heading

Produkt ausgelaufen. Nachfolgemodell: NH-D15

Mit sechs in einem Doppelradiator-Design angeordneten Heatpipes sowie einer exquisiten, aus je einem NF-P14 und NF-P12 bestehenden Dual-Lüfterkonfiguration erzielt der NH-D14 ultimative Kühlleistung bei höchster Laufruhe. Das Gesamtpaket wird durch eine Tube der vielfach ausgezeichneten NT-H1 Wärmeleitpaste sowie das neue SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem abgerundet und macht den NH-D14 zu einer Premium-Lösung für höchste Ansprüche in Sachen leiser Hochleistungskühlung.
Details
Doppelradiator-Design mit 6 Heatpipes

Doppelradiator-Design mit 6 Heatpipes

Das Doppelradiator-Design mit 6 Heatpipes wurde für ultimative Silent-Kühlleistung im Betrieb mit zwei Lüftern entwickelt und bietet mehr Oberfläche, bessere Wärmeverteilung und höhere Luftstromeffizienz als konventionelle Tower-Designs.
NF-P14/NF-P12 Dual-Lüfterkonfiguration

NF-P14/NF-P12 Dual-Lüfterkonfiguration

Mit je einem NF-P12 (120mm) und NF-P14 (140mm) verfügt der NH-D14 über eine Dual-Lüfterkonfiguration in Premium-Qualität. Beide Lüfter verfügen über Vortex-Control Notches, SCD-Technologie und SSO-Lager, um eine optimale Balance von Leistung und Laufruhe zu erreichen.
Asymmetrisches Design für bessere Kompatibilität

Asymmetrisches Design für bessere Kompatibilität

Das asymmetrische Design des NH-D14 bietet auf der Seite der RAM-Bänke mehr Freiraum und garantiert so trotz der Größe des Kühlers gute Kompatibilität. Der NF-P12 Lüfter kann zur weiteren Verbesserung der Kompatibilität hochgeschoben oder abgenommen werden.
Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Der NF-P14 Lüfter steht auf der Unterseite der Fin-Stacks über und trägt so nicht nur zur Kühlung der CPU bei, sondern sorgt zugleich für ausgezeichnete Komponentenkühlung, indem er einen starken Luftstrom über umstehende Mainboard-Komponenten und -Kühler erzeugt.
SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem

SecuFirm2™ Multisockel-Montagesystem

Noctuas professionelles bietet umfassende Kompatibilität (LGA1366, LGA1156, LGA1155, LGA1150, LGA775, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+) und genügt höchsten Ansprüchen an Zuverlässigkeit, Anpressdruck und Bedienungskomfort.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand mit ausgezeichnetem Anwendungskomfort und hervorragender Zuverlässigkeit vereint.
NH-D14
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA1366, LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1151, LGA1150, LGA775, LGA2011 auf Anfrage, Asus X-socket™ & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich)
Höhe (ohne Lüfter)
160 mm
Breite (ohne Lüfter)
140 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
130 mm
Höhe (mit Lüfter)
160 mm
Breite (mit Lüfter)
140 mm
Tiefe (mit Lüfter)
158 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
900 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
1070/1240* g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Zugelassen bis
Lüfter-Kompatibilität
140x150x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 140x140x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 120x120x25
Lieferumfang
  • 1x NF-P14 Premium Lüfter
  • 1x NF-P12 Premium Lüfter
  • 2x Ultra-Low-Noise Adapter (U.L.N.A.)
  • Y-Split Kabel
  • 4x Vibration-Compensators (für Verwendung des NF-P12 als Gehäuselüfter)
  • 4x Lüfterschrauben (für Verwendung des NF-P12 als Gehäuselüfter)
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kits
  • Noctua Metall Case-Badge
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Lagertyp
Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1200 / 1300 RPM
Umdrehungsgeschw. mit U.L.N.A. (+/-10%)
900 / 900 RPM
Geräuschentwicklung
19,6 / 19,8 dB(A)
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-D14
NH-D14
15.05.2015 // ComputerBase.de
test.gif

