heading

Der NH-L12 ist ein für die Verwendung in kompakten Gehäusen (Small Form Factor) und HTPC Umgebungen entwickelter, leiser Low-Profile Kühler. Sein flexibles NF-F12 (120mm) / NF-B9 (92mm) Doppellüfter-Setup mit PWM-Unterstützung kann wahlweise für maximale Leistung im Dual-Betrieb oder extra-flache Bauhöhe (66mm) im 92mm Single-Betrieb konfiguriert werden. Das durch die renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste sowie Noctuas SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem abgerundete Komplettpaket bietet alles, was ein leiser Premium-Kühler braucht, und macht den NH-L12 zu einer kompakten Low-Profile Lösung für höchste Ansprüche.

  Achtung:  Der NH-L12 ist ein leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kompakten Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und sollte auf Prozessoren mit mehr als 95W TDP (Thermal Design Power) nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bitte konsultieren Sie unsere TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L12 für Ihre CPU geeignet ist.
Details
120mm/92mm Doppellüfter-Konfiguration

120mm/92mm Doppellüfter-Konfiguration

Mit seiner exquisiten, aus je einem NF-F12 (120mm) und NF-B9 (92mm) bestehenden Dual-Lüfterkonfiguration erzielt der NH-L12 ausgezeichnete Leistungswerte und setzt im Bereich leiser Low-Profile Kühlung neue Maßstäbe.
Extra-flache Bauhöhe im 92mm Single-Betrieb

Extra-flache Bauhöhe im 92mm Single-Betrieb

Um die Gesamthöhe auf 66mm zu reduzieren, kann der NH-L12 auch nur mit dem NF-B9 92mm Lüfter betrieben werden. Damit passt der Kühler in viele typische µATX oder Mini-ITX Gehäuse und eignet sich ideal für flüsterleise HTPC-Systeme.
PWM und Low-Noise Adapter

PWM und Low-Noise Adapter

Die am NH-L12 verbauten NF-F12 und NF-B9 Lüfter unterstützen PWM für bequeme automatische Geschwindigkeitsregelung. Zusätzlich kann die Maximalgeschwindigkeit durch die mitgelieferten Low-Noise Adapter auf 1200/1300rpm reduziert werden.
SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem

SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem

Noctuas professionelles bietet umfassende Kompatibilität (LGA2011, LGA1366, LGA1156, LGA1155, LGA1150, LGA775, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+) und genügt höchsten Ansprüchen an Zuverlässigkeit, Anpressdruck und Bedienungskomfort.
Mini-ITX Montagesystem ohne Backplate

Mini-ITX Montagesystem ohne Backplate

Auf einigen Intel basierte Mini-ITX Mainboards kann keine Backplate montiert werden. Der NH-L12 wird daher mit einem zusätzlichen Set Intel-Montagebolzen ausgeliefert, so dass der Kühler auch ohne der SecuFirm2™ Backplate installiert werden kann.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint.
NH-L12
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA2011-0 (Square ILM), LGA2011-3 mit NM-IPS2, LGA1366, LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150, LGA775 & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich)
Höhe (ohne Lüfter)
66 mm
Breite (ohne Lüfter)
128 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
150 mm
Höhe (mit Lüfter)
93 mm
Breite (mit Lüfter)
128 mm
Tiefe (mit Lüfter)
150 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
415 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
680 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
120x120x25mm & 92x92x25mm
Lieferumfang
  • 1x NF-F12 PWM Premium Lüfter
  • 1x NF-B9 PWM Premium Lüfter
  • 2x Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • Y-Split Kabel
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Mini-ITX Montage-Kit
  • Noctua Metall Case-Badge
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 / 1600 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1200 / 1300 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 / 300 RPM
Max. Geräuschentwicklung
22,4 / 17,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
18,6 / 13,1 dB(A)
Leistungsaufnahme
0,6 / 0,96 W
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-L12
NH-L12
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
21.01.2017 // BestVPN.com
test.gif

NH-L12 Testbericht

I liked:
  • Extremely well-designed products
  • Great support and instruction
  • Fantastic value for money
I wasn’t so sure about:
  • Nothing
I hated:
  • Nothing
Testurteil: "On the whole, my experience with Noctua has been fantastic." (Peter Selmeczy, BestVPN.com)
10.01.2017 // ITNdaily.ru
test.gif

NH-L12 Testbericht

В спецификациях Noctua NH-L12 отмечено, что кулер может справиться и со 140 Вт процессором, однако необходимо обеспечить качественный сквозняк в корпусе. У нас нет сомнений в эффективности обозреваемого решения в случае использования его с самыми топовыми камнями, но суровый оверклокинг лучше приберечь для более мощных СО.
Testurteil: "Noctua NH-L12 — отличный компактный кулер, созданный не только для портативных систем. Да, он несколько проигрывает в эффективности мощным башенным СО, но с любым современным процессором уровня Intel Core i7 в номинале этот малыш справится." (Евгений Никифоров, ITNdaily.ru)
19.12.2016 // hardwareinside.de
test.gif

