heading

Als Nachfolger des vielfach ausgezeichneten NH-L12 Low-Profile Kühlers kombiniert der kompakte NH-L12S hervorragende Kompatibilität, ausgezeichnete Effizienz und bemerkenswerte Flexibilität. Dank des schlanken NF-A12x15 PWM, 120mm Lüfters erzielt der NH-L12S eine noch bessere Silent-Kühlleistung als das Vorgängermodell mit seinem 92mm Lüfter. Zugleich ist der NH-L12S hochflexibel: Wird der Lüfter oberhalb der Kühlrippen montiert, unterstützt der Kühler RAM Module mit einer Bauhöhe von bis zu 48mm. Wird der Lüfter unterhalb montiert, beträgt die Gesamthöhe nur 70mm, sodass der Kühler in viele HTPC und Small Form Factor Gehäuse passt. Abgerundet wird das rundum hochwertige Gesamtpaket des NH-L12S durch das professionelle SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem, Noctuas bewährte NT-H1 Wärmeleitpaste und volle 6 Jahre Herstellergarantie – eine Premium-Lösung für höchste Ansprüche im Low-Profile Bereich!

Der NH-L12S ist ein kompakter, leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kleinen Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und sollte auf Prozessoren mit mehr als 95W TDP (Thermal Design Power) nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bitte konsultieren Sie unsere CPU Kompatibilitätsliste und TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L12S für Ihre CPU geeignet ist.
Details
Basierend auf dem vielfach ausgezeichneten NH-L12

Basierend auf dem vielfach ausgezeichneten NH-L12

Mit mehr als 200 Empfehlungen und Auszeichnungen führender internationaler Hardware-Webseiten und Magazine ist der NH-L12 zu einer etablierten Referenz für 120mm Low-Profile Kühler geworden. Die mit dem neuen NF-A12x15 Lüfter ausgestattete S-Version bietet noch mehr Flexibilität und noch bessere Leistung im Low-Profile Modus.
Low-Profile Modus

Low-Profile Modus

Wird der NF-A12x15 Lüfter unter den Kühlrippen montiert, beträgt die Bauhöhe des NH-L12S nur 70mm. Der Lüfter kann je nach Luftstrom innerhalb des Gehäuses nach oben oder nach unten blasend montiert werden.
High-Clearance Modus

High-Clearance Modus

Wird der NF-A12x15 obenauf montiert, bietet der NH-L12S unterhalb der Kühlrippen ausreichend Freiraum für große Chipsatzkühler oder Speichermodule mit Kühlkörpern von bis zu 48mm Bauhöhe (statt 35mm im Low-Profile Modus).
NF-A12x15 Slim-120mm Premium-Lüfter

NF-A12x15 Slim-120mm Premium-Lüfter

Der NF-A12x15 ist ein schlanker 120mm Premium-Lüfter, der auf fortschrittliche aerodynamischen Konstruktionsmaßnahmen wie Flow Acceleration Channels zurückgreift. Durch die hervorragende aerodynamische Effizienz des NF-A12x15 kann der NH-L12S ein noch höheres Leistungsniveau erzielen als der Vorgänger mit seinem 92mm Lüfter.
Unterstützung für 120x25mm Lüfter

Unterstützung für 120x25mm Lüfter

Mit den Lüfterklammern des NH-L12S können nicht nur der mitgelieferte NF-A12x15, sondern auch 25mm starke 120mm Lüfter montiert werden. Anwender mit ausreichend Platz im Gehäuse können die Leistung des Kühlers somit weiter steigern, indem sie statt dem NF-A12x15 oberhalb der Kühlrippen einen 120x25mm Lüfter installieren (vergrößert die Gesamthöhe auf 95mm).
SecuFirm2™ Montagesystem