NH-D14 Testbericht

Durch die höhere thermische Last beim Übertakten des Prozessors trennt sich die Spreu vom Weizen. Der NH-D15 kann seinen Vorsprung relativ gesehen noch stärker ausbauen. Auch der etwas betagte NH-D14 kann unter erhöhten Anforderungen aufblühen und sichert sich den zweiten Platz in Prime95.
Testurteil: "Der Noctua NH-D14 zeigt beeindruckend, dass er immer noch spielend leicht mit neueren Kühlern mithalten kann. Die Kühlleistung ist im gesamten Testparcours sehr gut. (Robert McHardy, ComputerBase.de)
30.04.2015 // PCElite.pl
test.gif

NH-D14 Testbericht

Jak widać poniżej, chłodzenia procesora powietrzem spisują się bardzo dobrze. Model NH-D14 i NH-C14 sprawdzają się dobrze w stocku jak i w stresie.
Testurteil: "Modele NH-D14 i NH-C14 to bardzo dobre coolery, które posiadają wydajny system chłodzenia, autorski system SecuFirm2, po dwa wentylatory w zestawie, wkrętaki, pasty termoprzewodzące i pełne zestawy montażowe." (Arkadiusz Byś, PCElite.pl)
08.07.2014 // tweakers.net
test.gif

NH-D14 Testbericht

De Noctua-koelers, en met name de D14, D15 en U14S, kunnen uitstekend koelen.
Testurteil: "De grotere Noctua-koelers zijn de beste keus als je absoluut de laagste temperaturen wenst." (Willem de Moor, tweakers.net)
06.07.2014 // ThePCEnthusiast.com
test.gif

NH-D14 Testbericht

It's really a big CPU cooler and will probably cover almost half of your motherboard. It's not only a beast in terms of size but it’s also a beast in terms of performance. In terms of the design and built quality, the Noctua NH-D14 is built with superb craftsmanship and engineering. It looks and feels premium and you can tell that Noctua has been paying attention with its details. I couldn't find a defect or fault at the product.
Testurteil: "I've read reviews on newer high performance CPU coolers out there. And honestly, I haven’t seen a CPU air cooler that has bested the NH-D14 with a significant difference in temperature. [...] The Noctua NH-D14 is still top of its class in terms of built quality, performance, price and noise output." (Jeff, ThePCEnthusiast.com)
10.05.2014 // GreenTechReviews.ru
test.gif

NH-D14 Testbericht

Noctua NH-D14 продемонстрировал отличные результаты, наступая на пятки необслуживаемой СВО Corsair H100i, у которой вентиляторы работают на максимальных оборотах (около 2700 об/мин), создавая совершенно некомфортный уровень шума!
Testurteil: "Процессорный кулер Noctua NH-D14 уже пятый год на рынке, но всё ещё остаётся высокоэффективным и тихим решением, которое может заткнуть за пояс и компактные системы жидкостного охлаждения! Кроме того, поставляемые вентиляторы очень тихие, а комплект поставки включает всё самое необходимое. Инженеры Noctua проделали титаническую работу, представив кулер, который уже столько лет остаётся одним из самых эффективных решений в мире!" (Владимир Солонин, GreenTechReviews.ru)
26.04.2014 // ActualidadHardware.con
test.gif

NH-D14 Testbericht

Como vemos en la gráfica, el rendimiento era el esperado con unas temperaturas excelentes y es que nos encontramos ante unos de los mejores disipadores del mercado. En cuanto al ruido de los ventiladores con los cables reductores es muy bajo, eso si, sin ellos el ruido generado es mucho más audible. Las pruebas se han realizado a velocidades de stock pero con éste disipador podemos realizar overclock con una buenas temperaturas.
Testurteil: "Por tanto estamos ante un gran disipador de gama alta muy recomendable. (Jose Maria Martinez Perdigones, ActualidadHardware.com)
23.04.2014 // TechiCize.com
test.gif

