heading

Der klassische NF-P12 120mm Lüfter wurde speziell für Anwendungen wie CPU Kühler konzipiert, die hohen statischen Druck erfordern, und hat wesentlich zu Noctuas Reputation als führendem Hersteller geräuschoptimierter Premium-Komponenten beigetragen. Nach wie vor beeindruckt er Anwender mit seiner hervorragenden Laufruhe und ausgezeichneten Performance. Die neue PWM Version ist mit Noctuas neuartigem, eigens designten PWM IC für vollautomatische Regelung und niedrigeren Stromverbrauch ausgestattet. Das renommierte SSO-Lager und 6 Jahre Herstellergarantie runden das Qualitätspaket ab und machen den NF-P12 PWM zu einer bewährten Premium-Lösung für höchste Ansprüche.
Details
Bewährtes NF-P12 Design

Bewährtes NF-P12 Design

Zehntausende Silent-Enthusiasten rund um die Welt schwören auf Noctuas klassischen NF-P12. Seine beeindruckende Laufruhe, exzellente Leistung und die bewährte Noctua-Qualität machen den NF-P12 zu einer Referenz im Bereich leiser 120mm Lüfter.
Druckoptimierte 9-Blatt-Geometrie

Druckoptimierte 9-Blatt-Geometrie

Der NF-P12 wurde speziell für drucksensitive Anwendungen wie CPU-Kühler, Wasserkühlungs-Radiatoren oder Gehäuse mit engen Lüftergittern entwickelt und verfügt über hervorragenden statischen Druck und ausgezeichnete Förderleistung.
Vortex-Control Notches

Vortex-Control Notches

Vortex-Control Notches spalten Turbulenzen an der Hinterkante der Lüfterblätter in mehrere Partikularströme auf und verteilen so die Lärmemission des Lüfters über ein breiteres Frequenzspektrum. Dies macht das Laufgeräusch des NF-P12 angenehmer für das menschliche Ohr.
PWM IC mit SCD

PWM IC mit SCD

Der NF-F12 PWM unterstützt vollautomatische Geschwindigkeitsregelung via PWM und greift dafür auf Noctuas neuen, eigens designten NE-FD1 Chip zurück. Dieser neue PWM IC integriert Noctuas Smooth Commutation Drive (SCD) Technologie, die PWM-Schaltgeräusche minimiert und den Lüfter so bei niedrigen Drehzahlen noch leiser macht.
Besonders niedriger Stromverbrauch

Besonders niedriger Stromverbrauch

Der NF-P12 PWM verbraucht mit 0.6W um mehr als 50% weniger als viele andere PWM Lüfter. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern senkt auch die Stromrechung: Verglichen mit einem typischen 2W Lüfter können sie bei 5 Jahren Dauerbetrieb etwa den halben Preis des NF-P12 einsparen!
Low-Noise Adapter

Low-Noise Adapter

Der NF-P12 PWM wird mit einem (L.N.A.) ausgeliefert, der die Maximalgeschwindigkeit von 1300 auf 900rpm reduziert. Damit können Sie den Lüfter entweder mit konstanten 900rpm betreiben oder die maximale Geschwindigkeit im PWM Betrieb begrenzen.
Umfassende Anschlussoptionen

Umfassende Anschlussoptionen

Während das 20cm kurze Primärkabel in typischen Anwendungen hilft, Kabelsalat zu vermeiden, bietet die mitgelieferte 30cm Verlängerung extra Reichweite für alle Fälle. Beide Kabel sind vollständig ummantelt und ein 4-pin Y-Kabel ermöglicht es, einen zweiten PWM Lüfter am gleichen Anschluss mitzuregeln.
SSO-Lager

SSO-Lager

Noctuas SSO-Bearing kombiniert das bewährte Konzept hydrodynamischer Lagerung mit einem zusätzlichen Magneten, der die Selbststabiliserung der Rotorachse unterstützt. Diese Technologie ist über die Jahre zu einem Synonym für superbe Laufruhe und ausgezeichnete Langzeitstabilität geworden.
6 Jahre Herstellergarantie