SecuFirm2™ Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-L12S unterstützt Intel LGA115x (LGA1150, LGA1151, LGA1155, LGA1156), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3), LGA2066 und AMD (AM2, AM2+, AM3, AM3+, AM4, FM1, FM2, FM2+) und bietet auf allen aktuellen Sockeln perfekten Anpressdruck und maximalen Montagekomfort.
Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Der Kühler entspricht dem offenen SecuFirm™ Standard und kann mit dem optionalen, bei Noctua kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint. Als beliebte Wahl bei Übertaktern und Enthusiasten rund um den Globus ist NT-H1 zu einem etablierten Standard für Premium-Wärmeleitpasten geworden.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügt auch der mitgelieferte NF-A12x15 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und das gesamte NH-L12S Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NH-L12S
Allgemein
Hinweise und Warnungen
Der NH-L12S ist ein kompakter, leiser Low-Profile Kühler, der für die Verwendung in kleinen Gehäusen und HTPC-Umgebungen entwickelt wurde. Der Kühler verfügt über eine in seiner Klasse hervorragende Kühlleistung, ist jedoch nicht für Overclocking geeignet und sollte auf Prozessoren mit mehr als 95W TDP (Thermal Design Power) nur mit Vorsicht eingesetzt werden. Bitte konsultieren Sie unsere CPU Kompatibilitätsliste und TDP-Richtlinien, um zu überprüfen, ob der NH-L12S für Ihre CPU geeignet ist.
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM), LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150 & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, AM4, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich)
Höhe (ohne Lüfter)
70 mm
Breite (ohne Lüfter)
128 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
146 mm
Höhe (mit Lüfter)
70 mm
Breite (mit Lüfter)
128 mm
Tiefe (mit Lüfter)
146 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
390 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
520 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
120x120x15 & 120x120x25
Lieferumfang
  • 1x NF-A12x15 PWM Premium Lüfter
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1850 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1400 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
450 RPM
Max. Geräuschentwicklung
23,9 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
16,8 dB(A)
Leistungsaufnahme
1,56 W
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-L12S
SecuFirm2™ AMD AM4 installation
SecuFirm2™ Intel LGA115x installation
SecuFirm2™ Intel LGA2011 installation
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
language
language
language
22.05.2018 // ComputerBase.de
test.gif

NH-L12S Testbericht

In dieser Gegenüberstellung zeigt der Noctua NH-L12S einen merklichen Abstand zu den anderen Top-Blow-Vertretern. Bereits im Low-Profile-Modus mit unter dem Kühlkörper montiertem Lüfter sorgt er für eine kühlere CPU bei geringerem Lärmpegel. Wird der Ventilator auf dem Kühlkörper befestigt, so kommt er sogar dem Tower-Kühler Cryorig H7 nahe. Ein Aufschließen zu noch größeren Luft- oder gar Wasserkühlern kann von dem kleinen Kühler schlicht nicht erwartet werden. Die Physik lässt sich nicht austricksen: Hohe Kühlleistung bei vertretbarem Lärmpegel kann nur durch eine große Fläche erreicht werden. Zusammenfassend lässt sich für den NH-L12S sagen, dass er für seine Größenkategorie beeindruckend stark agiert.
Testurteil: "Noctua hat mit dem NH-L12S einen potenten Prozessorkühler für Mini-ITX-Systeme im Angebot. Er überzeugt mit makelloser Verarbeitung, einem sehr laufruhigen Ventilator und einer – gemessen an der Bauhöhe – sehr guten Kühlleistung. Die Ausstattung sowie das Montagesystem überzeugen ebenfalls." (Thomas Böhm, ComputerBase.de)
09.11.2017 // modding.fr
test.gif

NH-L12S Testbericht

La qualité de fabrication tout autant que la finition sont une priorité chez Noctua, ce qui permet à la marque de garantir ses produits sur 6 ans et le NH-L12S ne déroge pas à la règle. Le bundle est toujours aussi bien fourni avec notamment la seringue de pâte thermique NT-H1, le tournevis cruciforme et un adaptateur LNA qui va limiter la vitesse de rotation maximale à 1400 tr/min au lieu des 1850 tr/min du NF-A12x15. Sans oublier une compatibilité à l’ensemble des Sockets dont le dernier en date avec le Socket AM4. Bien que le texte soit en anglais, la notice de montage est très claire et il est fort simple d’installer le NH-L12S sur la carte mère. Une simplicité qui perdure depuis un bon moment chez Noctua et quand cela rime avec l’efficacité pourquoi changer de processus. Nous pouvons sans problème monter le ventirad avec la ventilateur en place sous le plateau du radiateur. La présence du NF-A12x15 favorise le faible niveau sonore du NH-L12S. Ce n’est qu’en le poussant au maximum qu’il se fera entendre, mais cela reste discret voire même cela se fond dans le bruit ambiant du boitier. Du coté des performances de refroidissement, les résultats sont tout à fait convenables ne laissant que deux petits degrés face à son homologue au format tour qu’est le NH-U12S. Ce qui est fort appréciable c’est que même à faible vitesse, le ventirad ne décroche pas. Certes dès que le processeur est overclocké, il est un peu moins performant mais continue à faire son job dans de bonnes conditions. Mais comme Noctua l’a spécifié sur son site, ce n’est pas son terrain de prédilection.
Testurteil: "70 mm : tel est le principal argument du Noctua NH-L12S. Avec une telle hauteur, il pourra se glisser dans une très grande majorité des boîtiers HTPC ou mini boîtiers SFF, dont notamment certains où le bloc d’alimentation est positionné juste au-dessus du Socket." (Bertrand Curras, modding.fr)
02.11.2017 // Vortez.net
test.gif