NH-D14 Testbericht

A fantastic product and yet despite its age, is able to deliver superb thermal and acoustic performance even on a modern setup. The mounting system is extremely simple and offers so much compatibility. The product is able to offer very good acoustics and yet even when the heat increases the NH-D14 is able to cope with everything we through at it.
Testurteil: "A fantastic product and yet despite its age, is able to deliver superb thermal and acoustic performance even on a modern setup. The mounting system is extremely simple and offers so much compatibility. The product is able to offer very good acoustics and yet even when the heat increases the NH-D14 is able to cope with everything we through at it." (John Glenton, TechiCize.com)
04.02.2014 // HardwareHeaven.com
test.gif

NH-D14 Testbericht

Testurteil: "Very impressive results, I'm quite happy with those!" (Dave Chaos, HardwareHeaven.com))
28.12.2013 // RelaxedTech.com
test.gif

NH-D14 Testbericht

Looking at the full load temperatures, the NH-D14 pulled ahead and managed to beat the NH-U14S with dual fans. If you compare it with the regular one that's using a single fan, you can see that there's a 6 Celsius difference between the two. The NH-D14 also has room for a third fan which you could install and get even lower temperatures.
Testurteil: "The NH-D14 is known for being one of the best CPU coolers that has ever been created and it totally deserves that title." (Henry Peshkepija, RelaxedTech.com)
13.12.2013 // PluginReviews.pt
test.gif

NH-D14 Testbericht

Noctua como ja referi pensa em tudo para satisfazer as necessidades do consumidor,inclui acessorios excelentes,até mesmo o promenor da chave de fendas para facilitar a instalaçao do seu cooler é um ponto de destaque face a concorrencia no mercado,pois mais nenhuma marca inclui este acessorio. Inclui pasta térmica de excelente qualidade,duas ventoinhas o que é muito bom,pois as ventoinhas da Noctua nao sao baratas e nem todos os coolers incluem duas ventoinhas de origem. A embalagem do produto tambem tem um bom design,incluindo as especificaçoes dele e informaçoes relativas ao cooler. Este cooler destina-se a utilizadores que pretendem uma excelente disipaçao do calor e um bom aifrlow e tem caixas grandes,devido ao seu tamanho pode nao ser compativel com todas as caixas disponiveis no mercado portanto tenham em atençao este promenor antes de comprar. A sua performance como pode ser comprovado nos testes efetuados é excelente,e podem ainda utilizar uma terceira ventoinha instalando a na traseira da caixa.
Testurteil: "Este cooler é um verdadeiro monstro de performance,sendo um dos melhores senao o melhor cooler a ar que testamos até agora" (Sérgio Vasconcelos, PluginReviews.pt)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Ist das hohe Gewicht gefährlich für CPU oder Sockel?

Kann ich meinen Prozessor mit Noctua Kühlern ohne Lüfter (passiv) kühlen?

Kann ich Noctua Lüfter an meiner Lüftersteuerung betreiben?

Mein Lüfter läuft beim Start des Rechners nicht an - ist er defekt?

Kann ich Noctua 3-pin Lüfter an 4-Pin PWM Anschlüssen betreiben und die automatische Lüftersteuerung meines Mainboards nutzen?

Ist der Kühler mit LGA1366 Mainboards für Xeon 5500 kompatibel?

Mein Mainboard hat mehrere Gruppen von Montagelöchern. Welche soll ich verwenden?

Wieviel Freiraum bietet der NH-D14 für RAM-Module und Chipsatzkühler?

Kann ich mit dem NH-D14 Corsair Dominator RAM verwenden?

Können 3 Lüfter montiert werden?

Können Lüfter mit 38mm Bautiefe montiert werden?

Der Lüfter läuft mit dem Ultra-Low-Noise Adapter (ULNA) nicht an!

Ist das Montagesystem mit LGA1155 kompatibel?

Ist der Kühler mit AMD AM3+ und FM1 kompatibel?

Ist der Kühler mit Intels LGA2011 Sockel und Asus X-socket™ kompatibel?

Kann ich den NF-A15 auf meinem Noctua CPU-Kühler verwenden?

Können quadratische 140mm Lüfter (z.B. NF-A14) am Kühler montiert werden?