6 Jahre Herstellergarantie

Noctuas Lüfter sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügt der NF-P12 PWM über eine MTBF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
NF-P12 PWM
Lüfter-Spezifikationen
Format
120x120x25 mm
Lochabstand
105x105 mm
Anschluss
4-Pin PWM
Lagertyp
Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1300 RPM
Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
900 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 RPM
Geräuschentwicklung
19,8 dB(A)
Geräuschentwicklung mit L.N.A.
12,6 dB(A)
Statischer Druck
1,68 mm H₂O
Statischer Druck mit L.N.A.
1,21 mm H₂O
Max. Leistungsaufnahme
0,6 W
Max. Stromstärke
0,05 A
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
Lieferumfang
  • Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • 4-Pin Y-Kabel
  • 30cm Kabelverlängerung
  • 4 Vibration-Compensators
  • 4 Lüfterschrauben
Garantie
6 Jahre
NF-P12 PWM
04.02.2016 // SmallFormFactor.net
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

All in all, these products are well built, well designed, and are able to achieve specs that by-and-large merit the premium price asked of them. None of the tested fans exhibited loud operation, and the included accessories ensured that the fans can be used in many different systems.
Testurteil: "It is typical for high-end or “luxury” goods to embrace a brand, style, or ethos, and Noctua does precisely that with their distinctive color scheme. The rest comes down to performance, though, and while you’ll pay top dollar to install a Noctua fan in your build, we’re hard-pressed to imagine how anyone will find themselves disappointed." (John Morrison, SmallFormFactor.net)
20.02.2014 // Conseil Config
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

En ce qui concerne le NF-P12 il est inaudible en 5v et devient audible en 12v, par contre le bruit généré n'est pas touché par des bruits parasites, tout ce que l'on peut entendre est un souffle et c'est un très bon point !
Testurteil: "Le NF-P12 montre des performances un peu moins bonnes que le NF-F12 mais le bruit émis est plus doux à l'oreille, il sera donc plus adaptée sur un ventirad dans un PC silencieux. Les performances restent quand même très bonnes et sera un très bon compromis entre silence et performance." (Christian Marchini, Conseil Config)
02.09.2012 // rbmods.com
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

We plugged in the case fan slot of our motherboard and disabled the PWM function to use the fans at their full speed. We also tested the fans at PWM speeds and with L.N.A adapter without PWM. Noise levels with all the fans are similar. In PWM mode, with our test setup, the fans were running at minimum speed nearly the whole time. Only after extensive 3DMark Vantage sessions the fan speed rose above the minimum. Even then the fans were very silent. With L.N.A adapter one could barely hear the fans. When we disabled the PWM and ran the fans at 12V, they were clearly audible. However, increasing noise comes with increasing performance. We saw about 2C decrease in overall temperature of the case when using the 120mm fan as our exhaustfan compared to the situation where the same fan was used with L.N.A adapter or PWM. Yet again Noctua did not disappoint us. The quality is on par with previous incarnations of their fans and performance is also on a very good level.
Testurteil: "If you can live with the pricetag Noctua is a great choice. All three fans were absolutely one of the most silent one’s I’ve encountered, and while there definitely are more powerful fans available – the Noctua fans should be more than enough for cooling your case, processor cooler or even your water coolers radiator. All the fans are PWM controlled so you can control their speeding behaviour from your bios or from your motherboards control utility in your operating system. I can recommend all these fans to whoever who is looking for silent, yet reasonably powerful fan, and does want the PWM feature. Noctua won’t let you down in terms of quality!" (Ville Ilonen, rbmods.com)
25.05.2012 // CoolingTechnique.com
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

Tirare delle conclusioni sulle nuove proposte di Noctua non è decisamente semplice; la casa austriaca questa volta mette decisamente tanta carne al fuoco con un "know how" costruttivo che se paragonato a quello delle aziende concorrenti mette decisamente in imbarazzo per la propria superiorità in campo fluidodinamico e non solo. Partendo da un punto di vista meramente qualitativo, le ventole offerte dalla casa austriaca sono tutte dotate di un eccellente qualità dei materiali e costruttiva; tutte le saldature di interconnessione tra i profili palari e il rotore centrale vengono fatte in maniera pressochè perfetta, con margini di tolleranza ridotti all'osso e con una struttura nel complesso decisamente ben curata in ogni sua minima parte. A sostegno di cio c'è la cura quasi maniacale dedicata allo sleeving dei cavi di controllo e di alimentazione, essa viene effettuata con una calza in multifilamento ad alta copertura siliconata, terminata da generosi tratti di termorestringente nero che ne assicura la presa e la stabilità nel tempo; a ciò viene inoltre affiancata una sleevatura direttamente nel frame della ventola che prevede specifici ponti in plastica per il mantenimento in sede dei cavetti che vanno al motore SSO della casa.
Testurteil: "Il lavoro impressionante effettuato da Noctua si vede infine nel grafico del pescaggio che solitamente pone come fanalino di coda le ventole aventi alte pressione statiche, questo con le ventole in oggetto non succede ma anzi le inserisce in vetta esaltando l'ottimo bilanciamento che gli ingegneri della casa sono riusciti a tirare fuori in maniera pressochè esemplare meritando sicuramente i nostri complimenti per il lavoro svolto." (Damiano Villa, CoolingTechnique.com)
29.04.2012 // islaBit.com
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

