heading

Noctuas Flaggschiff-Modell NH-D15 ist ein Dual-Tower Kühler der Eliteklasse, der auf dem legendären NH-D14 basiert und dessen Streben nach ultimativer Kühlleistung bei höchster Laufruhe konsequent weiterführt. Durch sein breiteres Heatpipe-Layout und zwei NF-A15 140mm Premium-Lüfter mit PWM-Unterstützung für vollautomatische Geschwindigkeitsregelung kann der NH-D15 die vielfach ausgezeichnete Effizienz des NH-D14 nochmals verbessern. Komplettiert wird das rundum hochwertige Gesamtpaket des NH-D15 durch das bewährte SecuFirm2™ Profi-Montagesystem, Noctuas renommierte NT-H1 Wärmeleitpaste und 6 Jahre Herstellergarantie. Ob für Übertakter oder Silent-Enthusiasten: Der NH-D15 ist eine Premium-Lösung für höchste Ansprüche.
Details
Basierend auf dem vielfach ausgezeichneten NH-D14

Basierend auf dem vielfach ausgezeichneten NH-D14

Mit mehr als 350 Empfehlungen und Auszeichnungen führender internationaler Hardware-Webseiten und Magazine ist der NH-D14 einer der erfolgreichsten Premium-Kühler aller Zeiten. Der NH-D15 erzielt dank der breiter aufgefächerten Anordnung der Heatpipes sowie der zwei NF-A15 Lüfter eine gegenüber dem NH-D14 nochmals verbesserte Silent-Kühlleistung.
Dual-Tower Konstruktion mit 6 Heatpipes

Dual-Tower Konstruktion mit 6 Heatpipes

Im Vergleich mit konventionellen Single-Tower Kühlern bietet die konsequent weiteroptimierte Dual-Tower Konstruktion des NH-D15 mehr Kühloberfläche, bessere Wärmeverteilung und überlegene Luftstromeffizienz im Doppellüfterbetrieb.
Verbreiterte Kühlrippen und erweiterte Heatpipe-Anordnung

Verbreiterte Kühlrippen und erweiterte Heatpipe-Anordnung

Gegenüber dem NH-D14 wurde die Breite der Kühlrippen von 140 auf 150mm erweitert und die Distanz zwischen den Heatpipes erhöht. Die durch diese Maßnahmen erzielte bessere Wärmeverteilung über eine größere Oberfläche trägt maßgeblich zur überlegenen Effizienz des NH-D15 bei.
Ausgezeichnete RAM-Kompatibilität im Einzellüfterbetrieb

Ausgezeichnete RAM-Kompatibilität im Einzellüfterbetrieb

Dank der zurückgezogenen unteren Kühlrippen bietet der NH-D15 im Einzellüfterbetrieb 62mm Platz für hohe Speichermodule – die meisten aktuellen high-end Module können so problemlos verwendet werden. Im Doppellüfterbetrieb sollte der NH-D15 mit RAM in Standard-Bauhöhe (bis 32mm) verwendet werden.*
NF-A15 140mm Dual-Lüfter

NF-A15 140mm Dual-Lüfter

Der NH-D15 wird mit zwei nach Noctuas AAO-Standard konstruierten NF-A15 140mm Premium-Lüftern ausgeliefert. Mit fortschrittlichen aerodynamischen Konstruktionsmaßnahmen wie Flow Acceleration Channels hat sich der NF-A15 rasch als einer der besten 140mm Lüfter am Markt etabliert.
PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

PWM Unterstützung und Low-Noise Adapter

Die NF-A15 140mm Lüfter des NH-D15 unterstützen PWM für bequeme, vollautomatische Geschwindigkeitsregelung über das Mainboard. Überdies kann durch die mitgelieferten Low-Noise Adapter die Maximalgeschwindigkeit von 1500 auf 1200rpm reduziert werden, um einen noch leiseren Betrieb zu ermöglichen.
Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Ausgezeichnete Komponentenkühlung

Die großformatigen, an der Unterseite über die Kühlrippen hinausragenden NF-A15 Lüfter tragen nicht nur zur hervorragenden CPU-Kühlleistung des NH-D15 bei, sondern erzeugen auch einen kräftigen Luftstrom über sockelnahe Mainboard-Komponenten oder -Kühlkörper und ermöglichen so zugleich eine ausgezeichnete Komponentenkühlung.
SecuFirm2™ Montagesystem

SecuFirm2™ Montagesystem

Noctuas SecuFirm2™ Montagesysteme haben sich zu einem Synonym für Qualität, Zuverlässigkeit und Anwenderfreundlichkeit entwickelt. Das SecuFirm2™ System des NH-D15 unterstützt Intel LGA115x (LGA1150, LGA1155, LGA1156), LGA2011, LGA2066 und AMD (AM3+, AM2+, FM1, FM2, FM2+) und bietet auf allen aktuellen Sockeln perfekten Anpressdruck und maximalen Montagekomfort.
Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Kompatibilität mit älteren und zukünftigen Sockeln

Der NH-D15 entspricht dem offenen SecuFirm™ Standard und kann mit dem optionalen, bei Noctua kostenlos verfügbaren NM-I3 Montageset zu den älteren Sockeln LGA1366 und LGA775 kompatibel gemacht werden. Soweit technisch möglich, wird Noctua auch für zukünftige Sockel Upgrade-Sets anbieten.
NT-H1 Wärmeleitpaste

NT-H1 Wärmeleitpaste

Noctuas renommierte NT-H1 ist eine professionelle TIM-Lösung, die minimalen thermischen Widerstand, ausgezeichneten Anwendungskomfort und exzellente Beständigkeit bietet und sich somit besonders für den Einsatz im Server- und Workstationbereich eignet.
6 Jahre Garantie