Die Lüfter meines Kühlers laufen stets mit voller Drehzahl und lassen sich nicht durch das Mainboard regeln, wo liegt das Problem?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Ist das hohe Gewicht gefährlich für CPU oder Sockel?

Nein. Noctua Kühler verfügen über ein äußerst zuverlässiges SecuFirm™ Montagesystem. Durch die sichere Verschraubung mit einer Montageplatte auf der Mainboard-Rückseite ist die bei High-End Kühler übliche Überschreitung der Gewichtsempfehlungen von Intel und AMD vollkommen unbedenklich.

Kann ich meinen Prozessor mit Noctua Kühlern ohne Lüfter (passiv) kühlen?

Noctua Kühler sind ursprünglich nicht für den Passiv-Betrieb konzipiert, obwohl die Kühlleistung dafür in vielen Fällen ausreichend ist. Leider ist es nicht möglich, im Hinblick auf eine bestimmte CPU anzugeben, ob der Betrieb ohne Lüfter zuverlässig möglich ist, da dies von einer Vielzahl von Faktoren wie etwa der Gehäusetemperatur, der Gehäusebelüftung oder der Sockelorientierung abhängig ist. Grundsätzlich empfehlen wir jedenfalls, zunächst einen Lüfter zu montieren und dann bei ständiger Überwachung der Temperatur die Drehzahl zu drosseln.

Kann ich Noctua Lüfter an meiner Lüftersteuerung betreiben?

Unsere Lüfter sind mit der überwiegenden Mehrheit an Lüftersteuerungen kompatibel. Es gibt jedoch ein Kompatibilitätsproblem mit einigen wenigen Modellen wie der Zalman ZM-MFC2 oder Bitfenix Recon, die Pulsweitenmodulation (PWM) auf der 12V Schiene applizieren und dabei eine ungünstige PWM-Trägerfrequenz verwenden. Dadurch kann es bei manchen Lüftern zu Oszillationen kommen, was dazu führt, dass der Lüfter hochdreht und anschließend wieder langsamer wird. Wir empfehlen daher, unsere Lüfter nicht mit der Zalman ZM-MFC2 oder Bitfenix Recon zu betreiben.

Mein Lüfter läuft beim Start des Rechners nicht an - ist er defekt?

Wenn Sie den Lüfter (gegebenenfalls mit dem mitgelieferten Low-Noise-Adapter oder Ultra-Low-Noise-Adapter) direkt ans Mainboard angeschlossen haben, besteht die Möglichkeit, daß die automatische Lüftersteuerung des Mainboards aufgrund der niedrigen CPU-Temperatur nicht die erforderliche Anlaufspannung liefert. Überprüfen Sie, ob der Lüfter bei höheren CPU Temperaturen anläuft bzw. entfernen Sie etwaige Low-Noise oderUltra-Low-Noise Adapter, deaktivieren Sie die automatische Lüftersteuerung des Mainboards im BIOS oder schließen Sie den Lüfter mittels des mitgelieferten 3:4-Pin Adapters direkt ans Netzteil an.

Kann ich Noctua 3-pin Lüfter an 4-Pin PWM Anschlüssen betreiben und die automatische Lüftersteuerung meines Mainboards nutzen?

Der 3-Pin Stecker unserer Lüfter kann wie unten gezeigt einfach an die 4-Pin PWM Buchsen aktueller Mainboards angeschlossen werden, so daß der vierte, zur Übertragung des PWM Signals genutzte Pin frei bleibt (Eine entsprechende Nase am Stecker verhindert dabei eine etwaige Verpolung). Manche Mainboards (z.B. aktuelle Modelle von Gigabyte) können Lüfter nicht nur per PWM, sondern auch durch eine Anpassung der Versorgungsspannung regeln. Gegebenenfalls ist dafür die Veränderung entsprechender BIOS Optionen wie "Fan Control Mode" von "PWM" auf "Voltage" oder "Analog" erforderlich. Bitte konsultieren Sie diesbezüglich das Handbuch Ihres Mainboards. Einige Mainboards verfügen auch über eine werksseitig vorgewählte "Auto"-Einstellung, bei der abhängig vom ansteckten Lüfter automatisch zwischen PWM- und spannungsbasierter Steuerung gewählt wird. Auf Mainboards, die die Stromversorgung pulsen statt die Spannung abzusenken, kann es vorkommen, dass die automatische Regelung der Lüftergeschwindigkeit nicht funktioniert.