NH-L12S Testbericht

Taking everything into consideration, we’ve been impressed beyond belief with the Noctua NH-L12S, by all means, the heatsink should not have handled a 130W CPU, one of the most power-hungry CPUs of recent years, at that. The acoustics took a bit of a hit when fully stressed, but this situation is completely artificial and shows an extreme “worst case scenario.” It’s not really representative of what the cooler is designed to do, so we can’t be too critical. Regarding its compact size, the CPU cooler should fit within most small-form-factor machines making this ideal for HTPCs and small gaming desktops. Speaking of which, if your PC features a tempered glass or Perspex side panel, you may not find the brown fan to be all that appealing. Noctua’s reputation of producing class-leading cooling equipment has yet again made an appearance, with the NH-L12S going above and beyond what was expected of it and holding its own. In anything other than stress tests and constant, intensive workloads, the heatsink would be capable of removing that heat.
Testurteil: "If you require a small, compact cooler from a reputable, well-known manufacturer, with performance to boot, the Noctua NH-L12S will not disappoint. Guaranteed." (Matthew Hodgson, Vortez.net)
30.10.2017 // Hardwareluxx.de
test.gif

NH-L12S Testbericht

Noctua selbst ist bei der Charakterisierung des NH-L12S eher zurückhaltend. Der Kühler wird speziell für SFF- und HTPC-Gehäuse und Prozessoren mit maximal 95 Watt TDP sowie den Betrieb mit Standardtakt empfohlen. Und natürlich bietet sich der flache Top-Blow-Kühler in erster Linie für solche Einsatzzwecke an. Doch gerade mit Blick auf die Kühlleistung kann er durchaus überraschen. Weil Noctua die beiden Lüfter des Vorgängers durch einen einzelnen, aber besonders schmalen 120-mm-Lüfter ersetzt, ist der NH-L12S bemerkenswert vielseitig. Je nach Bedarf kann er ober- oder unterhalb der Kühlrippen montiert werden. So bleibt etwas mehr Platz für Speicher. Der Serienlüfter überzeugt mit einem breiten Drehzahlbereich und dem flüsterleisen Betrieb im unteren Drehzahlbereich. Selbst bei Maximaldrehzahl bleibt die Lautstärke aber noch in einem relativ vertretbaren Rahmen. Schon mit dem flachen Serienlüfter kühlt der NH-L12S ganz respektabel und besser als manches ähnlich aufgebaute Konkurrenzmodell. Die Kontrollmessungen mit unserem Noctua-Referenzlüfter zeigen aber, dass die Kühlleistung durch Lüfter normaler Bauhöhe sogar noch gesteigert werden kann. Insgesamt hat der Top-Blow-Kühler kein Problem damit, den Core i7-4790K auf Standardtakt zu kühlen - und das auch mit moderater Drehzahl und geringer Lautstärke.
Testurteil: "Wer einen platzsparenden und hochwertigen Top-Blow-Kühler mit vergleichsweise guter Kühlleistung sucht, der ist beim Noctua NH-L12S genau richtig. Weil wir zudem kaum Kritikpunkte haben, verdient er sich auch unseren Excellent-Hardware-Award." (Philipp Moosdorf, Hardwareluxx.de)
29.06.2018 // LanOC.org
test.gif

NH-L12S Testbericht

With the NH-L9a-AM4 there are almost no other options this thin in the first place, so just being able to find a heatsink this thin that can run high-end CPUs at all is great. Then with the NH-L12S, well it ends up being a great performer in that sub 80mm range. With both of them it is very dependent on the space you have in your SFF build. I wouldn’t run the NH-L9a-AM4 if I could fit one of the better performing taller coolers or the NH-L12S if I could get a larger heatsink or an AIO in. But in their specific size requirements, both have great performance in both cooling and noise.
Testurteil: "in their specific size requirements, both have great performance in both cooling and noise." (Wes Compton, LanOC.org)
26.04.2018 // Modders-Inc.com
test.gif

NH-L12S Testbericht

Moving over to the NH-L12S, we see a 7C reduction in the idle temperature, and a whopping 13C cooler under load, topping out at just 58C. The more dramatic difference here was the fan speed… at idle is sat at just 300rpm, without the ups and downs observed on the Wraith. The Noctua also only had to spin at 900rpm to keep our 2400G at 58C under load. Overclocking the 2400G to 3.95GHz @ 1.40v, we see the Wraith’s idle temperature shoot up to 60C, with the fan spinning at 1150rpm. Even at idle, the fan was audible from across the room, and certainly not something I’d want to listen to in my living room. Under load, it managed to keep the temps acceptable at 74C, but spinning at its max of 1850rpm to hold that. The NH-L12S again impresses for both thermals and noise. Idle temps matched stock speeds at 36C, and full load went from 58 to 64C, at only 1050rpm. Again, from idle to full load, there was no noticeable noise increase sitting right next to the case.
Testurteil: "If you are looking for near-silent operation, and a happier marriage, I would definitely recommend the NH-L12S for you." (Jeff Soleim, Modders-Inc.com)
03.02.2018 // TheLab.gr
test.gif