6 Jahre Garantie

Noctua Produkte sind für ihre makellose Qualität und herausragende Langlebigkeit bekannt. Wie alle Noctua Lüfter verfügen auch die mitgelieferten NF-A15 über eine MTTF-Spezifikation von über 150.000 Stunden und das gesamte NH-D15 Paket wird mit vollen 6 Jahren Herstellergarantie ausgeliefert.
*In Gehäusen, die Platz für CPU Kühler mit einer Bauhöhe von über 165mm bieten, kann der vordere Lüfter höher montiert werden, um Platz für Speichermodule mit einer Bauhöhe von über 32mm zu schaffen.
NH-D15
Kühler-Spezifikationen
Intel LGA2066, LGA2011-0 & LGA2011-3 (Square ILM), LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150 & AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ (Backplate erforderlich), AM4 mit NM-AM4
Höhe (ohne Lüfter)
160 mm
Breite (ohne Lüfter)
150 mm
Tiefe (ohne Lüfter)
135 mm
Höhe (mit Lüfter)
165 mm
Breite (mit Lüfter)
150 mm
Tiefe (mit Lüfter)
161 mm
Gewicht (ohne Lüfter)
980 g
Gewicht (mit Lüfter/n)
1320 g
Material
Kupfer (Boden und Heat-Pipes), Aluminium (Kühlrippen), verlötet & vernickelt
Max. TDP
Lüfter-Kompatibilität
140x150x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 140x140x25 (mit 120x120x25 Montagelöchern), 120x120x25
Lieferumfang
  • 2x NF-A15 PWM Premium Lüfter
  • 2x Low-Noise Adapter (L.N.A.)
  • Y-Kabel
  • NT-H1 high-end Wärmeleitpaste
  • SecuFirm2™ Montage-Kit
  • Noctua Case-Badge aus Metall
Garantie
6 Jahre
Lüfter-Spezifikationen
Modell
2x Noctua NF-A15 PWM
Lagertyp
Max. Umdrehungsgeschw. (+/-10%)
1500 RPM
Max. Umdrehungsgeschw. mit L.N.A. (+/-10%)
1200 RPM
Min. Umdrehungsgeschw. (PWM, +/-20%)
300 RPM
Max. Geräuschentwicklung
24,6 dB(A)
Max. Geräuschentwicklung mit L.N.A.
19,2 dB(A)
Betriebsspannung
12 V
MTTF
> 150.000 h
NH-D15
NH-D15
NH-D15
SecuFirm2™ Intel LGA115x installation
SecuFirm2™ Intel LGA2011 installation
SecuFirm2™ AMD installation (NM-AMB1)
Video Reviews
The following video reviews have not been created by Noctua. Responsibility for the information and views expressed in the videos lies entirely with the authors.
language
language
language
language
language
language
language
language
language
language
language
language
language
14.07.2015 // LegitReviews.com
test.gif

NH-D15 Testbericht

On the performance side of things, the NH-D15 was fantastic! First off, the fans, while I have no way to measure the noise level, at idle or low loads the fans were whisper quiet. When the fans were spinning faster from high load, they were only slightly audible, with a manufacturer max rating of 24.6 dBA. On the actual performance end, I was very impressed with how it did. In most tests, factory speeds and overclocked, I found that the D15 was better than the previously reviewed air coolers almost every time. There were a couple cases that I noticed the D15 jump into line with the liquid coolers, which is excellent!
Testurteil: "I’m not sure what to say other than “WOW!”. Noctua absolutely blew me away with this cooler, not only in the simple things like the packaging, but the ease of installation and the performance results were absolutely incredible." (Brian Nyhuis, LegitReviews.com)
16.06.2014 // techPowerUp.com
test.gif

NH-D15 Testbericht

The Noctua NH-D15 is truly outstanding. It rises above all competitors and takes the air-cooling crown while giving even loud AIO liquid coolers a run for their money. Simply put, Noctua's new flagship cooler offers class-leading cooling performance. Not only that, it does so while being very quiet.
Testurteil: "This is why Noctua has the reputation it does. Not only does the NH-D15 take the air-cooling crown, it does so while being extremely quiet. [...] Setting a new bar for air-cooling performance while keeping noise to a minimum, the Noctua NH-D15 eats the competition alive." (Raymond Lemar, techPowerUp.com)
08.05.2014 // TweakTown.com
test.gif

NH-D15 Testbericht

While we had the computer in readiness for the stock level of testing, we saw the fans were spinning at 1100 RPM, and sat idle at a chilly 26.5 degrees. Once we kicked AIDA64 into action, we found that the NH-D15 comes in to the top five on our chart, ahead of all other air coolers we tested on this system, and even in the range of top tier AIOs with its 49.5 degree result. Just sliding out of the top five once we applied the overclock, the NH-D15 placed sixth overall, but again, look at what it is competing with at this level. The 69.33 degree average of all of the testing beats out the next best air cooler by almost two degrees, and most others by a fair bit more. Considering how the noise level charts play out along with these thermal results, we have to say: Noctua is definitely worthy of that crown they once had. As we mentioned, the fans were set to receive only 7.5V for this level of testing, and while spinning at 1100 RPM, they delivered only 24 dB of noise. Most of that is in the fan hub, as there is a slight hum that can be heard up close, but from a foot away, or with a case door in the way, you will be hard pressed to hear this over a PSU or video card idling. Even once we pushed 12V through the 150mm fans, we found the noise level to be just audible from a foot away, and again it is more of a mechanical hum that is audible rather than fan blade "whoosh" that most fans deliver. So, while it beats all other coolers thermally, it also offers less noise than be quiet. solutions, and even some five dB less than other Noctua models in the list. Well done Noctua, well done. [...] Noctua sort of comes out of nowhere after almost five years, and delivers such a knockout blow that is hard not to gasp when you see it coming. Building from what was the world's first of its kind, surpassing all of the mimics on the market, and doing it with much needed improvements in clearance and performance, is yet another reason why we always recommend Noctua coolers. It's also why most of the staff here currently have them or have had them in the past. They are just that good, and the NH-D15 proves that Noctua is still on top of the game, even if they have been pretty quiet lately!
Testurteil: "Noctua regains the cooling crown with the release of the NH-D15! Yes - it's a beast, it may not fit in your chassis, but how can you deny an air cooler that tops all others on the charts, and does it with less noise than all the rest." (Chad Sebring, TweakTown.com)
25.04.2014 // Hexus.net
test.gif