PWM PWM

Ist der Kühler mit LGA1366 Mainboards für Xeon 5500 kompatibel?

Aufgrund der speziellen NM-I3 Backplate kann der Kühler nicht auf Mainboards verwendet werden, die über eine Backplate mit Schraubgewinden zur Montage von CPU-Kühlern verfügen (wie die Intel Referenz-Backplate für Xeon 5500). Bitte verwenden Sie für diese Mainboards unseren NH-U12DX 1366.

1366 compatibility

Mein Mainboard hat mehrere Gruppen von Montagelöchern. Welche soll ich verwenden?

Bitte verwenden Sie immer die Standard-Montagelöcher, die Ihrem Sockel Typ entsprechen (z.B. 75mm LGA1156 Lochabstand bei LGA1156 Sockeln) und parallel zu den Seiten des Sockels angeordnet sind. Verwenden Sie keine Montagelöcher, die im Verhältnis zum Sockel gedreht sind.

1366 compatibility

Wieviel Freiraum bietet der NH-D14 für RAM-Module und Chipsatzkühler?

Der NH-D14 bietet 44mm Freiraum für sockelnahe Komponenten:

Vibration Compensators Installation

Kann ich mit dem NH-D14 Corsair Dominator RAM verwenden?

Der NH-D14 ist ein großer Kühler, der auf den meisten Mainboards über die Speicherbänke ragt. Während DDR2 Corsair Dominator Module nicht unter den Kühler passen, passen DDR3 Corsair Dominator Module problemlos, wenn der abnehmbare Kühler an der Oberseite entfernt wurde. Bitte beachten Sie auch, dass der NF-P12 Lüfter zur Verbesserung der RAM-Kompatibilität, wie hier ersichtlich, hochgeschoben oder abgenommen werden kann.

DDR3

Können 3 Lüfter montiert werden?

Dem Kühler liegt kein Montagematerial für einen dritten Lüfter bei, da sich in den meisten Konfigurationen direkt hinter dem Kühler ein Gehäuselüfter befindet. Die Installation eines dritten Lüfters am Kühlkörper bewirkt in diesem Fall keine messbare Leistungssteigerung und kann zu akustischen Nachteilen führen.

Können Lüfter mit 38mm Bautiefe montiert werden?

Da der Abstand zwischen den beiden Radiatoren nur ca. 28mm beträgt, können mittig keine Lüfter mit einer Bautiefe von über 25mm montiert werden. An der Vorderseite des Kühlers ist die Montage solcher Lüfter grundsätzlich möglich.

Der Lüfter läuft mit dem Ultra-Low-Noise Adapter (ULNA) nicht an!

Leider verwenden viele Mainboards der Marke Gigabyte eine spezielle Steuerungselektronik, durch die es bei der Verwendung des Ultra-Low-Noise Adapters (ULNA) zu Problemen beim Anlaufen des Lüfters kommen kann. Diese Steuerungselektronik bleibt auch aktiv, wenn die automatische Lüfterregelung im BIOS deaktiviert ist. Bitte verwenden Sie den Lüfter in diesem Fall ohne ULNA oder schließen Sie diesen direkt an das Netzteil bzw. eine externe Lüftersteuerung an, um einen zuverlässigen Betrieb mit ULNA zu gewährleisten.

Ist das Montagesystem mit LGA1155 kompatibel?

Ja. Da LGA1155 über den gleichen Lochabstand wie LGA1156 verfügt, kann das gleiche SecuFirm2™ Montagesystem verwendet werden.

Ist der Kühler mit AMD AM3+ und FM1 kompatibel?