El NOCTUA NF-P12 PWM es un ventilador de gama alta que está Recomendado por islaBit para equipos grandes, torres de grandes dimensiones así como radiadores o disipadores de alto rendimiento, que necesiten un ventilador de 12cm con gran caudal y baja sonoridad. Además, este modelo se lleva el Premio Rendimiento islaBit, por incluir la tecnología PWM, su bajo consumo y por superar a la mayoría de ventiladores de 12cm que hay actualmente en el mercado, que tan solo son capaces de superar su caudal alcanzando ruidos de más de 25dBA, cuando este modelo contiene su nivel por debajo de los 20dBA de sonoridad máxima.
Testurteil: "Si buscas un ventilador duradero de 12cm, con excelente relación rendimiento/sonoridad, Noctua ofrece una de las mejores soluciones actualmente." (Raúl Planelles, islaBit.com)
24.04.2012 // HWMaster.com
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

La NF-P12 PWM è ottima con dissipatori e radiatori, o come ventola per case, la NF-B9 PWM è una ventola destinata all’utilizzo su dissipatori per cpu di dimensioni inferiori o su dissipatori per vga, la NF-R8 PWM è perfetta per raffreddare in maniera concentrata un determinato componente (ram, chipset, vrm). I prezzi, in apparenza elevati, sono giustificati dal bundle ricco e dalla qualità costruttiva.
Testurteil: "Con la nuova famiglia di ventole PWM, Noctua ha dotato arricchito tecnicamente le sue gia ottime ventole. I consumi sono stati ridotti visibilmente e c’è tutta la comodità del PWM. Consigliamo queste ventole a chiunque voglia raffreddare in maniera efficiente il proprio computer, sena rinunciare al silenzio." (Rocco Eduardo Battista, HWMaster.com)
20.04.2012 // The Overclock Hole
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

- efficace e silenziosa
- bundle stra-completo con adattatori e garanzia di 6 anni
- migliora di poco perfino le temperature rispetto all'omologa a 3 pin..
- ..e costa un'inezia di più ma..
Testurteil: "Per quanto riguarda la ventola NF-P12 PWM c'è poco da aggiungere: un'ottima ventola già con connessione a 3 pin, vede ora l'aggiunta della funzionalità PWM con un sovrapprezzo ridotto" (Lorenzo Pasini, The Overclock Hole)
16.04.2012 // Tests-Info.fr
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

Avec un seul ventilateur, les performances en refroidissement, comme vous pouvez le voir sur les graphiques, sont inférieures à celles du ventilateur Scythe, mais avec un écart qui est dans tous les cas inférieur à 3 degrés, que ce soit à 3.8 GHz ou à 5 GHz, au maximum de sa capacité ou en PWM avec un adaptateur LNA. C’est plus que satisfaisant pour un ventilateur qui brasse en théorie deux fois moins d’air (110 CFM pour le Scythe contre 55 pour le P12 PWM), surtout si on tient compte de la différence en terme de nuisances sonores. En Push Pull, le NF-P12 PWM est plus performant que le 120 mm de Scythe, sauf à 100% de la vitesse de rotation (réglage max.) où les températures obtenues sont équivalentes pour ces deux ventilateurs. [...] Le Scythe de 120 mm est vraiment bruyant à 100%, et dégage un son assez aigu. Et la disposition en Push pull le rend encore plus bruyant. Le NF-P12 est quasiment inaudible, on n’entend qu’un très léger souffle.
Testurteil: "Si on ne tient pas compte de la légère différence à 100% de la vitesse de rotation (ce réglage n’étant pas vraiment viable pour le Scythe qui a servi de référence pour ce test), le NF-P12 PWM est aussi performant que le 120 mm de Scythe, avec une différence vraiment flagrante quand il s’agit du silence." (Noureddine Badreddine, Tests-Info.fr)
05.04.2012 // Whitex-Modd.de
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