NH-L12S Testbericht

Η κατασκευάστρια, με την NH L12S, επιχειρεί να απαντήσει σε ένα πολύ συγκεκριμένο και δύσκολο πρόβλημα: Πώς, με το ελάχιστο δυνατό ύψος, θα παρέχει ικανοποιητική ψύξη, τόσο, σε ένα επεξεργαστή μέσης ισχύος , όσο και στα περιμετρικά του socket εξαρτήματα. Πρώτο βήμα στη λύση είναι ο νέος ανεμιστήρας των 120mm, ο οποίος παρά το μόλις 15mm πάχος του, αποδεικνύεται αυτό που ακριβώς χρειάζονται για να αποβάλουν τη σχεδιασμένη θερμική ισχύ, τα περιορισμένα σε μόλις 20mm ύψος πτερύγια. Δεύτερο βήμα, τα ίδια τα heat pipes, τα οποία, τόσο με την καλή εκμετάλλευση της επιφάνειας του ψυκτικού σώματος της ψύκτρας, όσο και με την εντυπωσιακά χαμηλή θερμοκρασία ενεργοποίησής τους (η ψύκτρα ήδη από τους ~23 oC αρχίζει να λειτουργεί! ), δίνουν στην ψύκτρα ένα εξαιρετικό συνδυασμό μεγέθους και θερμικού αποτελέσματος! Σε αυτό το τεχνικό υπόβαθρο προστίθεται ένα εξαιρετικό σύστημα στήριξης και η γνωστή κορυφαία ποιότητα κατασκευής και ο ευτυχής κάτοχος έχει μια ψύκτρα που χωρά άνετα στο -ακόμα και μικρό- HTPC / PC του, αλλά δεν μένει εκεί, καθώς οι μεγάλες διαφορές βρίσκονται στις αισθητά χαμηλότερες θερμοκρασίες και κυρίως στον πολύ χαμηλότερο θόρυβο! Εκείνος όμως που πραγματικά θα βρει στην Noctua NH L12S την ιδανική λύση, είναι ο απαιτητικός χρήστης που θέλει το μικρό-μεσαίο σύστημά του, να είναι αθόρυβο στην πράξη και όχι στα "χαρτιά"! Αυτός, εκμεταλλευόμενος τον εξαιρετικό ανεμιστήρα θα έχει το dead silent που επιθυμεί, χωρίς να υπονομεύει το σύστημά του με αυξημένες θερμοκρασίες!
Testurteil: "Αν έχετε ένα HTPC, ή ένα μέσης ισχύος PC και ψάχνετε για νέα αθόρυβη και αποτελεσματική ψύκτρα, εξετάστε τη πρόταση της Noctua, κατά πάσα πιθανότητα η αναζήτησή σας ολοκληρώνεται στην NH L12S !" (Stelios Petousakis, TheLab.gr)
22.01.2018 // HWLegend.com
test.gif