Da der Abstand der Befestigungslöcher zur Montage von CPU-Kühlern auf AM3+ und FM1 gegenüber AM2, AM2 und AM3 gleich bleibt, ist der Kühler ab Werk zu AM3+ und FM1 kompatibel und bedarf dazu keinerlei Modifikationen oder Upgrades.

Ist der Kühler mit Intels LGA2011 Sockel und Asus X-socket™ kompatibel?

Der Kühler wird ab Werk nicht mit LGA2011 Montagematerial ausgeliefert, kann aber mittels des NM-I2011 Upgrade-Kits aufgerüstet werden, um auch LGA2011 zu unterstützen.

Bitte beachten Sie auch, dass der Kühler voll zu LGA2011 Mainboards der Asus Rampage IV Serie kompatibel ist, die über Asus X-socket™ verfügen. Asus X-socket™ Modelle greifen auf eine austauschbare Backplate zurück, die es ermöglicht, LGA1366 Kühler zu installieren. Der Kühler ist daher mit diesen Mainboards ab Werk voll kompatibel und bedarf keinerlei Upgrades, um installiert zu werden.

Asus X-socket

Um den Kühler auf Asus X-socket™ Mainboards zu installieren, entfernen Sie bitte die zunächst die LGA2011 Backplate des Mainboards und installieren Sie die mit dem Mainboard gelieferte LGA1366 Backplate (eine detailliere Anleitung finden Sie in Ihrem Mainboard-Handbuch). Installieren Sie anschließend Ihren Noctua Kühler gemäß der mitgelieferten Installationsanleitung für LGA1366. Falls Sie die gedruckte Installationsanleitung verloren haben sollten, können Sie sie  hier herunterladen.

Kann ich den NF-A15 auf meinem Noctua CPU-Kühler verwenden?

Der NF-A15 lässt sich problemlos auf den Modellen NH-U12P, NH-C12P und NH-C12P SE14 montieren. Auf dem NH-D14 und NH-C14 kann der NF-A15 nur mit optional erhältlichen Lüfterklammern montiert werden. Bitte kontaktieren Sie dazu unseren Kundendienst.

Können quadratische 140mm Lüfter (z.B. NF-A14) am Kühler montiert werden?

Nein. Quadratische 140mm Lüfter wie der NF-A14 würden in vielen Konfigurationen zu Kompatibilitätsproblemen führen und verfügen über einen Lochabstand von 124.5mm. Die Lüfterklammern des Kühlers sind jedoch für den von runden 140/150mm bzw. eckigen 120mm Lüftern genutzten Lochabstand von 105mm ausgelegt.

Die Lüfter meines Kühlers laufen stets mit voller Drehzahl und lassen sich nicht durch das Mainboard regeln, wo liegt das Problem?

Ältere, bereits ausgelaufene Modelle wie der NH-D14, NH-C14, NH-U12P SE2 und NH-U9B SE2 werden mit 3-Pin Lüftern ausgeliefert, die ausschließlich über Spannungsreduktion geregelt werden können. Bei der Einführung dieser Modelle in den Jahren 2009 und 2010 haben viele Mainboards diese Methode zur Drehzahlregelung unterstützt, wohingegen die meisten aktuellen Mainboards ausschließlich 4-Pin Lüfter über PWM (Pulsweitenmodulation) regeln können. Wie auf den entsprechenden Produktseiten angeführt ist, handelt es sich bei den genannten Kühlern um Auslaufmodelle, die durch neuere Produkte wie den NH-D15, NH-C14S, NH-U12S und NH-U9S abgelöst wurden. Letztere unterstützen wie alle aktuellen Noctua CPU Kühler Geschwindigkeitsregelung über PWM. Wenn Sie PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden möchten, erwerben Sie bitte eines unserer aktuellen Kühlermodelle oder tauschen Sie die Lüfter gegen eines unserer aktuellen 4-Pin PWM Lüftermodelle aus. Alternativ können Sie auch die mitgelieferten Low-Noise und Ultra-Low-Noise Adapter verwenden, um die Drehzahl der Lüfter zu drosseln.

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!