Ebenfalls werden im Video alle Modelle mit einem einfachen Mikrofon, das die Lautstärke aus 10cm Entfernung misst, auf ihr Geräuschlevel getestet. Um eine weitere Orientierung im Sinne der Geräuschkulisse zu geben, haben wir zusätzlich 3 weitere Lüfter (Sharkon Silent Eagle 2000-80mm, 2000rpm @38,5m³/h, Enermax Magma-120mm, 1500rpm @117,49m³/h und ein standart-Gehäuselüfter-120mm, 1000rpm) sowie eine etwas ältere und lautere IDE-Festplatte @7200rpm dem Lautstärketest unterzogen. Schlussfolgernd kann man an dieser Stelle sagen, dass die Lüfter alle sehr gut abgeschnitten haben.
Testurteil: "Oft sind Markenlüfter überteuert und der Preis ist nicht gerechtfertigt. Ob es sich allerdings lohnt, etwas mehr Geld für Noctua-Produkte auszugeben? -Wir sagen: Ja! Die neue Lüfterserie ist aus unserer Sicht eine klare Kaufempfehlung und man hört die Qualität im wahrsten Sinne des Wortes heraus." (Tobi Borho, Whitex-Modd.de)
28.03.2012 // 1et2.it
test.gif

NF-P12 PWM Testbericht

Questo traguardo però non è solo da attribuirsi al disegno particolare delle pale, ma anche al sistema idrodinamico di cuscinetti e alla stabilizzazione magnetica oltre che alla tecnologia SDC! Quest’ultima poi permette alla ventola di consumare molta meno corrente: la potenza assorbita infatti è di appena 0,60 Watt (come dichiarato da Noctua e testato da me durante i test) contro i 1,08 Watt assorbiti dal modello precedente non PWM, la NF-P12. Utilizzando il cavetto riduttore di potenza in dotazione, la velocità della ventola scende a circa 930 rpm mantenendo un ottimo flusso con un rumore già quasi inudibile anche se ancora percepibile. Le vibrazioni sono quasi del tutto assenti. Disponendo di un rheobus o un variatore elettronico della velocità, portando la Noctua NF-P12 PWM a 810 rpm il rumore diviene inudibile garantendo comunque un flusso d’aria sensibile.
Testurteil: "La ventola Noctua NF-P12 PWM è chiaramente un prodotto eccellente che vanta caratteristiche uniche. La garanzia di silenziosità è ciò che contraddistingue i prodotti Noctua dagli altri e questa ventola fa persino un passo in avanti rispetto ai modelli precedenti. Mantenendo basso e ovattato il rumore anche ad alti regimi la rende ottima per qualsiasi utilizzo, dall’HTPC da tenere in salotto ai PC più potenti per il gaming o la computer grafica." (Massimo Maccalli, 1et2.it)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Mein Noctua PWM Lüfter läuft beim Start des PCs an und bleibt dann einfach stehen, was ist das Problem?

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Dabei kann es vorkommen, dass das Mainboard die Spannung so weit reduziert, dass der Lüfter stehen bleibt. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.



Um das Problem zu lösen, können Sie:

  1. Ein höheres Regelungsprofil im BIOS einstellen (z.B. „normal“ statt „silent“, etc.) oder die automatische Regelung gänzlich deaktivieren und stattdessen einen Low-Noise Adapter verwenden.

  2. Die mit dem Mainboard mitgelieferte Software zur Lüftersteuerung bzw. Anwendungen von Drittherstellern wie Speedfan zur Lüftersteuerung verwenden. Anders als die BIOS basierte Regelung prüfen die meisten Anwendungen dieser Art, ob der Lüfter stehen geblieben ist und passen die Spannung entsprechend an bzw. bieten zumindest mehr Optionen zur Feineinstellung.

  3. Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Mein Noctua Lüfter läuft mit einer deutlich höheren Minimalgeschwindigkeit als angegeben, was ist das Problem?

Die spezifizierte Minimalgeschwindigkeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit bei 20% PWM Duty Cycle. Falls der Lüfter diese Geschwindigkeit nicht erreicht, kann es dafür mehrere Gründe geben:

  1. Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

  2. Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

    4 pin fan header types

    Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

    Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

    Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


    Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Kann ich Low-Noise Adapter mit Y-Kabeln bzw. für mehrere Lüfter verwenden?

Ja, Low-Noise Adapter (L.N.A.) können mit Y-Kabeln verwendet werden, aber bitte stellen Sie sicher, einen L.N.A. pro Lüfter zu verwenden und die L.N.A. wie unten dargestellt zwischen dem Y-Kabel und den Lüftern zu platzieren. Verwenden Sie niemals einen L.N.A. für zwei (oder mehr) Lüfter, indem Sie ihn zwischen dem Mainboard und dem Y-Kabel platzieren.