NH-L12S Testbericht

Il Noctua NH-L9a AM4 ha centrato in pieno lo scopo per il quale è stato progettato, ovvero quello di garantire un'efficiente dissipazione nei sistemi compatti come server, workstation e HTPC estremamente compatti. Ci troviamo di fronte ad un dissipatore ad aria di fascia alta dal costo di circa 40€. Pro: Eccellente qualità costruttiva e materiali; Design semplice ed estremamente compatto per la massima compatibilità; Ottima ventola in dotazione (NF-A9x14 PWM); Massima silenziosità; Buone prestazioni (certificazione per l’utilizzo in abbinamento a CPU con TDP massimo di 65W); Bundle completo; Generosa base di contatto in rame nichelato; Tecnologie proprietarie di altissimo livello; 6 ani di garanzia; Facilità d'installazione grazie alla variante custom del sistema di montaggio proprietario SecuFirm2 (esclusivamente su piattaforma AMD AM4). Contro: Nulla da segnalare. --- Il Noctua NH-L12S è nientemeno che una versione revisionata del pluripremiato NH-L12, da tempo sul mercato. Al pari del predecessore anche questo nuovo modello sfrutta un design “Type-L” con heatpipes appositamente lavorate e sagomate in maniera da ricreare una forma ad “U” orizzontale, aspetto che lo rende estremamente compatto ed idoneo all’utilizzo anche all’interno di sistemi dal fattore di forma ridotto, come ad esempio gli HTPC, senza per questo rinunciare ad ottime performance in termini di dissipazione del calore (il produttore ne certifica l’uso in abbinamento a microprocessori con TDP massimo pari a 95W). A differenza del più piccolo L9a AM4 viene garantita la piena compatibilità con tutte le più diffuse piattaforme Intel (LGA-115x e LGA-20xx) e AMD (AMx e FMx), comprendendo tutto il necessario per procedere all’installazione. Il prezzo di listino si attesta sui 50€ IVA compresa, risultando interessante vista la sua qualità e le sue più che soddisfacenti prestazioni. Pro: Eccellente qualità costruttiva e materiali; Design compatto (basato sul pluripremiato NH-L12) per la massima compatibilità; Compatibilità garantita con le più diffuse piattaforme Intel (LGA-115x/LGA-20xx) e AMD (AMx/FMx); Ottima ventola in dotazione (NF-A12x15 PWM); Massima silenziosità; Buone prestazioni (certificazione per l’utilizzo in abbinamento a CPU con TDP massimo di 95W); Bundle completo; Generosa base di contatto in rame nichelato; Tecnologie proprietarie di altissimo livello; 6 ani di garanzia; Facilità d'installazione grazie al sistema di montaggio proprietario SecuFirm2. Contro: Nulla da segnalare.
Testurteil: "Noctua ci ha abituati a prodotti contraddistinti da un rapporto tra qualità e prestazioni senza eguali, indiscutibilmente ai vertici del settore. Non fanno ovviamente eccezione le ultime soluzioni di raffreddamento ad aria a basso profilo recentemente presentate e osservate nel corso di questo articolo, espressamente pensate per l’utilizzo all’interno di sistemi di dimensioni estremamente compatte, nelle quali l’ingombro della soluzione di raffreddamento ricopre un ruolo di fondamentale importanza, al pari delle performance dissipanti e della rumorosità." (Antonio Delli Santi, hwlegend.com)
16.01.2018 // DDWorld.cz
test.gif

NH-L12S Testbericht

NOCTUA L9A AM4 představuje maximální kompaktnost. Není sice výkonově a hlučností lepší než BOX Wraith SPIRE chladič, který dnes AMD používá, ale je ještě menší, a hlavně 2x nižší, což se může někomu hodit. I když i v malých skříních je obvykle místa dost i na těch 85mm, co má stále poměrně nízký Wraith Spire. L9a-AM4 je v podstatě extrémní řešení, kde jde o co nejmenší rozměry při solidním výkonu i nízké hlučnosti a maximálně kvalitním zpracování. Za to prostě platíte. NOCTUA L12S pak představuje velmi výkonné a velmi kompaktní řešení, kde když můžete, tak s ventilátorem zespodu a 70mm na výšku je skvělým chladičem do ITX sestav. Samozřejmě při špičkovém zpracování a nízké hlučnosti. Cena pak není vůbec špatná a celkově je to jeden z nejzajímavějších klasických nízko-profilových chladičů na trhu.
Testurteil: "Cena pak není vůbec špatná a celkově je to jeden z nejzajímavějších klasických nízko-profilových chladičů na trhu. Ocenění tedy zasloužené." (Jan Stach, DDWorld.cz)
28.11.2017 // 59hardware.net
test.gif

NH-L12S Testbericht

Dans notre test nous avons utilisé un processeur avec un TDP dans les limites hautes préconisées par Noctua, il s'en sort très bien, nous avons même été en mesure de pousser notre processeur en overclocking et dans ce cas nous sommes bien hors des limites fixées par Noctua. la position du ventilateur n'a que peu de conséquences sur l'efficacité du ventirad. La discrétion est de mise sauf peut être en usage extrême, nous ne le critiquerons pas la dessus car ce n'est pas sa destination. Noctua NH L12SLe montage est simple et très détaillé, la compatibilité est assurée sur les sockets du moment, il n'y a pas d'incompatibilité notoire sauf évidemment les barrettes mémoire, deux montages du ventilateur sont donc possibles.
Testurteil: "Le Noctua NH-L12S est un ventirad de très bon niveau, il a été conçu à la base pour dissiper du mieux possible avec un niveau sonore réduit et un encombrement minimum pour être installé dans un mini-boîtier, pari réussi." (Philippe Vautier, 59hardware.net)

NA-FC1

  • Kompakte, hochflexible Steuerung für 4-Pin PWM Lüfter
NH-L12S

NA-SEC1

  • 4-Pin Verlängerungskabel
NH-L12S

NM-I3 Mounting-Kit

  • Mit dem NM-I3 SecuFirm2™ Mounting-Kit können Noctua CPU Kühler auf Intels LGA775 & LGA1366 Sockeln installiert werden.
NH-L12S

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Wie groß ist der NH-L12S und wieviel Freiraum bietet er für RAM Module?

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Wie hohen RAM kann man mit dem NH-L12S verwenden?

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Welche Noctua CPU Kühler sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

In welcher Orientierung sollen Top-Flow Kühler (NH-C Serie, NH-L12) installiert werden?