NH-D15 Testbericht

Noctua is a company that understands what enthusiast consumers are looking for in a CPU cooler. Responding to market trends, the manufacturer has in recent years bolstered its portfolio with a varied range of solutions that cover any manner of build, be it small-form-factor, low-profile HTPC or high-end gaming rig. All share a common set of sought-after traits, including high-quality construction, low-noise-optimised fans, comprehensive bundles and a class-leading six-year warranty. There's plenty to like throughout the range, yet it's the best solutions that creates a buzz around the brand, and the NH-D15 is both a worthy flagship and a satisfying successor to the highly-regarded NH-D14. Despite its gargantuan size, this towering chunk of metal is refreshingly easy to install, it delivers a level of cooling performance that's on par, if not better, than today's closed-loop liquid coolers, and it's designed to make the least amount of noise possible
Testurteil: "We're of the opinion that smaller and cheaper Noctua solutions will serve most users just as well - this £78 crown jewel is overkill for the vast majority of users - yet if you're heavily into overclocking and you want the very best cooling for your CPU, you'll do well to find anything better than the excellent NH-D15." (Parm Mann, Hexus.net)
11.08.2016 // Overclock3D.net
test.gif

NH-D15 Testbericht

Well guys, it's been an epic and certainly the largest written review we've ever done, and with a total of 35 coolers tested we feel it qualifies for the title "Mega Test". So what have we learned along the way. Well as suspected, the Noctuas largely dominated the performance charts with the Mighty NH-D15 taking top spot overall [...].
Testurteil: "The Noctua NH-D15 earns itself a Performance award for being the coolest cooler that ever cooled. It seems it's going to take something very special to knock it off the top spot." (Gary Wain, Overclock3D.net)
15.05.2015 // ComputerBase.de
test.gif

NH-D15 Testbericht

Unter Prime95-Last setzt sich der NH-D15 von Noctua unangefochten an die Spitze des Testfeldes. [...] Durch die höhere thermische Last beim Übertakten des Prozessors trennt sich die Spreu vom Weizen. Der NH-D15 kann seinen Vorsprung relativ gesehen noch stärker ausbauen. Auch der etwas betagte NH-D14 kann unter erhöhten Anforderungen aufblühen und sichert sich den zweiten Platz in Prime95.
Testurteil: "Der Noctua NH-D15 ist der klare Star im Testfeld. In jedem einzelnen Test kann er sich die Leistungskrone sichern und stellt die mit Abstand niedrigsten Temperaturen im Testfeld." (Robert McHardy, ComputerBase.de)
18.06.2014 // eTeknix.com
test.gif

NH-D15 Testbericht

This next set of numbers has me completely stunned, I had to re-test a couple of extra times just to make sure it wasn’t an external factor screwing up my numbers, but what you’re seeing is real, the NH-D15 is our coolest air cooling CPU by a huge margin. Not only is it cooler than the Cooler Master Nepton 280L, Corsair H105, Corsair H75, Nepton 140Xl and Zalman Reserator 3 MAX, all of which are high-performance water cooling units, but the nearest air cooled competitor (the GamerStorm Lucifer) runs 9 degrees warmer! The NH-D15 is also one of the quietest CPU coolers we’ve ever tested, clocking in just a fraction louder than the two latest be quiet! products and operating no louder than a whisper. [...] Noctua have really out done themselves this time, the NH-D15 is a marvel in terms of performance and as you’ve seen in our benchmarks, it flattened the competition by a wide margin when it came to overclocking our CPU. 9c cooler than the nearest air cooled rival is like Lewis Hamilton coming out in a new car that shaves off 9 seconds a lap. Then there are the water coolers which were beaten by this cooler, several of which are more expensive than the NH-D15 and several of them are regarded as some of the best cooling solutions on the market.
Testurteil: "Overall this is easily one of the best coolers on the market and should you need a high quality cooler that looks great, performs exceptionally well even when overclocking and offers good value for money compared to the competition (in terms of price vs performance), then look no further than the Noctua NH-D15." (Peter Donnell, eTeknix.com)
12.06.2014 // OverclockersClub.com
test.gif

NH-D15 Testbericht

When we put the overclocked power to the Haswell 4770K and it cranks out the heat, the D15 continues to put out some impressive numbers. In fact, the D15 again moves to the head of the pack. When overclocked and with dual fans, it is a full 3 degrees cooler than the AIO (All In One) liquid cooled Nepton 280L and 6 degrees cooler than Noctua's original contender, the D14. As for the acoustics, one thing I have noticed with almost all of the liquid coolers I have tested is that when the fans spool up, you know it. But with the Noctua units, the fans are just so quite even at full speed, you almost wonder if you forgot to start the CPU stress test. [...] For years the NH-D14 was the King of the Hill, but move over D14, there is a new King in town and he comes from the same DNA. At a list price of $99.99 in the U.S., the NH-D15 is indeed toward the upper range of what most people will spend on a cooling solution for their computer, but for that price you get a reliable cooler that delivers high performance and beats everything I have tested. I have to say I was really surprised at how well the D15 performs. Add to that the memory compatibility, ease of installation, and quiet operation and I have a hard time finding any faults. In fact, I couldn't find any. The engineering that went into the D15 sure paid off. After you test coolers for a while, you think you have seen it all. How many more degrees can anyone shave off? You get to where you can look at a cooler and before you ever install it, you have a feel for where the thermal numbers will probably fall, and usually I am fairly close. Well, Noctua has proven that you can still find ways to push the Mercury a little farther down the thermometer.
Testurteil: "I have to admit that I have always been a fan of liquid cooling and I was somewhat in denial that an air cooler could knock my liquid cooler off the throne. There is just something about the "Wow" factor of a liquid-cooled system. But the D15 has me reconsidering my viewpoint. It can truly handle the heat, and it does it quietly. Clearly, Noctua has a real winner with the NH-D15." (Chris Dawalt, OverclockersClub.com)
01.05.2014 // bit-tech.net
test.gif