D15S

Can I run 4-pin PWM fans on 3-pin fan headers?

PWM fans come with a 4-pin connectors for fully automatic speed control via your mainboard’s 4-pin PWM fan headers. Please note that 4-pin fans can also be connected to your mainboard’s 3-pin fan headers though. When connected to 3-pin fan headers, the fan will run at full speed (unless the mainboard supports voltage based speed control).

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Nein. Da Mainboards pro Lüfteranschluss nur ein RPM-Signal verarbeiten können, würde es zu Problemen führen, wenn der Adapter von beiden Lüftern RPM-Signale überträgt. Daher ist bei einem der beiden Anschlüsse kein RPM-Kabel ausgeführt und nur der am anderen Anschluss betriebene Lüfter überträgt ein RPM-Signal. Die automatische Geschwindigkeitsregelung der beiden Lüfter funktioniert unabhängig vom RPM Signal des zweiten Lüfters.

Wie finde ich heraus ob mein 4-pin Header mit PWM arbeitet?

Viele Mainboards gehen bei Anschlüssen von Gehäuselüftern nicht unter 40%, 50% oder gar 60% Duty Cycle. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um sicherzustellen, dass das Mainboard den Duty Cycle bis auf 20% reduziert. Falls nicht, können Sie gegebenenfalls die vom Hersteller mitgeleferte Software zur Lüftersteuerung nutzen, um diese Limitierung zu umgehen und die Minimalgeschwindigkeit weiter abzusenken. Anwendungen von Drittherstellern wie SpeedFan bieten jedoch mehr Flexibilität und mehr Optionen, um entsprechende Limitierungen zu umgehen.

Manche Mainboards verfügen über 4-pin Lüfteranschlüsse, die zur Regelung des Lüfters nicht wie vorgesehen ein PWM Signal auf Pin 4 verwenden, sondern stattdessen die Spannung auf Pin 2 absenken (wie normale 3-pin Anschlüsse). Da die Geschwindigkeit bei minimaler Betriebsspannung üblicherweise höher ist als bei 20% PWM Duty Cycle, kann der Lüfter unter Spannungsregelung keine so niedrigen Geschwindigkeiten erreichen wie unter PWM Regelung. Bitte konsultieren Sie Ihr Mainboard-Handbuch, um herauszufinden, ob Ihr Mainboard über Lüfteranschlüsse verfügt, die die Lüftergeschwindigkeit über eine Reduktion der Spannung auf Pin 2 statt über eine Veränderung des PWM Duty Cycle auf Pin 4 regeln:

4 pin fan header types

Bitte Beachten Sie, dass die Mainboard-Hersteller unterschiedliche Begriffe zur Bezeichnung des Pin 4 verwenden, wenn dieser nicht für PWM Regelung verwendet wird (z.B. “+5V”, “VCC” oder “NC”). Wenn einer dieser Begriffe verwendet wird, können Sie jedoch sicher sein, dass der Lüfteranschluss kein PWM unterstützt. Wenn der Pin 4 als "Speed Control", "PWM" oder ähnlich beschrieben ist, können Sie davon ausgehen, dass der Lüfteranschluss PWM unterstützt.

Leider ist die Beschreibung des Pin 2 nicht immer ein eindeutiger Indikator, zumal manche Hersteller Begriffe wie "Fan PWR" oder "Power" für beide Anschlusstypen verwenden. Wenn der Pin 2 jedoch als "Speed Control" bezeichnet wird, können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss keine Regelung über PWM erlaubt. Umgekehrt können Sie davon ausgehen, dass der Anschluss PWM unterstützt, wenn Pin 2 als "+12V" beschrieben wird.

Bitte beachten Sie weiters, dass in manchen Fällen die Beschreibung der Beschaltung im Handbuch nicht korrekt ist und einige Mainboards die Möglichkeit bieten, im BIOS zwischen Spannungsregelung und PWM-Regelung umzuschalten, obwohl die Beschreibung der Beschaltung keine PWM Unterstützung erwähnt. Wir empfehlen daher, zunächst nach entsprechenden Optionen im BIOS zu suchen, bevor andere Maßnahmen ergriffen werden. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.


Falls Ihr Mainboard über weitere 4-pin Anschlüsse verfügt, die PWM zur Geschwindigkeitsregelung verwenden, können Sie mittels eines Y-Kabels mehrere Lüfter an einem Anschluss betreiben. Stellen Sie jedoch sicher, die maximale zulässige Leistung des Anschlusses (meist 10-12W) nicht zu überschreiten.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!