Meine Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Aktuelle Prozessoren von Intel, insbesondere aber die entsperrten Modelle mit den Suffixen C, K, X und XE (z.B. Core i7-8700K, Core i9-7900X oder Core i9-9900K), können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert. Der von Intel spezifizierte TDP-Wert bezieht sich ausschließlich auf den Basistakt (engl. „base clock“), nicht aber auf die Taktgeschwindigkeiten, die im Turbo-Modus erzielt werden können (Turbotakt).

Während sich viele Mainboard-Modelle an die von Intel empfohlenen Einstellungen für Takt und Leistungsaufnahme halten, gibt es andere Modelle, bei denen das UEFI BIOS so konfiguriert ist, dass

  1. die TDP-Limitierung erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.

Abhängig von der Konfiguration der CPU und den Lastszenarien kann die tatsächliche Leistungsaufnahme 1,5- bis 3-mal so hoch liegen wie der spezifizierte TDP Wert. Dies kann gerade bei kleineren Kühlern, beengten Platzverhältnissen, Gehäusen mit schlechter Belüftung oder dann zu Temperaturproblemen führen, wenn Programme verwendet werden, die untypisch hohe Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, 3D-Rendering- oder Simulations-Software.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt. Zusätzlich können Sie die TDP auf den von Intel spezifizierten Wert bzw. auf einen Wert limitieren, der 5-10W unter dem zuvor per Software ausgelesenen Niveau liegt, indem Sie im BIOS die Einstellung „Long Term Duration Power“ von „Auto“ auf manuell setzen.

Darüber hinaus kann es hilfreich sein, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern. Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen üblicherweise sehr gute Ergebnisse erzielen.

Die Möglichkeit, einen AVX-Offset Wert einzugeben, ist meist bei den folgenden CPU-Generationen verfügbar:

  • LGA1151:7., 8. und 9. Generation (Kaby Lake, Coffee Lake)
  • LGA2011-3: 6. Generation (Broadwell-E)
  • LGA2066: 7. und 8. Generation (Skylake-X)

Sollten Sie Probleme haben, die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Bitte beachten Sie weiters, dass Prozessoren, bei denen zwischen DIE und Heatspreader Wärmeleitpaste statt Verlötung zum Einsatz kommt, generell heißer werden. Aufgrund des durch die Wärmeleitpaste erzeugten thermischen Flaschenhalses können teils bereits bei der spezifizierten TDP höhere Temperaturen auftreten.

Kann der Kühler mit vertikal montierten Grafikkarten verwendet werden?

Abhängig vom verwendeten Gehäuse, der Grafikkarte sowie dem Mainboard kann es bei mittels Riser-Karten in vertikaler Position installierten PCIe Karten zu Kompatibilitätsproblemen mit CPU Kühlern kommen. Ob es zu Problemen kommt, hängt von der exakten Position der Karte (bedingt durch das Gehäuse und/oder optionale Halterahmen für vertikale GPU Montage), der Breite der Karte sowie der Position des CPU Sockels am Mainboard ab. Um sicher zu gehen, dass ausreichend Platz für den Kühler vorhanden ist, messen Sie bitte die Distanz zwischen der Mitte des CPU Sockels und der Oberkante der PCI Karte.

Wie groß ist der NH-L12S und wieviel Freiraum bietet er für RAM Module?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Chipsatz-Kühler der folgenden Zeichnung:

P14

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Kann ich meinen bestehenden Noctua Kühler für Sockel TR4 oder SP3 aufrüsten?

Leider können bestehende Noctua Kühler nicht für die AMD Sockel TR4 und SP3 (Ryzen Threadripper (X399) und Epyc) aufgerüstet werden. TR4/SP3 CPUs verfügen über einen deutlich größeren Heatspreader (z.B. im Vergleich zu LGA2066 oder AM4 Prozessoren) und die Kontaktfläche bestehender Noctua Kühler würde nur etwa die Hälfte dieser Heatspreader abdecken, wodurch es zu einer unzureichenden Kühlleistung käme. Überdies würden größere Kühler-Modelle wie der NH-D15 oder NH-D15S auf den meisten TR4/SP3 Mainboards die RAM Slots komplett blockieren. Aus diesem Grund hat Noctua die neuen Modelle NH-U14S TR4-SP3, NH-U12S TR4-SP3 und NH-U9 TR4-SP3 eingeführt, die über eine größere, für TR4 und SP3 Prozessoren maßgeschneiderte Kontaktfläche verfügen. Bitte wählen Sie für AMD Ryzen Threadripper oder Epyc Systeme diese Modelle.

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unseren TDP-Richtlinien.

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Bitte entnehmen Sie unseren TDP Richtlinien, welcher Kühler bei einer gewissen Bauhöhe die beste Kühlleistung bietet.

