Anschluss betriebene Lüfter überträgt ein RPM-Signal. Die automatische Geschwindigkeitsregelung der beiden Lüfter funktioniert unabhängig vom RPM Signal des zweiten Lüfters.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unseren TDP-Richtlinien.

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Abhängig vom verwendeten Gehäuse, der Grafikkarte sowie dem Mainboard kann es bei mittels Riser-Karten in vertikaler Position installierten PCIe Karten zu Kompatibilitätsproblemen mit CPU Kühlern kommen. Ob es zu Problemen kommt, hängt von der exakten Position der Karte (bedingt durch das Gehäuse und/oder optionale Halterahmen für vertikale GPU Montage), der Breite der Karte sowie der Position des CPU Sockels am Mainboard ab. Um sicher zu gehen, dass ausreichend Platz für den Kühler vorhanden ist, messen Sie bitte die Distanz zwischen der Mitte des CPU Sockels und der Oberkante der PCI Karte.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Sind Sie unsicher, welchen Kühler sie kaufen sollen? Unsere detaillierte Kaufberatung für Lüfter und Kühler hilft Ihnen dabei, das am besten geeignete Modell zu finden.

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Bitte ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig bis zum Anschlag an, ohne exzessive Kraft anzuwenden. Überschreiten Sie dabei nicht die folgenden Maximalwerte für das Anzugsdrehmoment:
SchraubentypMax. Anzugsdrehmoment
NM-SSC1 Schrauben zur Befestigung der Montagewinkel am Sockel des Kühlers0,5 Nm
NM-ITS1 Rändelschrauben zur Befestigung der Intel Montagebrücken0,5 Nm
NM-ALS1 Schrauben zur Befestigung der AMD Montagebrücken0,6 Nm
Federschrauben zur Befestigung des Kühlers an den Montagebrücken0,6 Nm

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Bitte entnehmen Sie unseren TDP Richtlinien, welcher Kühler bei einer gewissen Bauhöhe die beste Kühlleistung bietet.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Die meisten Gehäusehersteller machen Angaben zur maximalen Höhe von CPU-Kühlern. Bitte ermitteln Sie anhand dieser Spezifikationen, ob der Kühler in das Gehäuse passt. Falls keine entsprechenden Spezifikationen vorliegen, wenden Sie sich bitte an den Gehäushersteller oder messen Sie die Distanz von der Mainboardwanne zum Seitenteil (Tower Gehäuse) bzw. Oberteil (Desktop Gehäuse). Wenn diese Distanz größer als die Höhe des Kühlers + 15mm (Mainboard-Bolzen + Mainboard + CPU) ist, sollte die Höhe/Breite Ihres Gehäuses ausreichend sein.

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Da sich die beim Transport eines Systems (z.B. durch Versanddienstleister) einwirkenden Kräfte nicht zuverlässig kalkulieren oder kontrollieren lassen, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen generell, vor dem Transport den Lüfter vom Kühlkörper abzunehmen, um das Gesamtgewicht unter 700g zu senken. Noctua haftet nicht für etwaige Schäden, die durch exzessive Belastungen im Transport mit montiertem Lüfter auftreten könnten.

Welche Abmessungen hat der NH-U12S und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Chipsatz-Kühlkörper?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Chipsatz-Kühler der folgenden Zeichnung:

U12S

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von ILM (Independent Loading Mechanism) für LGA2011 basierte Intel Xeon Prozessoren: Square ILM mit 80x80mm Lochabstand und Narrow ILM mit 56x94mm Lochabstand. Da der Square ILM Sockel mechanisch ident mit dem LGA2011 Sockel für Core i7 ist, ist das Montagesystem voll kompatibel. Mit Xeon Mainboards, die Narrow ILM Sockel verwenden, ist das Montagesytem jedoch nicht kompatibel:

Xeon Compatibility

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Noctua CPU Kühler werden mit einer Schutzabdeckung aus Kunststoff an der Unterseite des Kühlers ausgeliefert, die Kratzern oder sonstigen Beschädigungen der Kontaktfläche vorbeugt.

Die Kontaktfläche von Noctua CPU-Kühlern besteht aus widerstandsfähigem, hochwertig vernickeltem Kupfer. Falls Sie einen Noctua Kühler gebraucht erwerben oder bei der Auslieferung keine Schutzabdeckung vorhanden sein sollte, bersteht daher auch kein Grund zur Beunruhigung. Sie können wie im Handbuch beschrieben mit der Installation fortfahren.