NH-L12 Testbericht

Möchte man aber sein System auf möglichst kleinem Raum möglichst leise haben, dann spielt der Noctua NH L12 seine Stärken aus; Low Noise Adapter und erstklassige Lüfter machen ihn, selbst in hitzigen Situationen, nahezu lautlos. Ob der Noctua mit seinem beige/braunen Lüftern zu gefallen weiß, darf jeder für sich entscheiden, aber was den Kompromiss aus Leistung, Lautstärke und Größe angeht, hat er definitiv den meisten Konkurrenten die Nase vorn.
Testurteil: "Der Noctua erhält auf Grund der geringeren Größe und der sehr geringen Lautstärke den Silent Award." (Dominik Arnold, hardwareinside.de)
04.10.2016 // The Tech Buyer's Guru
test.gif

NH-L12 Testbericht

The coolers that really grab our attention in this test are the same ones that triumphed at idle: the Noctua NH-L9x65 and NH-L12, along with the SilverStone AR06. They offer excellent thermals (for their respective sizes), along with very good noise levels.
Testurteil: "Winning the award for the best high-performance low-profile cooler is the 93mm-tall Noctua NH-L12." (Ari Altmann, The Tech Buyer's Guru)
01.06.2016 // PCElite.pl
test.gif

NH-L12 Testbericht

NH-L12 posiada dwa wentylatory w zestawie, co dosyć rzadko trafia się w takich zestawach oraz ukierunkowane wydmuchiwanie powietrza, a NH-C14S posiada wygląd, przypominający literkę „C”, który ma poprawić jego wydajność.
Testurteil: "Chciałbym, czy też nie, to i tak muszę znowu pochwalić produkty tej firmy. Jakość wykonania i bogaty zestaw, jak zwykle robią na mnie spore wrażenie. Testy wydajnościowe również wypadają bardzo dobrze, a innowatorskie rozwiązania dopełniają całości." (Arkadiusz Byś, PCElite.pl)
21.03.2016 // SmallFormFactor.net
test.gif

NH-L12 Testbericht

In dual fan mode, the NH-L12 easily trades blows with the Scythe Big Shuriken 2 Rev B, our best performing downdraft cooler that we have tested until now. Even in single fan mode, the performance is not to be sniffed at, being the 4th best cooler in our test database in this mode. No weird sonic anomalies were present during testing, and the cooler kept a nice, low, tonal note throughout.
Testurteil: "[T]he performance is fantastic, besting the Scythe Big Shuriken 2 rev B in dual fan mode, and only slightly under-performing it in single fan mode. This does come with a height penalty, however, but for the ultimate in downdraft cooling, this may be your best bet based on our testing to date." (John Morrison, SmallFormFactor.net)
07.03.2016 // MinimalisticPC.com
test.gif

NH-L12 Testbericht

The Noctua NH-L12 is the best performing cooler in both setups averaging at 65 °C / 53 °C. This was somehow expected due to the coolers dimensions and its dual fan setup.
Testurteil: "Do you have a lot of place, a powerful CPU, want the best performance, the most premium accessories, comfortable installation and budget is not an issue? Then the Noctua NH-L12 is probably the one for you. It’s big with a dual fan setup and it will give you great performance with the possibility to alter the height by choosing the fan setup." (Johan Nyman, MinimalisticPC.com)
15.02.2016 // Noticias3D.com
test.gif

NH-L12 Testbericht

Con todas las ventajas del fabricante (impecables acabados, rendimiento fuera de toda duda dado su perfil, versátil, con control por PWM, montaje fácil y seguro...), Noctua le suma al NH-L12 la posibilidad de colocar dos ventiladores activos, de 9 y 12 centímetros, para maximizar efectos, y personalizar así la experiencia, ya que el NH-L12 es capaz de amoldarse a cualquier entorno. Con todo, el único pero es que se trata de un disipador pequeño y, por lo tanto, no está preparado para procesadores con TDP muy alto, y mucho menos para overclock, tal y como hemos visto, así que ya sabemos a qué atenernos. Con todo, podemos encontrarlo a la venta por un precio aproximado de 50 euros. Como solemos hacer, les otorgamos al Noctua NH-L12 el Premio N3D Recomendado.
Testurteil: "¿Qué podemos decir de Noctua que no sepamos ya? Pues que nos aporta el rendimiento, la estabilidad y la seguridad que le debemos pedir a un disipador por aire. Desde siempre hemos estado muy contentos con lo que Noctua hace por nuestras CPUs, y esa calidad sigue presente a día de hoy." (Iván Aparicio, Noticias3D.com)
30.11.2015 // ixbt.com
test.gif