NH-D15 Testbericht

The NH-D15 might seem expensive, but for LGA2011 owners especially, it performs as well as all the top-end all-in-one liquid coolers out there so in cooling terms it justifies its price. Even on LGA1155, which is easier to tame, it's still extremely potent, matching the 4th best result on test. Perhaps the biggest plus point for those looking to get rid of a small, whiny cooler in time for warmer summer months, the NH-D15 is also very quiet, especially so when used with the included low noise adaptors.
Testurteil: "So, despite a lofty price tag, this is one awesome cooler that both performs admirably and won't make your ears bleed - far from it. With Noctua's awesome packaging and build quality on hand too, we have no qualms giving top marks." (Antony Leather, bit-tech.net)
29.04.2014 // Play3r.net
test.gif

NH-D15 Testbericht

So now that the Noctua NH-D15 has been on the test bench, is it worthy of even being considered in the same league as the old stalwart D14 has been in for the past 4 years? Have Noctua stepped up their game and gone above and beyond? Well in terms of performance, the Noctua NH-D15 is the best overall CPU cooler we have ever tested here at Play3r and not only does it show in the graphs, but it remains one of the quietest also. With its 2 x Noctua Premium NF-A15 fans equipped, it was always going to be an interesting match and whatever Noctua have done with the heat pipes/fins has clearly worked. It surpasses the older D14 by a couple of degrees and even beats the super Phanteks/Thermalright coolers making it the top dog for air cooling; on our i7 4770k of course. Aside from the cooling performance, one of the sublime things about Noctua coolers is the very easy and straight forward mounting kit that comes supplied; I haven’t come across an easier one so far with all the coolers I have tested personally putting Noctua in a good stead for those who like to avoid fiddly parts. The acoustic performance is average but given the sheer size of the cooler (165mm tall) and the fact it comes supplied with 2 monster fans, it could be considered a great thing as the Thermalright Silver Arrow SB-E is a damned sight louder in comparison.
Testurteil: "The Noctua NH-D15 not only currently sits top of the pile, but it screams and oozes class while doing so. You will be hard pushed to find any air CPU cooler that can topple this and Noctua really deserve credit for producing a monsterous enthusiast grade cooler worthy of editor’s choice." (Gavin Bonshor, Play3r.net)

Installationsanleitung (PDF)

Informationsblatt (PDF)

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Kann ich einen 140mm Lüfter mit eckigem Rahmen (z.B. NF-A14) verwenden?

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Welche Abmessungen hat der NH-D15 und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Chipsatz-Kühlkörper?

Kann ich am NH-D15 einen dritten Lüfter montieren?

Ist der Kühler mit dem LGA2011-3 Sockel kompatibel?

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2011 Mainboard?

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Gibt es Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Noctua CPU Kühlern auf Intel Skylake (LGA1151) Prozessoren?

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Wie kann ich feststellen, ob mein Gehäuse breit/hoch genug für den Kühler ist?

Die meisten Gehäusehersteller machen Angaben zur maximalen Höhe von CPU-Kühlern. Bitte ermitteln Sie anhand dieser Spezifikationen, ob der Kühler in das Gehäuse passt. Falls keine entsprechenden Spezifikationen vorliegen, wenden Sie sich bitte an den Gehäushersteller oder messen Sie die Distanz von der Mainboardwanne zum Seitenteil (Tower Gehäuse) bzw. Oberteil (Desktop Gehäuse). Wenn diese Distanz größer als die Höhe des Kühlers + 15mm (Mainboard-Bolzen + Mainboard + CPU) ist, sollte die Höhe/Breite Ihres Gehäuses ausreichend sein.

Ich kann den Sockel aufgrund der Montagebrücken nicht öffnen!

Lösen Sie bitte zunächst eine der beiden Daumenschrauben, durch die die Montagebrücken befestigt sind. Lockern Sie anschließend die zweite Schraube, so dass Sie die Montagebrücke nach außen schwenken und den Sockel öffnen können. Je Position der Montagebrücken müssen Sie beide nach außen schwenken.

Open Socket

Open Socket

Kann der Kühler auf AMD Sockeln um 90° gedreht montiert werden?

Nein. Das neue SecuFirm2™ Montage-System für AM2, AM2+ und AM3 bietet durch eine Vereinheitlichung des Lochabstands mit dem Intel-System eine deutlich einfachere Installation, gestattet jedoch keine um 90° gedrehte Montage des Kühlers.

Ist eine Backplate für AMD AM2(+)/AM3(+)/FM1/FM2(+) im Lieferumfang enthalten?

Nein. Da die meisten AMD Mainboards über eine ab Werk vorinstalliere Backplate verfügen, liegt dem Kühler keine AMD Backplate bei. Falls Ihr Mainboard über keine Backplate verfügen sollte, kontaktieren Sie bitte unser Support-Team unter support@noctua.at.

amd backplate

Beim mitgelieferten Y-Kabel fehlt bei einem Anschluss ein Kabel, ist es defekt?

Nein. Da Mainboards pro Lüfteranschluss nur ein RPM-Signal verarbeiten können, würde es zu Problemen führen, wenn der Adapter von beiden Lüftern RPM-Signale überträgt. Daher ist bei einem der beiden Anschlüsse kein RPM-Kabel ausgeführt und nur der am anderen Anschluss betriebene Lüfter überträgt ein RPM-Signal. Die automatische Geschwindigkeitsregelung der beiden Lüfter funktioniert unabhängig vom RPM Signal des zweiten Lüfters.

Wie kann ich überprüfen, ob mein AMD Mainboard über eine mit dem SecuFirm2™ System kompatible Standard-Backplate verfügt und wie fahre ich mit der Installation fort?