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Bitte ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig bis zum Anschlag an, ohne exzessive Kraft anzuwenden. Überschreiten Sie dabei nicht die folgenden Maximalwerte für das Anzugsdrehmoment:
SchraubentypMax. Anzugsdrehmoment
NM-SSC1 Schrauben zur Befestigung der Montagewinkel am Sockel des Kühlers0,5 Nm
NM-ITS1 Rändelschrauben zur Befestigung der Intel Montagebrücken0,5 Nm
NM-ALS1 Schrauben zur Befestigung der AMD Montagebrücken0,6 Nm
Federschrauben zur Befestigung des Kühlers an den Montagebrücken0,6 Nm

Welchen Noctua CPU Kühler soll ich kaufen? Wie finde ich das richtige Modell?

Sind Sie unsicher, welchen Kühler sie kaufen sollen? Unsere detaillierte Kaufberatung für Lüfter und Kühler hilft Ihnen dabei, das am besten geeignete Modell zu finden.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Wie hohen RAM kann man mit dem NH-L12S verwenden?

Im High-Clearance Modus (Lüfter oberhalb der Kühlrippen) können Speichermodule mit bis zu 48mm Bauhöhe inklusive Heatspreader verwendet werden. Im Low-Profile Modus (Lüfter unterhalb der Kühlrippen) werden Standardmodule mit bis zu 35mm Höhe unterstützt.

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2066 / LGA2011 Mainboard?

Die mitgelieferte Backplate dient ausschließlich der Montage auf LGA115x Sockeln. Bei LGA20xx (LGA2066, LGA2011-3, LGA2011-0) ist keine Backplate erforderlich. Eine detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Handbuch bzw. in unserem Montagevideo.

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Noctua CPU Kühler werden mit einer Schutzabdeckung aus Kunststoff an der Unterseite des Kühlers ausgeliefert, die Kratzern oder sonstigen Beschädigungen der Kontaktfläche vorbeugt.

Die Kontaktfläche von Noctua CPU-Kühlern besteht aus widerstandsfähigem, hochwertig vernickeltem Kupfer. Falls Sie einen Noctua Kühler gebraucht erwerben oder bei der Auslieferung keine Schutzabdeckung vorhanden sein sollte, bersteht daher auch kein Grund zur Beunruhigung. Sie können wie im Handbuch beschrieben mit der Installation fortfahren.

Sie können die Schutzabdeckung einfach wie gezeigt abnehmen:

Base Protection Cover

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von ILM (Independent Loading Mechanism) für LGA2011 basierte Intel Xeon Prozessoren: Square ILM mit 80x80mm Lochabstand und Narrow ILM mit 56x94mm Lochabstand. Da der Square ILM Sockel mechanisch ident mit dem LGA2011 Sockel für Core i7 ist, ist das Montagesystem voll kompatibel. Mit Xeon Mainboards, die Narrow ILM Sockel verwenden, ist das Montagesytem jedoch nicht kompatibel:

Xeon Compatibility

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Da die Integrated Heat Spreader (IHS) aktueller Prozessoren leicht konkav sind, wurde die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex konstruiert, um optimalen Kontakt zu gewährleisten. Auf diese Weise wird direkt über der DIE im Zentrum des IHS mehr Druck appliziert, was einen effektiveren Wärmeübergang und bessere Kühlleistung ermöglichen.

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Der Kühler unterstützt LGA775 und LGA1366 nicht ab Werk, kann aber mittels des NM-I3 Montage-Kits kompatibel gemacht werden. Noctua stellt das NM-I3 Kit gegen Vorlage eines Kaufbelegs (Scan, Foto oder elektronische Kopie der Rechnung) des Kühlers sowie eines LGA775 bzw. LGA1366 Mainboards oder einer LGA775 bzw. LGA1366 kostenlos zur Verfügung. Um den Kühler mittels des NM-I3 Kits zu installieren, lösen Sie bitte zunächst die zentrale Schraube des Befestigungsbalkens (Sie erreichen die Schraube mit dem mitgelieferten Schraubenzieher durch die Ausnehmung in den Kühlrippen) und entfernen Sie diesen. Montieren Sie anschließend die Befestigungswinkel des NM-I3 Kits gemäß dem NM-I3 Handbuch.