NH-L12 Testbericht

Несколько лет назад мы уже рассматривали кулеры этой компании — NH-D14 и NH-C14, и надо сказать что с тех пор в ассортименте Noctua моделей прибавилось. Однако, в целом, новые модели во многом повторяют своих предшественников, и объяснение этому достаточно, простое. Эти кулеры изначально спроектированы правильно! Да, безусловно, стоимость моделей Noctua выше, чем у аналогичных кулеров других производителей, но, покупая их, пользователь может быть уверен, что данная система охлаждения будет служить верой и правдой очень долго без всяких нареканий.
Testurteil: "Согласно результатам нашего исследования, мы считаем, что среди всех представленных в этом обзоре решений для охлаждения топовых процессоров лучшим является кулер Noctua NH-D15S. Для небольших корпусов и производительных процессоров оптимальным решением станет Noctua NH-C14S, который успешно продолжил успех своего прародителя Noctua NH-C14. Флагманский процессорный охладитель Noctua NH-D15 подойдет всем любителям разгона и просто состоятельным пользователям. Наше тестирование не предполагало разгон процессора, но это основная задача для таких кулеров, и нет ничего удивительного в том, что эта система охлаждения выбилась в лидеры. Еще одну модель с двумя вентиляторами — Noctua NH-L12, можно отнести к универсальным компактным решениям для малых корпусов." (Максим Афанасьев, ixbt.com)
21.09.2015 // PCMasters.de
test.gif

NH-L12 Testbericht

Noctua liefert mit dem NH-L12 einen weiteren CPU-Kühler in gewohnter Premiumqualität für gehobene Ansprüche. Die Verarbeitung ist sehr gut, die Kompatibilität in allen Belangen lobenswert und das Montagekonzept wurde einwandfrei umgesetzt. Die Leistung des Low-Profile Kühlers ist mit einem minimalen thermischen Widerstand von 0,168 K/W bei einem Schalldruckpegel von 54,6 dB(A) gut, sodass teilweise sogar massemäßig überlegene Kontrahenten am Markt einpacken können.
Testurteil: "Jeder Interessent, der auf der Suche nach einem kleinen aber dennoch potenten CPU-Kühler ist, sollte den NH-L12 auf alle Fälle in seine engere Auswahl nehmen. Wir können den Noctua NH-L12 bedenkenlos empfehlen!" (Tobias Mann, PCMasters.de)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

In welcher Orientierung sollen Top-Flow Kühler (NH-C Serie, NH-L12) installiert werden?

Beim Einsatz von Top-Flow Kühlern in Tower-Gehäusen empfehlen wir, den Kühler mit den Heatpipes in horizontaler Orientierung oder mit den Biegungen der Heatpipes nach unten zu installieren. Bitte vermeiden Sie, den Kühler mit der Biegung der Heatpipes nach oben zu installieren, da dies zu verringerter Kühlleistung führen kann. In Desktop-Gehäusen kann der Kühler in jeglicher Orientierung eingesetzt werden.

Orientation

Welche Abmessungen hat der NH-L12 und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Chipsatz-Kühlkörper?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Chipsatz-Kühler der folgenden Zeichnung:

P14

Ist es möglich, den mitgelieferten NF-F12 oder andere 120mm Lüfter unter dem Fin-Stack zu installieren?

Durch die Verwendung des NF-B9 92mm Lüfters werden sowohl der Zugriff auf die Montageschrauben als auch volle Kompatibilität mit RAM sowie Chipsatz- bzw. VRM-Kühlern in Standardhöhe garantiert, da der Lüfter in die 95x95mm (Intel) und 96x114mm (AMD) Keep-Out Zonen passt. Grundsätzlich kann auch der mitgelieferte NF-F12 120mm Lüfter unter dem Fin-Stack montiert werden, doch in vielen Konfigurationen entstehen so Kompatibilitätsprobleme mit RAM und/oder Chipsatz- bzw. VRM-Kühlern. Bei der Verwendung anderer 120mm Lüftermodelle können nicht nur ähnliche Probleme auftreten, sondern überdies der Zugriff auf die Montageschrauben verhindert und/oder der Lüfter durch die Montageschrauben blockiert werden. Die Verwendung von 120mm Lüftern unter dem Fin-Stack kann somit zwar in manchen Fällen möglich sein, wird jedoch nicht offiziell unterstützt.

Ist der NH-L12 mit dem LGA2011-3 Sockel kompatibel?

Der NH-L12 verfügt über eine spezielle Variante des SecuFirm2™ Systems, die zur Verwendung auf LGA2011-3 mit den neuen NM-IPS2 Spacern ergänzt werden muss. NH-L12 Besitzer können diese Spacer hier bestellen.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!