Das SecuFirm2™ Montagesystem benötigt eine AMD Standard-Backplate (aus Kunststoff oder Metall) mit Schraubenstutzen, wie sie auf den nachfolgenden Abbildungen dargestellt ist. Diese Backplates sind auf der Rückseite der meisten AMD Mainboards vorinstalliert (siehe erste nachfolgende Abbildung) und durch vier Schrauben mit dem Retention-Modul verschraubt (siehe zweite Abbildung). Wenn ihr Retention-Modul nicht mit Schrauben, sondern mit Kunststoffstiften befestigt ist, kontaktieren Sie bitte support@noctua.at, um eine passende Backplate zu beziehen.

Um mit der Installation Ihres Noctua-Kühlers fortzufahren, entfernen Sie bitte die vier Schrauben und das Retention-Modul, so dass sie die Schraubenstutzen der Backplate von der Oberseite des Mainboards sehen können (siehe dritte nachfolgende Abbildung). Sie können nun mit der Installation des SecuFirm2™ Montage-Kits wie im Handbuch beschrieben fortfahren (siehe vierte Abbildung).

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate

AMD backplate



Wie kann ich die Schutzabdeckung an der Unterseite des Kühlers entfernen?

Noctua CPU Kühler werden mit einer Schutzabdeckung aus Kunststoff an der Unterseite des Kühlers ausgeliefert, die Kratzern oder sonstigen Beschädigungen der Kontaktfläche vorbeugt.

Die Kontaktfläche von Noctua CPU-Kühlern besteht aus widerstandsfähigem, hochwertig vernickeltem Kupfer. Falls Sie einen Noctua Kühler gebraucht erwerben oder bei der Auslieferung keine Schutzabdeckung vorhanden sein sollte, bersteht daher auch kein Grund zur Beunruhigung. Sie können wie im Handbuch beschrieben mit der Installation fortfahren.

Sie können die Schutzabdeckung einfach wie gezeigt abnehmen:

Base Protection Cover

Ich erhalte bei Verwendung meines Noctua PWM Lüfters einen “CPU fan error”, ist der Lüfter defekt?

Noctua PWM Lüfter verfügen über eine Minimaldrehzahl von 300rpm, um maximale Laufruhe zu erzielen, wenn sich Ihre CPU im Idle-Zustand befindet und keine höhere Kühlleistung benötigt. Manche Mainboards zeigen während des Boot-Vorgangs Fehlermeldungen wie „CPU fan error“ an, wenn die Lüftergeschwindigkeit unter eine bestimmte Schwelle fällt. Wenn Sie bei Verwendung Ihres Noctua PWM Lüfters solche Fehlermeldungen erhalten und Ihr BIOS über entsprechende Optionen verfügen sollte, setzen Sie bitte entweder das Monitoring-Limit für die minimale Lüftergeschwindigkeit auf 200rpm oder erhöhen Sie den minimalen PWM Duty Cycle. Falls Ihr BIOS diese Optionen nicht anbietet, deaktivieren Sie bitte die Ausgabe von „CPU fan errors“. Für detaillierte Informationen zu Lüftereinstellungen im BIOS konsultieren Sie bitte das Handbuch Ihres Mainboards oder Ihren Mainboard-Hersteller.

Unterstützt das Montagesystem LGA2011 basierte Xeon CPUs?

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von ILM (Independent Loading Mechanism) für LGA2011 basierte Intel Xeon Prozessoren: Square ILM mit 80x80mm Lochabstand und Narrow ILM mit 56x94mm Lochabstand. Da der Square ILM Sockel mechanisch ident mit dem LGA2011 Sockel für Core i7 ist, ist das Montagesystem voll kompatibel. Mit Xeon Mainboards, die Narrow ILM Sockel verwenden, ist das Montagesytem jedoch nicht kompatibel:

Xeon Compatibility

Wie soll ich meinen Noctua Kühler reinigen?

Staub: Auf in Computergehäusen eingesetzten Kühlern und Lüftern sammelt sich nach längerer Zeit oft Staub an. Um die maximale Leistung sicherzustellen, reinigen diese bitte regelmäßig. Nehmen Sie zur Reinigung bitte zunächst den Lüfter vom Kühler ab und säubern Sie ihn mit einem Staubwedel, feuchten Tuch oder Druckluftspray. Seien Sie dabei bitte vorsichtig und wenden Sie nicht zu viel Kraft auf, um eine Beschädigung des Lüfters zu vermeiden. Bitte reinigen Sie den Lüfter nicht mit einem Staubsauger, da dies zu einer exzessiven Belastung führen kann, und halten Sie den Lüfter nicht unter laufendes Wasser, da Wasserrückstände im Motor Kurzschlüsse verursachen könnten. Bitte beachten Sie auch, dass der Lüfter nicht vom Kunden auseinandergenommen werden darf, da das Herausnehmen des Rotors aus dem Rahmen zu einer Zerstörung der Lagerversiegelung führt und einen Garantieverlust nach sich zieht. Bevor Sie den Lüfter wieder am Kühler montieren, säubern Sie bitte den Kühler selbst mit Druckluftspray oder mit einem Staubsauger. Der Kühler darf nicht mit Wasser gereinigt werden. Installieren Sie anschließend den Lüfter wieder am Kühler und stecken Sie ihn am Lüfteranschluss des Mainboards oder einer Lüftersteuerung an.
Rückstände von Wärmeleitpaste: Wenn Sie den Kühler von der CPU abnehmen, empfehlen wir vor einer neuerlichen Installation die Bodenplatte sowie die CPU zu reinigen und frische Wärmeleitpaste aufzubringen. Sie können die Bodenplatte und die CPU entweder mit einem trockenen, fusselfreien Tuch abwischen oder, für eine gründlichere Reinigung, ein mit einer Spülmittellösung oder Reinigungsbenzin befeuchtetes Tuch verwenden. Halten Sie den Kühler nicht unter laufendes Wasser. Beachten Sie weiters, dass die Bodenplatte des Kühlers und die CPU vor dem Aufbringen frischer Wärmeleitpaste und der neuerlichen Montage des Kühlers trocken, fettfrei und frei von Wärmeleitpastenrückständen sein sollten.