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Nein. Je nach Orientierung des Kühlers werden auf LGA2011-3 ca. 1-2mm am Rand des Heatspreaders nicht abgedeckt. Da die Wärme jedoch im Zentrum konzentriert ist und die Außenbereiche für die Wärmeübertragung irrelevant sind, stellt dies kein Problem dar.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Die meisten Teile der Noctua SecuFirm™ Montagesysteme sind untereinander kompatibel. Wenn Sie einen Noctua Kühler durch einen andere Noctua Kühler ersetzen, können Sie daher zumeist die ursprüngliche Backplate und/oder das ursprüngliche Montagesystem am Mainboard belassen und es für den neuen Kühler weiterverwenden. Wenn Sie den bisherigen Noctua Kühler auf einem Intel LGA115x (LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) oder LGA1366 System installiert hatten und ihn durch einen NH-U14S, NH-U12S oder NH-U9S ersetzen, müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die mit dem neuen Kühler mitgelieferten NM-IMB3 Brücken ersetzen. Für alle anderen Kühler können Sie auf den genannten Intel Sockeln das komplette Montagesystem weiterverwenden. Auf AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die neuen ersetzen.

Welche Noctua CPU sind kompatibel mit Intel LGA2066?

Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA2066 gegenüber LGA2011 unverändert bleibt, unterstützen Noctuas SecuFirm2™ Montage-Systeme für LGA2011 auch Intels kommende HEDT (High End Desktop) X299-Plattform „Basin Falls“ für „Skylake-X“ und „Kaby Lake-X“ CPUs. Die meisten aktuellen Noctua-Kühler beinhalten bereits ein SecuFirm2™ Montagesystem für LGA2011 und können daher ohne Modifikationen oder Upgrades auch auf LGA2066 Mainboards verwendet werden.

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für LGA2011/2066 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-C14S
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12S
NH-U12DX i4
NH-U14S
NH-U9DX i4
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu LGA2011/2066 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-D14
NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L9x65 SE-AM4
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-I2011 Upgrade-Kit kompatibel zu LGA2011/LGA2066 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Note that the A3 version is not compatible!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Note that the A3 version is not compatible!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit LGA2011/LGA2066 und können nicht nachgerüstet werden:

NH-L9a
NH-L9i
NH-U12DO A3
NH-U9DO A3

Welche Noctua CPU Kühler sind kompatibel mit AMD AM4 (Ryzen)?

Die folgenden Modelle werden mit einem Montage-Set für AM4 ausgeliefert und sind daher ab Werk kompatibel:

NH-D15 SE-AM4
NH-U12S SE-AM4
NH-L12S
NH-L9x65 SE-AM4
NH-L9a-AM4

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-C12P
NH-C12P SE14
NH-C14
NH-C14S
NH-D14
NH-D14 SE2011
NH-D15
NH-D15S
NH-D9L
NH-L12
NH-L9x65
NH-U12
NH-U12F
NH-U12P
NH-U12P SE1366
NH-U12P SE2
NH-U9
NH-U9B
NH-U9B SE2
NH-U9F

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-UxS Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-U14S
NH-U12S
NH-U9S

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4-L9aL9i Upgrade-Kit kostenlos kompatibel zu AM4 gemacht werden:

NH-L9a
NH-L9i

Die folgenden Modelle können mit dem NM-AM4 Upgrade-Kit kompatibel zu AM4 gemacht werden, sind jedoch nicht bezugsberechtigt im Rahmen des kostenlosen Upgrade-Programms, sodass das Kit über den Fachhandel erworben werden muss:

NH-U12DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)
NH-U12DX
NH-U12DX 1366
NH-U12DX i4
NH-U9DX i4
NH-U9DX 1366
NH-U9DO (Achtung: Die A3 Version ist nicht kompatibel!)

Die Folgenden Modelle sind inkompatibel mit dem AM4 Sockel und können nicht nachgerüstet werden:

NH-U14S TR4-SP3
NH-U12S TR4-SP3
NH-U9 TR4-SP3
NH-U12DO A3
NH-U9 DO A3

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Die meisten Gehäusehersteller machen Angaben zur maximalen Höhe von CPU-Kühlern. Bitte ermitteln Sie anhand dieser Spezifikationen, ob der Kühler in das Gehäuse passt. Falls keine entsprechenden Spezifikationen vorliegen, wenden Sie sich bitte an den Gehäushersteller oder messen Sie die Distanz von der Mainboardwanne zum Seitenteil (Tower Gehäuse) bzw. Oberteil (Desktop Gehäuse). Wenn diese Distanz größer als die Höhe des Kühlers + 15mm (Mainboard-Bolzen + Mainboard + CPU) ist, sollte die Höhe/Breite Ihres Gehäuses ausreichend sein.

In welcher Orientierung sollen Top-Flow Kühler (NH-C Serie, NH-L12) installiert werden?

Beim Einsatz von Top-Flow Kühlern in Tower-Gehäusen empfehlen wir, den Kühler mit den Heatpipes in horizontaler Orientierung oder mit den Biegungen der Heatpipes nach unten zu installieren. Bitte vermeiden Sie, den Kühler mit der Biegung der Heatpipes nach oben zu installieren, da dies zu verringerter Kühlleistung führen kann. In Desktop-Gehäusen kann der Kühler in jeglicher Orientierung eingesetzt werden.

Orientation

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!