Sie können die Schutzabdeckung einfach wie gezeigt abnehmen:

Base Protection Cover

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Nein. Da die meisten AMD Mainboards über eine ab Werk vorinstalliere Backplate verfügen, liegt dem Kühler keine AMD Backplate bei. Falls Ihr Mainboard über keine Backplate verfügen sollte, kontaktieren Sie bitte unser Support-Team unter support@noctua.at.

amd backplate

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Nein. Das neue SecuFirm2™ Montage-System für AM2, AM2+ und AM3 bietet durch eine Vereinheitlichung des Lochabstands mit dem Intel-System eine deutlich einfachere Installation, gestattet jedoch keine um 90° gedrehte Montage des Kühlers.

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Lösen Sie bitte zunächst eine der beiden Daumenschrauben, durch die die Montagebrücken befestigt sind. Lockern Sie anschließend die zweite Schraube, so dass Sie die Montagebrücke nach außen schwenken und den Sockel öffnen können. Je Position der Montagebrücken müssen Sie beide nach außen schwenken.

Open Socket

Open Socket

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Die mitgelieferte Backplate dient ausschließlich der Montage auf LGA115x Sockeln. Bei LGA20xx (LGA2066, LGA2011-3, LGA2011-0) ist keine Backplate erforderlich. Eine detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Handbuch bzw. in unserem Montagevideo.

Welche Noctua Kühler sind kompatibel zu LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156)?

Die Montage erfolgt auf allen LGA115x Sockeln (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156) identisch. Die folgenden Kühler sind daher ab Werk zu LGA115x kompatibel und können ohne weitere Upgrades auf dieser Plattform verwendet werden: NH-C12P SE14, NH-C14, NH-C14S, NH-D15, NH-D15S, NH-D14, NH-L12, NH-L12S, NH-L9i, NH-L9x65, NH-U14S, NH-U12S, NH-U12P SE2, NH-U9S, NH-UD9L, NH-U9B SE2. Weiters können alle älteren Kühler, die mit dem NM-I3 Kit nachgerüstet wurden auf LGA115x verwendet werden und bedürfen keiner weiterer Upgrades.

Die folgenden Kühler können mittels des NM-i115x Upgrade-Kits zu LGA115x kompatibel gemacht werden: NH-C12P, NH-D15 SE-AM4, NH-L9x65 SE-AM4, NH-U12, NH-U12F, NH-U12P, NH-U12P SE1366, NH-U12S SE-AM4, NH-U9, NH-U9F, NH-U9B.

Die folgenden Kühler sind mechanisch inkompatibel mit dem NM-i115x Upgrade-Kit und könne daher nicht zu LGA115x kompatibel gemacht werden: TR4-SP3 Kühler, DX-3647 Kühler, DO-Serie AMD Opteron Kühler, NH-L9a, NH-L9a-AM4.

Wie kann ich feststellen, um welche Backplate-Revision es sich handelt?

Bitte identifizieren Sie die Backplate-Revision anhand folgender Illustration:

backplate revisions

Manche Mainboards verursachen mit der ersten Version der mit dem Kühler ausgelieferten NM-IBP2 Backplate Kompatibilitätsprobleme. Bitte stellen Sie sicher, eine Backplate der Revision 1.5 oder 2 zu verwenden, wenn Sie den Kühler auf diesen Mainboards installieren. Alle seit April 2013 hergestellten Kühler werden bereits mit den neuen Backplate-Revisionen ausgeliefert. Besitzer von Kühlern mit Rev. 1 Backplates können über den Noctua Kundendienst kostenlos eine neue Backplate anfordern.

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Da die Integrated Heat Spreader (IHS) aktueller Prozessoren leicht konkav sind, wurde die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex konstruiert, um optimalen Kontakt zu gewährleisten. Auf diese Weise wird direkt über der DIE im Zentrum des IHS mehr Druck appliziert, was einen effektiveren Wärmeübergang und bessere Kühlleistung ermöglichen.

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Der Kühler unterstützt LGA775 und LGA1366 nicht ab Werk, kann aber mittels des NM-I3 Montage-Kits kompatibel gemacht werden. Noctua stellt das NM-I3 Kit gegen Vorlage eines Kaufbelegs (Scan, Foto oder elektronische Kopie der Rechnung) des Kühlers sowie eines LGA775 bzw. LGA1366 Mainboards oder einer LGA775 bzw. LGA1366 kostenlos zur Verfügung. Um den Kühler mittels des NM-I3 Kits zu installieren, lösen Sie bitte zunächst die zentrale Schraube des Befestigungsbalkens (Sie erreichen die Schraube mit dem mitgelieferten Schraubenzieher durch die Ausnehmung in den Kühlrippen) und entfernen Sie diesen. Montieren Sie anschließend die Befestigungswinkel des NM-I3 Kits gemäß dem NM-I3 Handbuch.