Warum ist die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex?

Da die Integrated Heat Spreader (IHS) aktueller Prozessoren leicht konkav sind, wurde die Kontaktfläche des Kühlers leicht konvex konstruiert, um optimalen Kontakt zu gewährleisten. Auf diese Weise wird direkt über der DIE im Zentrum des IHS mehr Druck appliziert, was einen effektiveren Wärmeübergang und bessere Kühlleistung ermöglichen.

Ist der Kühler mit LGA775 und LGA1366 kompatibel?

Der Kühler unterstützt LGA775 und LGA1366 nicht ab Werk, kann aber mittels des NM-I3 Montage-Kits kompatibel gemacht werden. Noctua stellt das NM-I3 Kit gegen Vorlage eines Kaufbelegs (Scan, Foto oder elektronische Kopie der Rechnung) des Kühlers sowie eines LGA775 bzw. LGA1366 Mainboards oder einer LGA775 bzw. LGA1366 kostenlos zur Verfügung. Um den Kühler mittels des NM-I3 Kits zu installieren, lösen Sie bitte zunächst die zentrale Schraube des Befestigungsbalkens (Sie erreichen die Schraube mit dem mitgelieferten Schraubenzieher durch die Ausnehmung in den Kühlrippen) und entfernen Sie diesen. Montieren Sie anschließend die Befestigungswinkel des NM-I3 Kits gemäß dem NM-I3 Handbuch.

Kann ich einen 140mm Lüfter mit eckigem Rahmen (z.B. NF-A14) verwenden?

Ja, Lüfterklammern zur Montage von 140mm Lüftern mit eckigem Rahmen (z.B. NF-A14) sind auf Anfrage über unseren Kundendienst verfügbar.

Ich habe die mitgelieferte NT-H1 Wärmeleitpaste verbraucht, können Sie mir Nachschub schicken?

Wir bitten um Verständnis, dass es sich bei der mit unseren Kühlern mitgelieferten NT-H1 Wärmeleitpaste um einen Verbrauchsartikel handelt und unsere Herstellergarantie daher nicht die Bereitstellung zusätzlicher Wärmeleitpaste umfasst. Sie können NT-H1 über unsere Vertriebspartner beziehen.

Welche Sockel werden unterstützt bzw. können mittels Upgrade-Kits unterstützt werden?

Bitte konsultieren Sie dazu unsere Übersicht zur Sockelkompatibilität.

Welche Abmessungen hat der NH-D15 und wie viel Freiraum bietet er für RAM und Chipsatz-Kühlkörper?

Bitte entnehmen Sie die genauen Abmessungen sowie den Freiraum für RAM und Chipsatz-Kühler der folgenden Zeichnung:

D15

Die vorderen Kühlrippen des NH-D15 ragen üblicherweise über die Speicherbänke des Mainboards. Durch die zurückgezogenen unteren Kühlrippen ist beim Betrieb mit nur einem Lüfter dennoch eine Verwendung von RAM Modulen mit einer Bauhöhe von bis zu 64mm möglich. Im Betrieb mit zwei Lüftern ragt überdies der vordere Lüfter über die Speicherbänke. In diesem Fall empfiehlt Noctua die Verwendung RAM in Standard-Bauhöhe (bis 32mm). In Gehäusen, die Platz für CPU Kühler mit einer Bauhöhe von über 165mm bieten, kann der vordere Lüfter jedoch auch entsprechend höher montiert werden, um Platz für Speichermodule mit einer Bauhöhe von über 32mm zu schaffen (z.B. 5mm höher, was zu einer Erhöhung der gesamten Bauhöhe von 165  auf 170mm führt und die Verwendung 37mm hoher RAM Module ermöglicht).

Kann ich am NH-D15 einen dritten Lüfter montieren?

Der Einsatz eines dritten Lüfters am NH-D15 bewirkt nur eine minimale Steigerung der Kühlleistung (max. 0.5°C), führt aber zu einem signifikant höheren Geräuschpegel. Da dies aus unserer Sicht technisch nicht sinnvoll ist, liefern wir kein Montagematerial für einen dritten Lüfter mit und bieten es auch nicht separat an.

Ist der Kühler mit dem LGA2011-3 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA2011-3 ident zu LGA2011-0 ist, unterstützt der Kühler beide LGA2011 Varianten.

Ist es ein Problem, dass die Kontaktfläche des Kühlers auf LGA2011-3 den CPUHeatspreader nicht vollständig abdeckt?

Nein. Je nach Orientierung des Kühlers werden auf LGA2011-3 ca. 1-2mm am Rand des Heatspreaders nicht abgedeckt. Da die Wärme jedoch im Zentrum konzentriert ist und die Außenbereiche für die Wärmeübertragung irrelevant sind, stellt dies kein Problem dar.

Für welche Thermal Design Power (TDP) ist dieser Kühler geeignet und wieviel Watt (W) Wärme kann er abführen?

Bitte entnehmen Sie Informationen zur maximal empfohlenen TDP und Wärmeabfuhr unseren TDP-Richtlinien.

Kann ich einen Kühler von Noctua in meinem System von Acer, Dell, HP oder Lenovo installieren?

Komplettsysteme von Acer, Apple, Dell, HP, Lenovo oder anderen großen Marken verwenden oftmals Hauptplatinen, die leicht von den Spezifikationen abweichen, die von Intel und AMD veröffentlicht werden. Diese Änderungen sind üblicherweise gering, können aber dennoch Inkompatibilitäten mit Kühlern verursachen, die nach diesen Spezifikationen entwickelt wurden.

Selbst wenn der Kühler mechanisch kompatibel ist und installiert werden kann, kann es mit derartigen Systemen weitere Probleme geben, wie z.B. proprietäre Lüfteranschlüsse, Fehlermeldungen wegen zu geringer Lüfterdrehzahlen, Abschaltungen, etc. Einige dieser Probleme–lassen sich zwar mit etwas technischem Verständnis lösen, insbesondere vom BIOS verursachte Probleme können mangels entsprechender Einstelloptionen jedoch meist nicht beseitigt werden.

Aufgrund der großen Zahl möglicher Probleme, die nicht einfach durch angepasste Montageteile gelöst werden können, werden Komplettsysteme von großen Marken wie Acer, Apple, Dell, HP oder Lenovo durch Noctua nicht offiziell unterstützt.

Ich habe mit meinem Mainboard von Supermicro Probleme mit der Lüfterdrehzahl, was kann ich tun?

Das BIOS vieler Modelle von Supermicro erwartet eine bestimmte Minimaldrehzahl (meist 700rpm), welche höher liegt als jene Minimalgeschwindigkeit, die von Noctuas PWM-Lüftern erreicht werden kann. Daher kann es vorkommen, dass das BIOS die niedrige Minimaldrehzahl von Noctua Lüftern als Fehler interpretiert und den Lüfter kurzzeitig mit 100% ansteuert, um danach wieder in den automatischen Modus zu wechseln. Dieses Verhalten kann dazu führen, dass die Drehzahl periodisch osziliert und Warnmeldungen bezüglich der Lüfterdrehzahl ausgegeben werden.

Leider gibt es im BIOS üblicherweise keine Möglichkeit, um für diese Funktion einen niedrigeren, der Minimalgeschwindigkeit von Noctua PWM-Lüftern entsprechenden Schwellenwert zu setzen. Das Problem lässt sich daher nur durch ein Deaktivieren der Lüftsteuerung umgehen, wodurch die Lüfter bei konstanter Drehzahl laufen, oder durch die Verwendung einer angepassten BIOS-Version, welche von Supermicro (gegen eine Aufwandsentschädigung) auf Anfrage erhältlich ist.

Ist der Kühler mit dem LGA1151 Sockel kompatibel?

Ja. Da der Mechanismus zur Kühlerbefestigung auf LGA1151 ident zu LGA1150, LGA1155 und LGA1156 ist, unterstützt der Kühler auch LGA1151.

Warum passt die mitgelieferte Backplate nicht auf mein LGA2011 Mainboard?

Die mitgelieferte Backplate dient ausschließlich der Montage auf LGA115x Sockeln. Bei LGA2011 ist keine Backplate erforderlich. Eine detaillierte Installationsanleitung finden Sie im Handbuch.

Mein Gehäuse unterstützt CPU Kühler mit einer Bauhöhe von maximal XXXmm, welches Modell soll ich wählen?

Bitte entnehmen Sie unseren TDP Richtlinien, welcher Kühler bei einer gewissen Bauhöhe die beste Kühlleistung bietet.

Ich habe Schwierigkeiten bei der Montage des Kühlers, können Sie mir helfen?

Für detaillierte Instruktionen zur Montage konsultieren Sie bitte die Montageanleitung sowie unsere Video-Anleitungen.

Soll ich den Kühler beim Transport meines Systems abnehmen?

Da sich die beim Transport eines Systems (z.B. durch Versanddienstleister) einwirkenden Kräfte nicht zuverlässig kalkulieren oder kontrollieren lassen, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen generell, den Kühler vor dem Transport abzunehmen. Noctua haftet nicht für etwaige Schäden, die durch exzessive Belastungen im Transport mit montiertem Kühler auftreten könnten.

Gibt es Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Noctua CPU Kühlern auf Intel Skylake (LGA1151) Prozessoren?

Unsere SecuFirm2™ Montagesysteme werden vor der Freigabe für neue Plattformen einer umfangreichen Kompatibilitätsprüfung unterzogen. Dabei konnten mit Bezug auf die Intel LGA1151 Plattform („Skylake“) keinerlei Probleme festgestellt werden. Auch vonseiten unserer Kunden sowie unserer Fachhandels- und Systemintegrationspartnern liegen uns keinerlei Berichte über mögliche Probleme vor. Unsere SecuFirm2™ Montagesysteme greifen (mit der Ausnahme einiger kompakter Modelle der L-Serie) zur Erzeugung des erforderlichen Anpressdrucks auf Spiralfedern zurück, die sowohl im Hinblick auf Toleranzen bei der Bauhöhe als auch bei Erschütterungen oder sonstigen Krafteinwirkungen eine gewisse Flexibilität ermöglichen. Im Vergleich mit gängigen federlosen Montagesystemen, bei denen der Anpressdruck ausschließlich über die Verformung der Montagewinkel erzeugt wird, kann so die mechanische Belastung von CPU, Sockel und Mainboard reduziert und etwaigen Beschädigungen durch exzessive Krafteinwirkung vorgebeugt werden. Da sich die beim Transport eines Systems (z.B. durch Versanddienstleister) einwirkenden Kräfte jedoch nicht zuverlässig kalkulieren oder kontrollieren lassen, empfehlen wir aus Sicherheitsgründen generell, Kühler mit einem Gesamtgewicht von über 700g (inkl. Lüfter) vor dem Transport abzunehmen.

Kann ich die Backplate / das Montagesystem meines bisherigen Noctua Kühlers für meinen neuen weiterverwenden?

Die meisten Teile der Noctua SecuFirm™ Montagesysteme sind untereinander kompatibel. Wenn Sie einen Noctua Kühler durch einen andere Noctua Kühler ersetzen, können Sie daher zumeist die ursprüngliche Backplate und/oder das ursprüngliche Montagesystem am Mainboard belassen und es für den neuen Kühler weiterverwenden. Wenn Sie den bisherigen Noctua Kühler auf einem Intel LGA115x (LGA1156, LGA1155, LGA1151, LGA1150), LGA2011 (LGA2011-0, LGA2011-3) oder LGA1366 System installiert hatten und ihn durch einen NH-U14S, NH-U12S oder NH-U9S ersetzen, müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die mit dem neuen Kühler mitgelieferten NM-IMB3 Brücken ersetzen. Für alle anderen Kühler können Sie auf den genannten Intel Sockeln das komplette Montagesystem weiterverwenden. Auf AMD AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2, FM2+ müssen Sie nur die ursprünglichen Montagebrücken durch die neuen ersetzen.