Welche Noctua CPU Kühler sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für AM4 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L12S
NH-L9x65 SE-AM4
NH-L9a-AM4

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-C14S
NH-D14
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-UxS Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-U14S
NH-U12S
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-L9aL9i Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-L9a
NH-L9i

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kompatibel zu AM4 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U12DX i4
NH-U9DX i4
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit dem AM4 Sockel und können nicht nachgerüstet werden:

NH-U14S TR4-SP3
NH-U12S TR4-SP3
NH-U9 TR4-SP3
NH-U12DO A3
NH-U9 DO A3

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA2066 gegenüber LGA2011 unverändert bleibt, unterstützen Noctuas SecuFirm2™ Montage-Systeme für LGA2011 auch Intels kommende HEDT (High End Desktop) X299-Plattform „Basin Falls“ für „Skylake-X“ und „Kaby Lake-X“ CPUs. Die meisten aktuellen Noctua-Kühler beinhalten bereits ein SecuFirm2™ Montagesystem für LGA2011 und können daher ohne Modifikationen oder Upgrades auch auf LGA2066 Mainboards verwendet werden.

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für LGA2011/2066 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-C14S
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12S
NH-U12DX i4
NH-U14S
NH-U9DX i4
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu LGA2011/2066 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-D14
NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L9x65 SE-AM4
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kompatibel zu LGA2011/LGA2066 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Note that the A3 version is not compatible!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Note that the A3 version is not compatible!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit LGA2011/LGA2066 und können nicht nachgerüstet werden:

NH-L9a
NH-L9i
NH-U12DO A3
NH-U9DO A3

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Die meisten Teile der Noctua SecuFirm™ Montagesysteme sind untereinander kompatibel. Wenn Sie einen Noctua Kühler durch einen andere Noctua Kühler ersetzen, können Sie daher zumeist die ursprüngliche Backplate und/oder das ursprüngliche Montagesystem am Mainboard belassen und es für den neuen Kühler weiterverwenden. Wenn Sie den bisherigen Noctua Kühler auf einem Intel LGA115x (LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) oder LGA1366 System installiert hatten und ihn durch einen NH-U14S, NH-U12S oder NH-U9S ersetzen, müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die mit dem neuen Kühler mitgelieferten NM-IMB3 Brücken ersetzen. Für alle anderen Kühler können Sie auf den genannten Intel Sockeln das komplette Montagesystem weiterverwenden. Auf AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die neuen ersetzen.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Nein. Je nach Orientierung des Kühlers werden auf LGA2011-3 ca. 1-2mm am Rand des Heatspreaders nicht abgedeckt. Da die Wärme jedoch im Zentrum konzentriert ist und die Außenbereiche für die Wärmeübertragung irrelevant sind, stellt dies kein Problem dar.

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Das SecuFirm2™ Montagesystem benötigt eine AMD Standard-Backplate (aus Kunststoff oder Metall) mit Schraubenstutzen, wie sie auf den nachfolgenden Abbildungen dargestellt ist. Diese Backplates sind auf der Rückseite der meisten AMD Mainboards vorinstalliert (siehe erste nachfolgende Abbildung) und durch vier Schrauben mit dem Retention-Modul verschraubt (siehe zweite Abbildung). Wenn ihr Retention-Modul nicht mit Schrauben, sondern mit Kunststoffstiften befestigt ist, kontaktieren Sie bitte support@noctua.at, um eine passende Backplate zu beziehen.

Um mit der Installation Ihres Noctua-Kühlers fortzufahren, entfernen Sie bitte die vier Schrauben und das Retention-Modul, so dass sie die Schraubenstutzen der Backplate von der Oberseite des Mainboards sehen können (siehe dritte nachfolgende Abbildung). Sie können nun mit der Installation des SecuFirm2™ Montage-Kits wie im Handbuch beschrieben fortfahren (siehe vierte Abbildung).

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate



Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA1151 ident zu LGA1150, LGA1155 und LGA1156 ist, unterstützt der Kühler auch LGA1151.

Ist der Kühler mit dem LGA2011-3 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA2011-3 ident zu LGA2011-0 ist, unterstützt der Kühler beide LGA2011 Varianten.

Ist der Kühler mit AMD FM2+ kompatibel?

Da der Abstand der Befestigungslöcher zur Montage von CPU-Kühlern auf FM2+ gegenüber AM2, AM2, AM3(+), FM1 und FM2 gleich bleibt, ist der Kühler ab Werk zu FM2+ kompatibel und bedarf dazu keinerlei Modifikationen oder Upgrades.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!