Mit welchem Drehmoment sollen die Schrauben eines Noctua Kühlers angezogen werden?

Bitte ziehen Sie alle Schrauben vorsichtig bis zum Anschlag an, ohne exzessive Kraft anzuwenden. Überschreiten Sie dabei nicht die folgenden Maximalwerte für das Anzugsdrehmoment:
SchraubentypMax. Anzugsdrehmoment
NM-SSC1 Schrauben zur Befestigung der Montagewinkel am Sockel des Kühlers0,5 Nm
NM-ITS1 Rändelschrauben zur Befestigung der Intel Montagebrücken0,5 Nm
NM-ALS1 Schrauben zur Befestigung der AMD Montagebrücken0,6 Nm
Federschrauben zur Befestigung des Kühlers an den Montagebrücken0,6 Nm

Wie kann ich herausfinden, ob das UEFI BIOS meines Mainboards den Prozessor ab Werk übertaktet und dies gegebenenfalls deaktivieren?

Die meisten zum Übertakten geeigneten Mainboards (Intel X- und Z-Chipsätze) betreiben den Prozessor automatisch mit erhöhten Taktraten, ohne dass der Benutzer dafür aktiv eingreifen muss. Da bei diesen Mainboards darüber hinaus meist auch noch das TDP (Thermal Design Power)-Limit erhöht oder deaktiviert ist, kann dies dazu führen, dass der Prozessor unter hoher Last den spezifizierten TDP-Wert überschreitet. Die in diesem Fall erhöhte Leistungsaufnahme des Prozessors führt zu höherer Abwärme, durch die es in weiterer Folge mitunter zu unerwartet hohen Temperaturen kommen kann.

Um herauszufinden, ob Ihr Mainboards den Prozessor automatisch übertaktet, gehen Sie im UEFI BIOS bitte in die Menüpunkte wie „Advanced“ oder „Overclocking“. Dort sollten Sie Optionen finden, die etwa „MultiCore Enhancement“ (Optionen: enabled/disabled), „CPU Ratio Apply Mode“ (Optionen: all/per core) oder ähnlich heißen. Um das automatische Übertakten zu verhindern, müssen diese Punkte entweder deaktiviert (disabled) oder auf „per core“ geändert werden. Bitte beachten Sie, dass bei letzterem Punkt auch alle einzelnen Multiplikatorstufen gemäß den Spezifikationen Ihres Prozessors eingestellt sind.

Für detaillierte Informationen zur Deaktivierung dieses Features wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an den Hersteller ihres Mainboards.

Meine entsperrte Intel CPU wird zu heiß, obwohl mein Kühler die spezifizierte TDP unterstützt, was ist das Problem?

Intels entsperrte Prozessoren mit den Suffixen K, X und C können unter gewissen Umständen mehr Wärme abgeben als in der TDP-Angabe spezifiziert, wenn:
  1. die TDP-Limitierung im Mainboard-BIOS erhöht oder aufgehoben wird.
  2. das Mainboard automatisch übertaktet, z.B. durch eine Erhöhung der Versorgungsspannung und die Verwendung höherer Multiplikatoren im Turbo-Modus.
  3. Testprogramme verwendet werden, die untypische Lasten erzeugen, wie z.B. Prime95 mit AVX2 Unterstützung, und zusätzlich a) und/oder b) zutreffen.

Dies kann gerade bei kleineren Kühlern und beengten Platzverhältnissen zu Temperaturproblemen führen.

Die tatsächliche Leistungsaufnahme des Prozessors kann mit der vom Mainboard-Hersteller zur Verfügung gestellten Software oder Anwendungen von Drittherstellern wie HWInfo oder HWMonitor überwacht werden.

Wenn Sie Temperaturprobleme feststellen (>90°C) und die Leistungsaufnahme höher als spezifiziert ist, stellen Sie sicher, dass keine Übertaktung ab Werk vorliegt und limitieren Sie bitte weiters die TDP durch entsprechende BIOS-Einstellungen auf den spezifizierten Wert. Darüber hinaus kann es bei Kaby Lake Prozessoren helfen, den CPU-Takt für Anwendungen zu senken, die sehr starken Gebrauch vom AVX-Befehlssatz machen, welcher zu einer erhöhten Auslastung des Prozessors und damit höherer Leistungsaufnahme führt. Diese Option ist im BIOS üblicherweise als AVX-Offset benannt und ermöglicht es, den Multiplikator spezifisch für AVX basierte Anwendungen zu senken, ohne die Leistung bei Nutzung anderer Befehlssätze zu verringern.

Je nach Güte der CPU und der genauen Last der verwendeten Programme lassen sich mit einer Reduktion von 2-3 Stufen meist sehr gute Ergebnisse erzielen.

Sollten Sie Probleme haben die entsprechenden Einstellungen im BIOS zu finden, wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an Ihren Mainboard-Hersteller.

Alle unsere TDP Empfehlungen basieren auf eingehenden Tests mit den von Intel spezifizierten Standardwerten auf Basis populärer Anwendungen wie Asus Realbench und prime95. Bitte beachten Sie jedoch, dass prime95 eine besonders hohe, über typische Anwendungsszenarien hinausgehende Auslastung erzeugt und somit zu erhöhten Temperaturen führt. Wir empfehlen aus diesem Grund die Verwendung anderer Programme wie Realbench, um die Stabilität und Temperatur der CPU unter realistischen Anwendungsszenarien zu überprüfen.

Haben Sie eine Frage zu einem unserer Produkte? Bitte nutzen Sie dieses Formular, um eine Frage zu stellen!